Mein Konto
    Unfall, Suizid, Mord: Zwölf der aufsehenerregendsten Todesfälle Hollywoods
    Von Maike Johnston — 21.07.2015 um 07:30

    Hollywood ist auf den ersten Blick Glitzer und Glamour – aber hinter der Fassade auch voller Skandale und Tragödien. Diese Schattenseiten werden einem immer dann besonders vor Augen geführt, wenn ein Star frühzeitig aus dem Leben scheidet…

    Warner Bros.
    James Dean
    (gestorben am 30. September 1955 im Alter von 24 Jahren)

    Kaum jemand wurde durch seinen Tod so unsterblich wie James Dean! Als er am 30. September 1955 durch einen Autounfall ums Leben kam, starb eines der vielversprechendsten Talente Hollywoods. Zugleich wurde aber auch eine Legende geboren! Dean war mit seinem Mechaniker Rolf Wütherich auf der California State Route 41 unterwegs, als er mit seinem Porsche 550 Spyder ungebremst in den Ford des ihm entgegenkommenden Donald Turnupseed raste. Anfangs wurde Deans überhöhte Geschwindigkeit als mögliche Unfallursache im Polizeibericht vermerkt, jedoch wurde dieser Theorie 35 Jahre später mit einer Rekonstruktion des Unfalls widerlegt. Stattdessen könnte auch Turnupseeds ungewöhnliche Fahrweise Grund für den Unfall gewesen sein. Für seine Rollen in „Giganten“ und „Jenseits von Eden“ wurde Dean posthum jeweils für einen Oscar als Bester Hauptdarsteller nominiert.

    Neben James Dean und Natalie Wood starb 1976 mit Sal Mineo übrigens auch noch der dritte „denn sie wissen nicht, was sie tun“-Hauptdarsteller eines unnatürlichen Todes (wurde in einem Parkhaus von einem Pizzaboten ermordet). Seitdem heißt es, der Klassiker von Nicholas Ray sei verflucht!

    facebook Tweet
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top