Mein Konto
    Unfall, Suizid, Mord: Zwölf der aufsehenerregendsten Todesfälle Hollywoods
    Von Maike Johnston — 21.07.2015 um 07:30

    Hollywood ist auf den ersten Blick Glitzer und Glamour – aber hinter der Fassade auch voller Skandale und Tragödien. Diese Schattenseiten werden einem immer dann besonders vor Augen geführt, wenn ein Star frühzeitig aus dem Leben scheidet…

    Warner Bros.
    Bruce Lee
    (gestorben am 20. Juli 1973 im Alter von 32 Jahren)

    Bei den Dreharbeiten zu „Der Mann mit der Todeskralle“ verausgabte sich der Schauspieler und Kampfkünstler so sehr, dass er auf den Gängen des Golden-Harvest-Studios zusammenbrach. Nach seiner Einlieferung ins Krankenhaus wurde bei Lee sowohl ein Hirnödem, als auch ein epileptischer Anfall diagnostiziert. Er bekam Medikamente verschrieben, woraufhin er mit seiner Frau Linda nach Hongkong reiste, um dort an der noch laufenden Nachproduktion mitzuwirken.

    Nach einem weiteren Zusammenbruch bei einer Besprechung zu seinem kommenden Film „Game of Death“ mit seiner Filmpartnerin Betty Ting Pei wurde er bewusstlos ins Queen Elisabeth Hospital in Hongkong eingeliefert. Jedoch scheiterten jegliche Wiederbelebungsversuche der Ärzte. Bei der Obduktion wurde als Grund für seinen Tod eine Hirnschwellung in Folge einer allergischen Reaktion auf kurz zuvor eingenommene Schmerzmittel festgestellt.

    facebook Tweet
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top