Mein Konto
    "What They Had": Erster Trailer zum hochkarätig besetzten Alzheimer-Drama mit Oscar-Potential
    Von Daniel Fabian — 24.07.2018 um 11:46

    Elizabeth Chomko vereint in ihrem Regiedebüt einen Oscar-verdächtigen Cast. Seht Michael Shannon, Hilary Swank, Blythe Danner und Robert Forster jetzt im ersten Trailer zum auf dem Sundance Filmfestival gefeierten Familien-Drama „What They Had“:

    Krankheit kann das Leben nicht nur eines Menschen, sondern einer ganzen Familie auf den Kopf stellen – diese Erfahrung muss auch Bridget Ertz (Hilary Swank) machen. Um ihrer an Alzheimer erkrankten Mutter (Blythe Danner) beizustehen und Maßnahmen für die Zukunft in die Wege zu leiten, reist sie in ihre Heimat Chicago. Dort erkennt sie jedoch schnell, dass sie ihr Vater Burt (Robert Forster) und ihr Bruder Nicky (Michael Shannon) mindestens genauso brauchen. Ihnen allen steht eine schwere Zeit bevor, die sie wohl nur gemeinsam überstehen können.

    What They Had“ ist das Erstlingswerk von Schauspielerin Elizabeth Chomko („Mädelsabend – Nüchtern zu schüchtern!“), die mit ihrem Regiedebüt auch gleich ihr erstes eigenes Drehbuch verfilmt. Umso beachtlicher ist die Schauspielerriege, die sie dafür gewinnen konnte: Mit dabei sind unter anderem Oscar-Preisträgerin Hilary Swank („Million Dollar Baby), Michael Shannon („The Shape of Water“), Blythe Danner („Der letzte Kuss“), Robert Forster („London Has Fallen“) und Taissa Farmiga („American Horror Story“). 

    „What They Had“ erscheint in den USA am 12. Oktober 2018. Wann der Film nach Deutschland kommt, ist noch nicht bekannt. In Anbetracht der inhaltlichen Richtung des Films sowie des famosen Casts ist es aber durchaus denkbar, dass wir „What They Had“ ebenfalls pünktlich zur Oscar-Saison im Winter 2018 zu sehen kriegen werden. Die ersten Publikumsreaktionen bei der Weltpremiere auf dem diesjährigen Sundance Filmfestival lassen jedenfalls darauf schließen, dass die Academy of Motion Pictures Arts und Science „What They Had“ bei der Auswahl potentieller Oscar-Filme berücksichtigen könnte.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top