Mein Konto
    "Hinter Gittern" 2.0: RTL versucht sich mit "Block B - Unter Arrest" erneut an einer Frauenknast-Serie
    Von Markus Trutt — 12.03.2015 um 08:30

    Einst konnte RTL mit der Gefängnis-Soap "Hinter Gittern - Der Frauenknast" große Erfolge feiern. Nun möchte der Sender mit der ebenfalls in einem Frauengefängnis angesiedelten Serie "Block B", die am heutigen 12. März 2015 startet, daran anknüpfen.

    RTL / Gordon Mühle
    Bea Kröger (Gisa Zach) soll versucht haben, ihren Mann umzubringen und kommt dafür in Untersuchungshaft in die JVA Tempelhof. Dort wird sie schon kurz nach ihrer Ankunft mit dem knallharten Gefängnisalltag konfrontiert. In einem von Intrigen und Misstrauen geprägten Machtkampf zwischen der skrupellosen, alternden Matriarchin ihres Gefangenenblocks (Katrin Sass) und der jungen, aufmüpfigen Chris (Claudia Gaebel) muss sich Bea ihren Platz erkämpfen, um unter den körperlichen Strapazen und dem psychischen Druck nicht völlig zusammenzubrechen.

    "Block B - Unter Arrest" ist die deutsche Adaption der australischen Drama-Serie "Wentworth". Diese war selbst bereits an die 80er-Jahre-Gefängnis-Soap "Prisoner" angelehnt, welche wiederum auch als Vorlage für die einst äußerst erfolgreiche RTL-Serie "Hinter Gittern - Der Frauenknast" diente, die von 1997 bis 2007 in 403 Folgen ausgestrahlt wurde. RTL versucht mit "Block B" nun also, auf Altbewährtes zu setzen, verspricht zugleich aber auch radikal und komplex erzählte Unterhaltung. Dazu beitragen soll auch das an den US-Mystery-Hit "Lost" erinnernde Konzept, in jeder der zehn Folgen der ersten Staffel eine andere Figur in den Mittelpunkt zu stellen und deren Vergangenheit mittels Rückblenden näher zu beleuchten.

    Ob die Rechnung des Senders wirklich aufgeht, zeigt sich ab dem heutigen Donnerstag, dem 12. März 2015, wenn "Block B - Unter Arrest" mit einer Doppelfolge im Anschluss an die neuen Episoden des Action-Dauerbrenners "Alarm für Cobra 11" um 21.15 Uhr auf RTL startet.



    facebook Tweet
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top