Mein Konto
    Die 25 besten Road Movies
    Von Micha Kunze, Stefan Geisler, Gregor Torinus, Carsten Baumgardt und David Herger — 03.07.2015 um 08:30

    Die FILMSTARTS-Redaktion hat diskutiert, gewählt und sich entschieden. Hier sind sie, unsere 25 besten Road Movies aller Zeiten!

    Platz 21: „Getaway
    (Sam Peckinpah, USA/Großbrittanien 1972)


    „Getaway“ ist einer der wichtigsten Pioniere des modernen Actionkinos, woran das Zusammentreffen gleich dreier Ausnahmetalente nicht ganz unbeteiligt war: Regisseur Sam Peckinpah – damals besser als „Bloody Sam“ bekannt – hatte zuvor bereits mit seinem nihilistischen Western „The Wild Bunch“ das amerikanischste aller Filmgenres erfolgreich in Grund und Boden geschossen. So wie er, hat später nur noch Walter Hill Action inszeniert. Passenderweise ist Hill bei „Getaway“ als Drehbuchautor mit an Bord. Das Trio wird vervollständigt durch den charismatischen Inbegriff eines Mannes, Steve McQueen. Der spielt in dem Film den Gangster „Doc McCoy“, der aus zwielichtigen Gründen vorzeitig aus der Haft entlassen wird. Eine der ersten Filmszenen zeigt den frisch entlassenen McCoy, wie er in den Armen seiner Frau Carol aus innerer Erschöpfung und emotionaler Überwältigung heraus in Tränen ausbricht. Anschließend hat McCoy aber noch reichlich Gelegenheit zu beweisen, dass er trotzdem ein harter Bursche ist, der bestens mit einer Waffe umgehen kann. Der Rest ist Filmgeschichte und einer der härtesten Road Movies aller Zeiten.




    facebook Tweet
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top