Mein Konto
    Netflix: Erster Trailer zur surrealen Western-Fantasie "Paradox"
    Von Christoph Petersen — 18.03.2018 um 09:04

    Der Trailer zum Spielfilm-Regiedebüt von „Kill Bill“-Star und 80er-Jahre-Ikone Daryl Hannah verspricht „ein unrealistisches Märchen von Liebe und Musik“. Das passt – offenbar steht uns hier tatsächlich ein ziemlich abgefahrener Trip ins Haus:

    Das titelgebende „Paradox“ (oder zumindest ein Paradoxon von vielen) offenbart sich direkt zu Beginn des Trailers, wenn der Sprecher ankündigt, die Handlung würde „vor vielen Monaten in der Zukunft spielen“. Man braucht nur wenige Szenen, um zu erkennen, dass uns Regisseurin Daryl Hannah, die auch selbst das Drehbuch geschrieben hat, hier keine klassische Westerngeschichte serviert, sondern vielmehr ein freigeistiges Filmgedicht, in dem sich surrealer Westernplot und Country-Konzertfilm zunehmend zu vermischen scheinen. Schließlich werden auch die Hauptrollen Mann im schwarzen Hut, Particle Kid und Jail Time allesamt von Country-Stars verkörpert, nämlich von Neil Young, Micah Nelson und Lukas Nelson.

    In „Paradox“ verbringt das Trio seine Zeit damit, nach Schätzen zu suchen und auf den nächsten Vollmond zu warten. Dieser verleiht ihnen nämlich magische Kräfte, denn er erweckt die Musik und die Geister in ihnen zum Leben. Die Original-Musik stammt von Neil Young und Promise Of The Real, weshalb der legendenumwobene Netflix-Algorithmus den Film wohl vor allem Nutzern empfehlen wird, die auch schon durch ihre bisherige Filmauswahl als Country-Fans aufgefallen sind. Allerdings sind wir da echt mal gespannt, ob gerade solche Zuschauer etwas mit diesem völlig abgefahrenen surrealen Mood Piece anfangen können.

    Paradox“ hat seine Weltpremiere gerade auf dem SXSW Festival gefeiert und wird bereits am 23. März auf Netflix veröffentlicht.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top