Mein Konto
    "Avengers 3": Im neuesten Trailer hat Thanos den Soul Stone – wir erklären, was das für "Infinity War" bedeutet
    Von Julius Vietzen — 09.04.2018 um 15:27

    Bislang vermuteten MCU-Fans, dass in „Avengers 3: Infinity War“ alles auf eine Schlacht um den letzten Infinity-Stein hinausläuft, den orangenen Soul Stone oder Seelenstein. Doch offenbar hat Thanos diesen schon im Laufe des Films in seinen Besitz…

    Marvel Studios 2018
    Wo steckt der Soul Stone, der sechste Infinity-Stein? Diese Frage stellen sich MCU-Fans spätestens seit in „Doctor Strange“ der fünfte Stein, der grüne Mind Stone, enthüllt wurde. Die zwei populärsten Theorien verorten das letzte noch fehlende Juwel entweder in den Augen von Heimdall (Idris Elba) oder aber in Wakanda, möglicherweise unter dem dort lagernden Vibranium-Vorkommen. Der neueste TV-Trailer zu „Avengers 3: Infinity War“ verrät zwar nicht, wo Oberbösewicht Thanos (Josh Brolin) den Stein schlussendlich herbekommt, jedoch sieht es so aus, als würde er den Stein im Laufe des Films in seinen Besitz bringen. In der Instagram-Version des Videos findet ihr die kurze Einstellung nach etwa 23 oder 24 Sekunden:

    Where will you be when it all ends? See Marvel Studios' “Avengers: #InfinityWar” in theaters April 27. Get tickets now: [link in bio]

    Ein Beitrag geteilt von Avengers: Infinity War (@avengers) am

    Thanos‘ kompletter Handschuh ist wegen des Bildformats übrigens nur in der Instagram-Version (und nicht in der YouTube-Veröffentlichung) des TV-Spots zu sehen. Weil das exakte Pausieren bei Instagram-Videos schwierig ist, hier ein Screenshot der entsprechenden Szene:

    Marvel Studios 2018
    Thanos hat vier der Infinity-Steine in seinem Handschuh.

    Welche Steine darauf sind zu sehen sind (von links nach rechts): Der Power Stone aus „Guardians Of The Galaxy“. Der aus „Captain America“ und „The Avengers“ bekannte Space Stone, der gerade aktiv ist und leuchtet, weil Thanos ihn offenbar dazu benutzt, sich an einen neuen Ort (anscheinend Wakanda) zu teleportieren. Der rote Reality Stone aus „Thor 2“ und schließlich ganz rechts ein offenbar orangener Stein, bei dem es sich nur um den Soul Stone handeln kann.

    Woher wir wissen, dass das der Soul Stone sein muss: In „Guardians Of The Galaxy“ gibt es eine kurze Szene, in der der Collector (Benicio del Toro) den versammelten Guardians von den sechs Infinity-Steinen erzählt. Dort sind für einen kurzen Moment alle sechs Steine zu sehen. Hier ein Screenshot der entsprechenden Szene:

    Marvel Studios 2014
    Der Collector zeigt den Guardians die sechs Infinity-Steine.

    Welche Steine Thanos noch nicht hat: Dem Trailer lässt sich nicht entnehmen, ob Thanos den bereits erwähnten grünen Time Stone und den gelben Mind Stone, der in die Stirn von Vision (Paul Bettany) eingebettet ist, ebenfalls bereits in seinem Besitz hat. Offenbar ist das jedoch nicht der Fall: Die Steinfassung am Handrücken ist noch leer und die Fassung am Daumen ist in der besagten Einstellung nicht gut zu sehen, es sieht jedoch eher so aus, als würde sich darin kein Stein befinden.

    Was das für „Avengers 3“ bedeutet: Unsere Vermutung aufgrund der bisherigen Trailer lautet, dass es am Ende von „Infinity War“ in Wakanda zu einer großen Entscheidungsschlacht zwischen den Avengers und ihren Verbündeten und Thanos und seinen Schergen kommt. Dort wird Thanos wohl versuchen, den oder die letzten Steine an sich zu nehmen, was die Helden zu verhindern versuchen. Womöglich haben sie Vision dort versteckt, weil sie glauben, dass er dort am ehesten sicher ist.

    Keine Hintergrundgeschichte für Thanos

    Und wo wir gerade schon von dem mächtigen Titanen sprechen: Obwohl „Avengers 3“ laut den Russo-Brüdern, die bei dem Superhelden-Spektakel Regie führen, eine Origin-Story für Thanos wird, werden wir darin nicht dessen Kindheit oder Vorgeschichte zu sehen bekommen, wie die beiden Regisseure unlängst Total Film (via Games Radar) verrieten. Man habe schlussendlich nicht das Gefühl gehabt, dass dies nötig sei, kommentieren die beiden ihre Entscheidung. Interessant ist aber, dass es in dem aktuell in den meisten Kinos eingesetztem Trailer eine Szene gibt, die womöglich Thanos mit seiner Tochter Gamora (Zoe Saldana) im Kindesalter zeigt (bei 1:24 im verlinkten Video). Es könnte also trotzdem Rückblenden geben – wobei diese Szene natürlich theoretisch auch ein ganz anderes Kind mit grüner Haut zeigen kann.

    Hawkeyes Abwesenheit erklärt

    Auch das zweite große Mysterium rund um „Infinity War“ wurde übrigens im Gespräch mit Joe und Anthony Russo von den Total-Film-Kollegen angesprochen: Was hat es mit Hawkeyes auffälligem Fehlen im bisherigen Marketingmaterial zu „Avengers 3“ auf sich? Die leider wenig zufriedenstellende Antwort: „Alles wird klar werden, sobald die Leute den Film sehen“, so Anthony Russo. „Es hat alles mit der Geschichte zu tun.“

    Bis zum 26. April 2018 müssen wir uns noch gedulden, bis „Avengers 3: Infinity War“ in den deutschen Kinos anläuft. Und übrigens: Wir hätten da eine Theorie, wo sich der Soul Stone befinden könnte, oder besser gesagt, welcher Held der Infinity-Stein sein könnte. Mehr erfahrt ihr in unserem Video, dass ihr euch hier anschauen könnt.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top