Mein Konto
    Beowulf und Grendel
     Beowulf und Grendel
    1. Januar 2005 Im Kino / 1 Std. 40 Min. / Abenteuer
    Regie: Sturla Gunnarsson
    Drehbuch: Andrew Rai Berzins
    Besetzung: Hringur Ingvarsson, Spencer Wilding, Stellan Skarsgård
    Originaltitel: Beowulf & Grendel
    Pressekritiken
    2,8 5 Kritiken
    User-Wertung
    2,8 13 Wertungen - 2 Kritiken
    Filmstarts
    3,0
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe

    Der dänische König Hrothgar (Stellan Skarsgård) erntet den Jahre zuvor gesäten Sturmwind. Damals hat er den Vater des Trolls Grendel (Ingvar Eggert Sigurðsson) getötete. Jetzt will sich Grendel an Hrothgar für die schändliche Tat rächen und greift den dänischen König immer wieder an. Beowolf (Gerard Butler), ein tatkräftiger Kämpfer, erscheint zum Vorteil Hrothgars auf der Bildfläche. Mit seinen Fähigkeiten unterstützt Beowolf den Kampf des dänischen Königs gegen den blutdurstigen Troll. Natürlich hat der frisch eingetroffene Held keine Ahnung von den Ereignissen der Vergangenheit, die Grendel erst so zornig gemacht haben. Der Troll aber hegt keinen Groll gegenüber Beowolf und will daher mit diesem nicht kämpfen. So entwickelt sich die absurde Situation, dass Beowolf immer wieder versucht, Grendel zu stellen, während sich der Troll der Konfrontation mit dem Helden entzieht, seinen Feind Hrothgar aber weiter angreift.

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    3,0
    solide
    Beowulf und Grendel
    Von Deike Stagge
    „Etwas ist faul im Staate Dänemark“, das wusste schon Prinz Hamlet. Im Fall von Sturla Gunnarssons Historien-Drama „Beowulf und Grendel“ handelt es sich dabei um das Treiben eines furchteinflößenden Trolls, der ganz Dänemark in Atem hält. Action-Mime Gerard Butler nimmt als edler Recke den Kampf gegen einen unbekannten Gegner auf. Beowulf ist die ursprüngliche Heldensaga der angelsächsischen Literatur: ein Heldengedicht in ausführlichen 3182 Versen. Eigentlich greift der Film nur einen kleinen Teil des Poems selbst auf. Weil er sich dem dänischen König Hrothgar (Stellan Skarsgard) verpflichtet fühlt, reist der Gaute Beowulf (Gerard Butler) mit 14 tapferen Kriegern nach Dänemark, wo ein berserkerähnlicher Troll die Bewohner in Angst und Schrecken versetzt. Nach einer ersten Begegnung stellt Beowulf fest, dass das Ungeheuer ein Wesen aus Fleisch und Blut ist und auf den Namen Grendel h
    Die ganze Kritik lesen

    Trailer

    Beowulf und Grendel Trailer OV 2:02
    Beowulf und Grendel Trailer OV
    988 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Hringur Ingvarsson
    Rolle: Joven Grendel
    Spencer Wilding
    Rolle: Padre de Grendel
    Stellan Skarsgård
    Rolle: El rey Hrothgar
    Ingvar Sigurðsson
    Rolle: Grendel
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    Angelo D.
    Angelo D.

    User folgen 83 Follower Lies die 236 Kritiken

    2,0
    Veröffentlicht am 16. Juli 2015
    Die Geschichte von "Beowulf und Grendel" habe ich nun schon in mehreren Filmen gesehen und erfahren und wurde von diesem sehr enttäuscht. Die Story handelt von einem Troll (Grendel) der Rache für den Tod seines Vaters am dänischen König Hrothgar nehmen will. Da der Troll zu mächtig ist und Hrothgars Volk regelrecht abschlachtet , schreitet ein mächtiger Krieger mit dem Namen Beowulf ein um den Troll zu bezwingen. Doch selbst Beowulf hat ...
    Mehr erfahren
    Kino:
    Anonymer User
    4,0
    Veröffentlicht am 18. März 2010
    Leider gibt dieser Film nur dem an altnordischer Vorzeit Interessierten (und relativ gut Informierten) durch seine Realitäts-Treue das vollständig rüber, was er beabsichtigt; was man aber in DK/S/N/FIN/IS, die ja ein ganz eigener Filmmarkt sind, wohl voraussetzen kann. Daher soll das ja auch KEIN Fantasy-Film sein (auch ARTE fiel auf diese falsche Klassifikation herein). Wer sich ein bischen auskennt in der nordischen Mythologie, vor allem ...
    Mehr erfahren
    2 User-Kritiken

    Bilder

    18 Bilder

    Weitere Details

    Produktionsländer Kanada, Großbritannien, Island, USA, Australien
    Verleiher Universum Film GmbH
    Produktionsjahr 2005
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen Englisch, Lateinisch, Isländisch
    Produktions-Format 35 mm
    Farb-Format Farbe
    Tonformat Dolby Digital
    Seitenverhältnis 2.35 : 1 Cinemascope, 1.78
    Visa-Nummer -

    Ähnliche Filme

    Back to Top