Mein Konto
    Kleine schmutzige Briefe
     Kleine schmutzige Briefe
    28. März 2024 Im Kino | 1 Std. 41 Min. | Tragikomödie, Thriller
    Regie: Thea Sharrock
    |
    Drehbuch: Jonny Sweet
    Besetzung: Olivia Colman, Jessie Buckley, Anjana Vasan
    Originaltitel: Wicked Little Letters
    Filmstarts
    4,0
    Vorführungen (17)
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe

    FSK ab 12 freigegeben

    Mehr als den Heimatort – das beschauliche Küstenstädtchen Littlehampton im Süden Englands – haben Rose Gooding (Jessie Buckley) und Edith Swan (Olivia Coleman) nicht gemeinsam. Rose sprudelt über vor Lebensfreude, die konservative Edith hingegen lebt in ständiger gottesfurcht. Deshalb hat sie auch sofort die quirlige Rose im Verdacht, als in Littlehampton aus irgend einem zunächst unerfindlichen Grund mehrere Einwohner provokante Briefe in anstößigem Ton und dreisten Anschuldigungen geschickt bekommen. Selbst die daraufhin eingeschalteten Ermittler von Scotland Yard haben Rose im Verdacht. Für die droht daraufhin eine Welt zusammenzubrechen, denn plötzlich wird ihr Sorgerecht für ihre Tochter infrage gestellt. Derweil nimmt die Flut an komischen Briefen einfach kein Ende. Die Polizistin Gladys Moss (Anjana Vasan) will deshalb noch einmal genauer hinschauen und kommt zu dem Schluss, dass Rose vielleicht gar nicht hinter den Briefen steckt...

    Hier im Kino

    Eine Kinovorstellung suchen

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    4,0
    stark
    Kleine schmutzige Briefe

    Ein Social-Media-Skandal fast 100 Jahre vor der Gründung von Facebook

    Von Gaby Sikorski
    Kurz nach dem 1. Weltkrieg, um 1920 herum, lebten in der englischen Kleinstadt Littlehampton zwei Nachbarinnen, Rose Gooding und Edith Swan. Sie hatten sich angefreundet, nachdem Rose neu zugezogen war. Doch irgendwann war Schluss mit lustig, die beiden Frauen zerstritten sich. Als wenig später Edith und weitere Frauen in Littlehampton obszöne anonyme Briefe erhielten, war allen sofort klar, wer die Schuldige sein musste – Rose Gooding, die Neue. Sie wurde angeklagt, verurteilt und inhaftiert. ABER damit war der Fall noch lange nicht abgeschlossen, denn es gab auch Zweifel an Roses Schuld, und so wurden die Ermittlungen wieder aufgenommen. Diese Geschichte ist wirklich passiert, tatsächlich auch in Littlehampton (West Sussex). Der damalige Skandal erschütterte seinerzeit nicht nur das verschlafene Küstenstädtchen selbst, sondern ganz England. Der von Brief zu Brief immer pikantere Inhalt
    Kleine schmutzige Briefe Trailer DF 2:11
    Kleine schmutzige Briefe Trailer DF
    545 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Letzte Nachrichten

    Mit "The Crown", "Chernobyl"- & "Witcher"-Stars: Deutscher Trailer zur True-Crime-Comedy "Kleine schmutzige Briefe"
    News - Videos
    Im Trailer „Kleine schmutzige Briefe“, einer herrlich britisch anmutenden True-Crime-Comedy, seht ihr zwei der global aktuell…
    Donnerstag, 1. Februar 2024

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Olivia Colman
    Rolle: Edith Swan
    Jessie Buckley
    Rolle: Rose Gooding
    Anjana Vasan
    Rolle: Gladys Moss
    Joanna Scanlan
    Rolle: Ann

    Bilder

    Wissenswertes

    Chef-Kameramann von Marvel

    Ben Davis, der als Chef-Kameramann für "Kleine schmutzige Briefe" fungierte, ist nicht nur für seine mehrmalige Zusammenarbeit mit dem irischen Filmemacher Martin McDonagh - wie zuletzt für "The Banshees of Inisherin" (2022)- bekannt. Davis führte auch bereits ganze 5 Mal die Kamera für Filme des Marvel Cinematic Universe (MCU): "Guardians of the Galaxy" (2014), "Avengers: Age of Ultron" (2015), "Doctor Strange" (2016), "Captain Marvel" (2019) un Mehr erfahren

    Erstmals gemeinsam vor der Kamera

    Für "Kleine schmutzige Briefe" standen Oscarpreisträgerin Olivia Colman und die irische Schauspielerin Jessie Buckley erstmals gemeinsam vor der Kamera und das obwohl es bereits der zweite Film ist, in dem die beiden Schauspielerinnen mitwirkten: In "Frau im Dunkeln" spielte Buckley nämlich dieselbe Figur wie Colman in jungen Jahren und teilte sich dementsprechend keine Szene mit Ihrer Kollegin.

    Weitere Details

    Produktionsländer Großbritannien, Frankreich
    Verleiher StudioCanal Deutschland
    Produktionsjahr 2023
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes 2 Trivias
    Budget -
    Sprachen Englisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -
    Back to Top