Mein Konto
    Die 10 besten Figuren von Quentin Tarantino
    Von Daniel Tubies — 26.08.2016 um 09:20

    Es gibt so viele Figuren von Quentin Tarantino, die Kultstatus erreicht haben, dass man fast den Überblick verliert! Der Regisseur selbst hält Hans Landa für sein Meisterstück. Wir sind anderer Meinung… und präsentieren unsere eigene Top 10!

    Weinstein Company
    Platz 10:
    Seth Gecko (George Clooney) in „From Dusk Till Dawn
    Regie: Robert Rodriguez; Drehbuch: Quentin Tarantino

    Er ist der klassische Anti-Held. In „From Dusk Till Dawn“ (Drehbuch: Quentin Tarantino) mimt George Clooney den Bankräuber Seth Gecko, der zwar ohne zu zögern Menschen erschießt, sich im Gegensatz zu seinem sadistischen Bruder Richard (Quentin Tarantino) aber fast noch anständig verhält. Im Gedächtnis bleibt Seth allein schon wegen seines Aussehens: Der hübsche Herumtreiber mit den imponierenden Tattoos und den lässigen Klamotten wirkt auf den ersten Blick charmant und interessant statt gefährlich.

    Erst nach und nach gibt Seth sein wahres Naturell zu erkennen. Denn während er dieses lange Zeit mit der Hilfe von Alkohol verdeckt und die Wut nur gelegentlich aus ihm herausbricht, mutiert Seth spätestens dann zu dem kaltblütigen Killer, den er anfangs noch mit seinem schillernden Charisma zu kaschieren versuchte, als er einer Horde blutdürstiger Vampire gegenübersteht. Zudem spendiert Tarantino noch allerlei denkwürdige Oneliner wie den unvergesslichen Spruch, den Seth der Vampir-Stripperin Satanico Pandemonium (Salma Hayek) entgegenschmeißt, als diese ihn in der Sklaverei begrüßt: „Nein danke, ich war schon mal verheiratet!“

    Bildergalerie starten
    Diaporama
    Die 50 besten Oneliner der Filmgeschichte
    50 Bilder


    facebook Tweet
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top