Mein Konto
    Der Kriegsfilm-Check: Welche Filme sind für und welche gegen den Krieg
    Von Woon-Mo Sung — 25.02.2015 um 16:40

    Während Clint Eastwoods Haltung gegenüber dem Krieg in „American Sniper“ angenehm ambivalent bleibt, gibt es natürlich etliche andere Beispiele, bei denen es viel deutlicher ist, ob sie für oder gegen den Krieg sind. Wir machen den Check!

    Sony Pictures
    "Stealth – Unter dem Radar"
    Regie: Rob Cohen


    Darum geht's: Ben Gannon (Josh Lucas), Kara Wade (Jessica Biel) und Henry Purcell (Jamie Foxx) sind drei der besten Kampfjetpiloten der Welt. Doch die Zukunft der Kriegsführung liegt in elektronisch ferngesteuerten Drohnen und so wird den Piloten der US-Armee der Supercomputer EDI zur Seite gestellt. Aber schon bald gibt es Probleme mit EDI, der sich verselbstständigt und beginnt, Amok zu laufen…

    Pro oder Anti: Hurra-Patriotismus und Cowboy-Mentalität sind Elemente, die diesen Film besonders „auszeichnen“. Regisseur Rob Cohen und die Navy (die für den Dreh gerne ihre Jets zur Verfügung gestellt hat) rücken die amerikanischen Kampfpiloten gerne als draufgängerische Helden ins rechte Licht. Da dürfen dann auch ruhig direkte Befehle ignoriert und russische Flieger selbst in deren eigenem Luftraum abgeschossen werden. Konsequenzen muss dafür hier zumindest niemand fürchten - denn wer den Feind abschießt, hat immer Recht. (Hier geht's zur Kritik)

    Ergebnis: Pro!




    facebook Tweet
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top