Mein Konto
    Zum Tode: Die 7 besten Filme mit Bud Spencer
    Von Carsten Baumgardt — 28.06.2016 um 09:15

    Die Nachricht von Bud Spencers Tod im Alter von 86 Jahren erreichte uns am Montag (27.6.). Wir erinnern uns an sieben besonders amüsante Filme mit der italienischen Prügel-Komödien-Legende, an die wir auch in Zukunft gerne zurückdenken werden.

    Platz 1: „Vier Fäuste für ein Halleluja“ (1971)

    Enzo Barbonis „Vier Fäuste für ein Halleluja“ ist der größte Erfolg des Duos Bud Spencer und Terence Hill. Mehr als zwölf Millionen Menschen strömten dafür in die deutschen Kinos. In der Fortsetzung von „Die rechte und die linke Hand des Teufels“ (1970) soll der Pferdedieb Bambino (Spencer) seinen jüngeren Bruder Trinity (Hill) in dieser Ganovendisziplin ausbilden - aber der will eigentlich nur auf seinen älteren Bruder aufpassen und dessen kriminelle Energie bremsen. Vier Jahre nach ihrem ersten gemeinsamen Film hatten sich Spencer und Hill gefunden und liefern mit dieser episodenartigen Prügelorgie ein Gagfeuerwerk ab, das den Grundstein für ihren Ruhm und Erfolg legen sollte. Die Fassung, die man heutzutage aus dem Fernsehen kennt, ist übrigens die Nachsynchronisierung unter der Leitung von Rainer Brandt, die 1980 vor der Kinowiederaufführung in seinem typischen Comedy-Stil erarbeitet wurde. Dort ist dann auch Hills markante Stammstimme Thomas Danneberg (statt Hartmut Reck) zu hören. Aber auch Horst Sommers „ernstere“ Synchronversion enthält schon genug Klamauk zum Schlapplachen!

    facebook Tweet
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top