Mein Konto
    Schnelleres Ende: NBC lässt eine Episode "Persons Unknown" aus
    Von Björn Becher — 15.08.2010 um 15:19

    Um die Serie "Persons Unknown" von Oscar-Preisträger Christopher McQuarrie ("Die Üblichen Verdächtigen") möglichst schnell aus dem Programm zu bekommen, hat sich der US-Sender NBC entschlossen eine Episode nicht auszustrahlen.

    Nach einer mehrwöchigen Pause kehrt die Serie am kommenden Samstag, dem 21. August mit ihrer 10. Folge zurück. Die eigentlich danach folgende Episode, die 11. Folge, wird nicht ausgestrahlt. Stattdessen folgt am 28. August das zweistündige Serienfinale. Fans mit Galgenhumor können daher ein klein wenig feiern: Immerhin gibt es das Finale und somit eine Auflösung zu sehen. Nichtsdestotrotz ist gerade bei einer Serie mit durchgehendem Handlungsstrang das Auslassen einer ganzen Episode fatal. NBC zeigt sich immerhin generös und will die fehlende vorletzte Folge im Internet zur Verfügung stellen. "Persons Unknown" dreht sich um eine Gruppe von Menschen, die in einem verlassen Wüstenstädtchen festgehalten werden. Keiner von ihnen erinnert sich, wie er verschleppt worden ist und die Stadt scheint komplett mit Videokameras ausgestattet zu sein. Jeder Fluchtversuch wird auf mysteriöse Art und Weise vereitelt und die Gefangenen merken schnell, dass sie zusammen arbeiten müssen um zu entkommen. Die Serie hatte von Anfang an mit Quotenproblemen zu kämpfen. Nach den ersten fünf Episoden wurde die Serie vom Sender daher schon auf den unattraktiven Sendeplatz am Samstagabend verschoben. Auch davor war NBC wohl nicht ganz von seiner Serie überzeugt. Denn dies lag bis zur Ausstrahlung über ein Jahr im Archiv des Senders.

    facebook Tweet
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top