Mein Konto
    "School of Rock": Aus der Komödie mit Jack Black wird eine TV-Serie
    Von Ludwig Lehmann — 05.08.2014 um 17:25

    Nachdem "School of Rock" mit Jack Black im Jahr 2003 erfolgreich in den Kinos lief, haben Paramount Television und Nickelodeon nun eine Serien-Version des Stoffs angekündigt. Ob der einstige Hauptdarsteller wieder dabei ist, bleibt offen.

    United International Pictures (UIP)
    Genau wie der Film soll sich die Serie "School of Rock" um den zwar durchaus fähigen, aber glücklosen Musiker Dewey Finn drehen, der auf der großen Leinwand von Schauspieler und Musiker Jack Black ("King Kong") dargestellt wurde. Dieser nimmt aus Geldnot und aus Mangel an Bandmitgliedern einen Aushilfsjob an einer renommierten Grundschule an. Die Tatsache, dass er selbst kein Lehrer ist und anstatt des normalen Schulstoffes Rock 'n' Roll auf den Lehrplan setzt, sorgt dabei für allerlei Verwirrung und Abenteuer.

    Zum Cast der neuen Serie wurde bisher noch nichts bekannt gegeben. Deswegen ist unklar, ob Black oder andere Schauspieler aus der Filmvorlage, wie Joan Cusack ("Shameless - Nicht ganz nüchtern") oder Sarah Silverman ("A Million Ways To Die In The West") wieder dabei sind.

    Bisher wurde eine Staffel "School Of Rock" mit 13 Episoden bestellt. Die Folgen sollen von Jim und Steve Armogida ("Crash & Bernstein") geschrieben werden, die auch Showrunner sind. Richard Linklater und Scott Rudin - Regisseur und Produzent des Films - wirken als Ausführende Produzenten mit.

    Das neue Klassenprojekt "Rockband" beginnt in den USA im Frühjahr 2015. Für alle, die sich nicht mehr an den Film erinnern, hier noch einmal der Trailer:




    facebook Tweet
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top