Mein Konto
    The Fast And The Furious: Tokyo Drift
     The Fast And The Furious: Tokyo Drift
    13. Juli 2006 Im Kino | 1 Std. 44 Min. | Action, Krimi
    Regie: Justin Lin
    |
    Drehbuch: Chris Morgan
    Besetzung: Lucas Black, Shad Moss, Brian Tee
    Originaltitel: The Fast and the Furious : Tokyo Drift
    Pressekritiken
    3,4 4 Kritiken
    User-Wertung
    2,8 1345 Wertungen, 16 Kritiken
    Filmstarts
    2,5
    Auf RTL+ streamen
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe

    FSK ab 12 freigegeben

    Der Außenseiter Shaun Boswell (Lucas Black) geht zu seinem Onkel (Brian Goodman) nach Tokio, um in den USA einer Gefängnisstrafe zu entgehen. Die Strenge seines neuen Erziehers gefällt Shaun überhaupt nicht. Schon bald freundet er sich mit Twinkie (Bow Wow) an, der ihn zu einem illegalen Parkhausrennen mitnimmt. Dort trifft er auch die schöne Neela (Nathalie Kelley) aus seiner Schule wieder. Als er sie anflirtet, sieht sich ihr Freund D.K. (Brian Tee) bedroht und pöbelt den Neuling an. Im Drift-Rennen mit ihm verschrottet Shaun den Wagen von Han (Sung Kang), in dessen Schuld er von nun an steht. Han wird zu Shauns großem Förderer, der ihn nicht nur in das Nachtleben von Tokio einführt, sondern ihm auch in mühevoller Arbeit beibringt, wie man richtig driftet. Der Neuling setzt alles daran, auf das Fahrniveau des bisherigen Drifter-Champions D.K. zu kommen. Doch der kann auf die Unterstützung des Unterweltkartells der Yakuza zählen, bei der sein Onkel (Sonny Chiba) ein hohes Tier ist. Shaun sieht sich einigen Problemen gegenüber - aber mit Neela kennt er ein Mädchen, für das es sich lohnt, zu kämpfen...

    Wo kann ich diesen Film schauen?

    SVoD / Streaming
    RTL+
    RTL+
    Abonnement
    anschauen
    WOW
    WOW
    Abonnement
    anschauen
    Auf DVD/Blu-ray
    Fast & Furious - 10-Movie-Collection [4K Ultra HD]
    Fast & Furious - 10-Movie-Collection [4K Ultra HD] (DVD)
    Neu ab 119,99 €
    Kaufen

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    2,5
    durchschnittlich
    The Fast And The Furious: Tokyo Drift
    Von Deike Stagge
    Rennfreaks, aufgepasst! Die Pistensäue von The Fast And The Furious melden sich zurück und lassen die Motoren im „Tokyo Drift“ heißlaufen. Mit einem neuen Hauptdarsteller und dem Schauplatz Japan wurde das Konzept der Action-Reihe anständig aufgetunt, um im Sommer die Fans in die Kinos zu locken. Diesmal geht es um den rennwagenbesessenen Schüler Shaun Boswell (Lucas Black). Nach einem illegalen Rennen mit dem reichen Chad (Zachory Ty Brian), bei dem beide Autos zu Bruch gehen und die Kids leicht verletzt werden, schickt Mutter Boswell (Lynda Boyd) ihr Problemkind nach Übersee, da dem Einzelgänger Shaun in den USA sonst ein längerer Gefängnisaufenthalt droht. In Tokio wohnt ihr Ex-Mann (Brian Goodman), ein Major der US-Navy, der sich von nun an um Shauns Erziehung kümmern soll. Doch die strengen Regeln des alten Herren schmecken Shaun gar nicht. Schon bald freundet er sich mit Twinkie (B
    The Fast And The Furious: Tokyo Drift Trailer DF 1:57
    The Fast And The Furious: Tokyo Drift Trailer DF
    86.844 Wiedergaben

    Making-Of und Ausschnitte

    Filmstarts-Fehlerteufel N°6 - "The Fast And The Furious" 5:27
    Filmstarts-Fehlerteufel N°6 - "The Fast And The Furious"
    118.131 Wiedergaben
    Was bisher geschah... alle wichtigen News zu "Fast & Furious 7" auf einen Blick! 1:36
    Was bisher geschah... alle wichtigen News zu "Fast & Furious 7" auf einen Blick!
    19.572 Wiedergaben
    Fast And Furious Live Show Trailer 0:30
    Fast And Furious Live Show Trailer
    33.469 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Letzte Nachrichten

    "Der schrecklichste Moment meiner Karriere": Vin Diesel kehrte nur zu "Fast & Furious" zurück, um ein Sci-Fi-Franchise zu retten
    News - Reportagen
    Wenn ein neuer „Fast & Furious“-Film erscheint, ist nahezu sicher, dass er ein Box-Office-Hit wird. Doch das war nicht immer…
    Samstag, 4. November 2023
    Christopher Nolan liebt die "Fast & Furious"-Filme – und sie können dem "Oppenheimer"-Regisseur gar nicht verrückt genug sein!
    News - Reportagen
    Christopher-Nolan-Filme sind ernst, kompliziert und kommen mit einem Minimum an digitalen Effekten aus. Trotzdem ist der…
    Samstag, 1. Juli 2023
    Wenn ihr bei "Fast & Furious 3" bei 44 Minuten und 49 Sekunden auf Pause drückt, entdeckt ihr ein grandioses Easter Egg
    News - Reportagen
    Filmliebhaber*innen sind nicht nur auf der Suche nach Filmfehlern, sondern freuen sich auch über Überraschungen. In „The…
    Mittwoch, 7. Juni 2023
    Noch schnell streamen: Amazon Prime Video entfernt den besten Dwayne-Johnson-Actionfilm & 6(!) weitere Blockbuster
    News - DVD & Blu-ray
    Ohne das „Fast & Furious“-Franchise wäre Dwayne Johnson nicht der Hollywood-Superstar, der er heute ist. Leider wirft Amazon…
    Montag, 10. Oktober 2022

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Lucas Black
    Rolle: Shaun Boswell
    Shad Moss
    Rolle: Twinkie
    Brian Tee
    Rolle: D.K.
    Nikki Griffin
    Rolle: Cindy

    User-Kritiken: sie liebten

    Beste und nützlichste Rezensionen
    Lamya
    Lamya

    1.192 Follower 801 Kritiken User folgen

    3,5
    Veröffentlicht am 25. Februar 2010
    Habe die anderen Teile nicht gesehen und habe auch nicht vor mir diese anzuschauen, da ich eigl. auch sowas nicht stehe. Der Film hier hat mir aber gut gefallen muss ich sagen. Tolle Autos und schöne Action. Auch wenn ich sowas nicht mag hat mir der Film sehr gut gefallen. Schaut ihn euch ruhig mal an. Ist mal bisschen was anderes.



    7/10
    BrodiesFilmkritiken
    BrodiesFilmkritiken

    9.983 Follower 4.929 Kritiken User folgen

    3,5
    Veröffentlicht am 13. September 2017
    Hart an der Grenze zum Etikettenschwindel: die dritte Folge der "Fast & The Furious" Serie hat mit den beiden Vorgängern nahezu gar nichts mehr zu tun (ohne es genau zu verraten: in der Schlussszene gibt's noch mal ne nette Überleitung zu den Vorgängern), ist aber im gleichen Look gehalten. Statt in Miami oder L.A. rasen die Karren nun durch Tokyo, ansonsten ist alles gleich geblieben. Aufpolierte Karren, kurzberockte, hübsche Mädchen ...
    Mehr erfahren
    challengesbya.d.2k
    challengesbya.d.2k

    9 Follower 87 Kritiken User folgen

    5,0
    Veröffentlicht am 24. April 2023
    Geil. Einfach nur geil. Ich liebe diese Filmreihe und auch der dritte Teil ist der Hammer. Sehr gelungen.
    Kino:
    Anonymer User
    5,0
    Veröffentlicht am 25. Februar 2010
    Ich finde, "F&F: Tokyo Drift" ist mit Abstand der beste Teil, von allen Fast and the Furious Teilen - und hat mit Abstand den besten Soundtrack von allen.



    Hammer Girls, Hammer Stadt (Tokyo), Hammer Autos, geile Rennen, und coole Schauspieler.



    Wen interessiert da bitteschön noch die überflüssige Story????



    NIEMANDEN!!!



    HAMMER FILM!!!

    Bilder

    Wissenswertes

    Die Story wurde ursprünglich für Vin Diesel geschrieben

    Drehbuchautor und Produzent Chris Morgan bestätigte in einem Interview mit Collider, dass der Film ursprünglich als ein weiteres Vin-Diesel-Abenteuer geplant war: „Es gab einen öffentlichen Aufruf für das Drehbuch. Ich glaube ich kam rein und habe eine Idee gepitcht; In der Essenz war es schon „Tokyo Drift“, aber Vin Diesel war dabei und seine Figur sollte das Driften lernen. Außerdem gab es noch einen Mordfall zu lösen“. Denn Dominic Toretto sol Mehr erfahren

    Chronologische Reihenfolge der "Fast & Furious"-Filme

    2001 nahm das rasende Action-Franchise mit „The Fast And The Furious” seinen Anfang, mittlerweile gibt es mehr als eine Handvoll Kinofilme, aber auch Kurzfilme, welche die Geschichten um Dom Toretto (Vin Diesel) und seine Familie ergänzen. Dabei ist die Chronologie der Werke nicht gleich deren Veröffentlichungstermin. So spielt der als drittes erschienene Kinofilm „Tokyo Drift“ nach dem sechsten Teil (wie dem Zuschauer aber erst am Ende von „Fast Mehr erfahren

    Dieser Schauspieler sollte eigentlich statt Vin Diesel Dominic Toretto spielen

    Die „Fast & Furious“-Reihe ist das Franchise und das Baby von Vin Diesel, doch der war eigentlich nur die zweite Wahl für den Part als Dominic Toretto. Wie Produzent Neal H. Moritz verriet, waren als erstes Paul Walker, mit dem er vorher bei „Skulls“ gearbeitet hatte, und Regisseur Rob Cohen an Bord. Dann begann die Suche nach einem Darsteller für Dominic Toretto und das Studio hatte eine klare Vorstellung: Man wollte unbedingt Timothy Olyphant h Mehr erfahren

    Weitere Details

    Produktionsländer USA, Deutschland
    Verleiher Universal Pictures Germany
    Produktionsjahr 2006
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes 3 Trivias
    Budget US$ 85 000 000
    Sprachen Englisch, Japanisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Ähnliche Filme

    Finde mehr Filme : Die besten Filme des Jahres 2006, Die besten Filme Action, Beste Filme im Bereich Action auf 2006.

    Back to Top