Mein Konto
    18 Set-Missgeschicke, durch die der finale Film nur noch besser geworden ist
    Von Julius Vietzen — 24.11.2015 um 08:30

    Auch wenn es oft anders scheint: Die Leute vor und hinter der Kamera sind auch nur Menschen, weswegen am Set immer wieder Missgeschicke passieren. Bei diesen 18 Filmen haben solche Missgeschicke jedoch den finalen Film deutlich besser gemacht...

    Asphalt-Cowboy

    Was ist schiefgelaufen? Als die ungleichen Freunde Ratso (Dustin Hoffman) und Joe Buck (Jon Voight) eine Straße in New York überqueren, werden sie fast von einem Taxi überfahren – und das völlig ungeplant! Denn die Crew hatte kein Geld für eine Drehgenehmigung und filmte deswegen heimlich und ohne die Straßen – wie sonst üblich – abzusperren. Warum ist der Film dadurch besser? Anstatt den Dreh abzubrechen, blieb Dustin Hoffman seiner Figur Ratso treu und improvisierte – und diese Improvisation führte zu einem der berühmtesten Zitate (und einer der berühmtesten Szenen) der Filmgeschichte: „I'm walkin' here!“

     

    facebook Tweet
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top