Mein Konto
    Trailer zu "Death Kiss": Inoffizielles "Death Wish"-Sequel mit einem täuschend echten Charles-Bronson-Doppelgänger
    Von Christoph Petersen — 15.03.2018 um 20:42

    Okay, der Typ sieht der bereits 2003 verstorbenen B-Movie-Legende Charles Bronson tatsächlich täuschend ähnlich. Aber der Trailer zu dieser C-Movie-Gewaltorgie schaut trotzdem einfach nur unglaublich billig aus:

    Dumm ist das nicht! Es gibt ja eine Menge Billig-Produktionen, die einen Großteil ihres Budgets für den Gastauftritt eines abgehalfterten Actionstar wie Steven Seagal & Co. aus dem Fenster werfen, um anschließend das Konterfei der C-Movie-Ikone prominent auf dem DVD-Cover platzieren und den Film so auch international als Videothekenfutter vermarkten zu können. Aber es geht auch noch billiger: Die Macher der inoffiziellen „Death Wish“-Fortsetzung „Death Kiss“ haben sich jetzt einfach einen Doppelgänger gesucht, der dem Originalstar Charles Bronson tatsächlich zum Verwechseln ähnlich sieht. Auch wir sind zuerst drauf reingefallen und haben kurz geglaubt, dass die Macher womöglich einfach Szenen mit Broson aus alten Filmen in ihr Werk mit hineingeschnitten haben.

    Die FILMSTARTS-Kritik zu Eli Roths "Death Wish"-Remake

    Robert Bronzi heißt der Doppelgänger, der wie damals Charles Bronson in „Ein Mann sieht rot“ (so heißt der Original-„Death Wish“ in Deutschland) in einer von Verbrechen geplagten Stadt das Gesetz kurzerhand in die eigene Hand nimmt. Aber wenn man sich den Trailer so anschaut, ist darin von einer Stadt eigentlich gar nicht so viel zu sehen. Stattdessen sieht es so aus, als sei der größte Teil des Films einfach auf irgendeiner Schrottplatz-Wiese gedreht worden. Uns hat das aktuell in den Kinos laufende „Death Wish“-Remake mit Bruce Willis ja nicht so toll gefallen, aber Eli Roths Neuinterpretation scheint immer noch tausend Mal sehenswerter zu sein als dieser Billigst-Trash.

    Ob und wann „Death Kiss“ auch nach Deutschland kommt, steht aktuell noch in den Sternen. Hier noch mal zum Vergleich der Trailer zum Charles-Bronson-Original:

     

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top