Mein Konto
    Lisa Frankenstein
     Lisa Frankenstein
    22. Februar 2024 Im Kino | 1 Std. 42 Min. | Komödie, Horror, Romanze, Sci-Fi
    Regie: Zelda Williams
    |
    Drehbuch: Diablo Cody
    Besetzung: Kathryn Newton, Cole Sprouse, Liza Soberano
    User-Wertung
    3,0 2 Wertungen, 1 Kritik
    Filmstarts
    3,0
    Vorführungen (232)
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe

    FSK ab 16 freigegeben

    Während ein Gewitter über ihre Köpfe hinwegzieht, erweckt die nicht unbedingt zu den Coolen ihrer Highschool gehörende Außenseiterin Lisa (Kathryn Newton) zufällig eine aus dem Viktorianischen Zeitalter stammende Leiche (Cole Sprouse) zum Leben. Plötzlich hat sie also einen neuen Freund an ihrer Seite, der im Jahr 1989 erstmal in einer für ihn vollkommen anderen Welt klarkommen muss. In Lisas Augen sieht er dazu nicht nur noch ziemlich gut aus, sondern wird zudem mit jedem vergehenden Tag ein bisschen menschlicher. Lisa verliert Stück für Stück ihr Herz an den von den Toten Auferstandenen. Und auch bei ihrem Vater tut sich in Sachen Liebe einiges: Er sieht sich bereit für eine neue Ehe – mit drastischen Folgen für Lisa. Denn ihre neue Stiefschwester ist Taffy (Liza Soberano), quasi die Königin der Highschool…

    Hier im Kino

    Eine Kinovorstellung suchen

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    3,0
    solide
    Lisa Frankenstein

    Eine Leiche zum Kuscheln

    Von Sidney Schering
    Die Drehbuchautorin Diablo Cody gewann zwar direkt mit ihrem Hit-Debüt „Juno“ einen Oscar, doch auch der erste Rückschlag ließ nicht lange auf sich warten: Ihr Nachfolgeprojekt „Jennifer's Body“ floppte und wurde von der Filmpresse fast einhellig verrissen. Von uns allerdings nicht – und tatsächlich entwickelte sich die Horrorkomödie mit Megan Fox und Amanda Seyfried nach und nach zu einer Art modernem Kultklassiker. 15 Jahre später führt es Cody nun in dieses Genre zurück. Erneut geht es um Pubertät, Außenseitertum und Mord – und trotzdem ist „Lisa Frankenstein“ ein anderes Biest: Die von „Carrie“ und „The Lost Boys“ inspirierte „Jennifer's Body“-Mischung aus Horror-Härte und bitterböser Satire ist fort. Stattdessen weckt Regie-Novizin Zelda Williams Erinnerungen an die Kauzigkeit eines Tim Burton – und den Witz der Teenie-Komödien-Legende John Hughes („Breakfast Club“). Das Ergebnis is
    Lisa Frankenstein Trailer (2) DF 1:37
    Lisa Frankenstein Trailer (2) DF
    821 Wiedergaben
    Lisa Frankenstein Trailer OV 1:32
    1.412 Wiedergaben
    Lisa Frankenstein Trailer (3) OV 2:30
    Das könnte dich auch interessieren

    Letzte Nachrichten

    Neu im Kino im Februar 2024: Der Sci-Fi-Blockbuster des Jahres, Marvel-Nachschub aus der Welt von Spider-Man & Henry Cavill als Super-Agent
    News - In Produktion
    Auch im Februar gibt es wieder einige echte Kino-Highlights wie „Dune 2“, „Argylle“ oder „Madame Web“. Wie gewohnt bekommt…
    Sonntag, 21. Januar 2024
    Marvel-Star bastelt sich "Riverdale"-Traummann: Abgefahrener Trailer zur Retro-Horror-Comedy "Lisa Frankenstein"
    News - Videos
    Ihr steht auf die 1980er? Ihr lacht gern, während ihr euch gleichzeitig ein wenig gruselt? Außerdem mögt ihr schräge Liebesgeschichten?…
    Samstag, 18. November 2023

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Kathryn Newton
    Rolle: Lisa
    Cole Sprouse
    Rolle: Die Kreatur
    Liza Soberano
    Rolle: Taffy
    Henry Eikenberry
    Rolle: Michael Trent

    User-Kritik

    Brodie1979 ..
    Brodie1979 ..

    128 Follower 252 Kritiken User folgen

    2,0
    Veröffentlicht am 19. Februar 2024
    Als hätte sich jemand ganz viele Versatzstücke zusammengepackt, die einzeln wunderbar funktionieren, aber im ihrer Gesamtheit Schiffbruch erleiden. Kathryn Newton spielt eine introvertierte Schülerin, die einen untoten Mann als Begleiter erhält. Eingekleidet in ein 80er Jahre Setting, zappt der Film durch diverse Storyansätze. Horror ist drin, da sich der Untote weitere Körperteile zusammenklauben muss. Schwarze Komödie ist drin, wenn es ...
    Mehr erfahren

    Bilder

    Wissenswertes

    Schon im Titel eine Parodie

    "Lisa Frankenstein" spielt nicht nur ganz offensichtlich auf den einflussreichen Roman "Frankenstein oder Der moderne Prometheus" (1818) von Mary Shelley an, der mit dem verrückten Wissenschaftler Frankenstein und dem von ihm geschaffenen Monster bis heute einer der wichtigsten Bezugspunkte für den Horrorfilm geblieben ist. Genauso handelt es sich um eine Parodie auf das Design-Label "Lisa Frank", das in den USA sich vor allem in den 80er und 90e Mehr erfahren

    Von der Drehbuchautorin von "Jennifer's Body"

    Mit "Lisa Frankenstein" legt die oscarprämierte Drehbuchautorin Diablo Cody ihr erstes verfilmtes Drehbuch seit "Tully" (2018) vor - eine lange Wartezeit, die hauptsächlich durch die Absage ihres geplanten Madonna-Biopics zustande kam. Umso spannender ist es, dass die "Juno"-Autorin wieder zum Horrorfilm zurückkehrt, nachdem ihr Skript zu "Jennifer's Body" (2009) mittlerweile Kultstatus als unkonventionelle Teenie-Horrorkomödie erreicht hat.

    Ein Shootingstar und klassische Horrorgeschichten

    Kathryn Newton, die im Film als Lisa quasi eine moderne Version des Monstermachers Frankenstein spielt, belebt 2024 wohl die klassischen Horrorfilmmonster wieder: Newton, die schon Genreerfahrung in "Freaky" (2020) sammeln konnte, wird nämlich auch gemeinsam mit dem "Scream"-Star Melissa Barrera in "Abigail" zu sehen sein - einer Modernisierung des Vampirfilms "Draculas Tochter" von 1936.

    Weitere Details

    Produktionsland USA
    Verleiher Universal Pictures Germany
    Produktionsjahr 2024
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes 3 Trivias
    Budget -
    Sprachen Englisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -
    Back to Top