Mein Konto
    In der ewigen Warteschleife: All diese lange geplanten Sequels werden niemals kommen
    Von David Herger — 24.10.2016 um 08:30

    Sie schmoren mitunter schon seit Jahrzehnten in der Hollywood-Produktionshölle: Bis heute warten wir (?) vergeblich auf diese immer wieder angekündigten Sequels, die am Ende wohl doch nie grünes Licht bekommen werden...

    20th Century Fox
    „Fantastic Four 2“

    Darum soll’s gehen: Das frischgebackene Superhelden-Team um Reed Richards (Miles Teller) muss sich nach dem Kampf gegen Doctor Doom (Toby Kebbel) einer neuen Bedrohung stellen…

    Warum es wohl nie dazu kommen wird: Nach dem katastrophalen künstlerischen und finanziellen Flop von Josh Tranks Superhelden-Reboot „Fantastic Four“ (Budget: 120 Millionen US-Dollar, weltweite Einnahmen: 167 Millionen US-Dollar) sagte Fox den für Juni 2017 geplanten Starttermin für das Sequel ab. Und da das Studio mit neuen „X-Men“-Filmen, dem dritten „Wolverine“-Teil „Logan“ und „Deadpool 2“ genügend Projekte mit Comic-Blockbuster-Potenzial in der Pipeline hat, werden vergleichsweise riskante Stoffe wie „Fantastic Four 2“ (oder das auch das immer wieder aufgeschobene „X-Men“-Spin-off „Gambit“) eben auf den Sankt-Nimmerleins-Tag verschoben…

    Ein Rest Hoffnung: Den gibt es angesichts all der Schwierigkeiten, die das Reboot Fox einbrachte, eigentlich gar nicht mehr. Allerdings würde Miles Teller nach wie vor gerne in einer Fortsetzung mitspielen und auch Produzent Simon Kinberg hält an den Plänen eines Sequels beharrlich fest. Mal sehen, wie lange er das noch tun wird…




    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    • Die 50 erfolgreichsten Filme aller Zeiten in Deutschland
    • Die 100 besten Filme des 21. Jahrhunderts
    • Bester Film des Jahres: Die 25 größten Favoriten für die Oscars 2017
    • 25 Fortsetzungen, die besser sind als das Original
    • 24 angekündigte Fortsetzungen, die doch nie gedreht wurden!
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top