Mein Konto
    Diese 11 Serienfiguren könnten sich ihre Wohnungen in der Realität niemals leisten
    Von Christian Fußy — 25.08.2017 um 12:00

    Am Drehort braucht man Platz. Darum wohnen im Fernsehen viele vermeintliche Pleitegeier in geräumigen Apartments, auch wenn sie diese in Wahrheit niemals bezahlen könnten. Hier sind 11 Figuren, die in absolut unrealistischen Verhältnissen leben.

    FOX
    Al Bundy

    Aus:Eine schrecklich nette Familie

    Familie Bundy wohnt in einem mehrstöckigen Haus in guter Lage in der Chicagoer Vorstadt. Da weder Matriarchin Peggy (Katey Sagal), noch die Kinder Bud (David Faustino) und Dumpfbacke Kelly (Christina Applegate) arbeiten gehen, muss Al (Ed O'Neill) die Wohnkosten ganz alleine stemmen. Wie er das als Schuhverkäufer hinbekommt, ist jedoch ein Rätsel.

    Oft wird in der Serie sogar impliziert, dass Al nur um die 1.000 US-Dollar pro Monat verdient. Das war auch in den 90er Jahren nicht viel. Weitere finanzielle Einbußen entstehen ihm durch die Versorgung von Hund Buck und die unstillbare Gier seiner Familienmitglieder, die bei jeder Gelegenheit versuchen, Al das Geld aus der Tasche zu ziehen.

     

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    • "Game Of Thrones": So viele Millionen Euro würde es Daenerys kosten, ihre Armee nach Westeros zu verschiffen
    • Genau ausgerechnet: So viel Geld verdient Homer Simpson
    • Quiz: Erkennst du diese Sitcoms nur an ihren Apartments?
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top