Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    So könnt ihr auf Netflix verheimlichen, dass ihr eine Serie ohne euren Partner weitergeschaut habt
    Von Christoph Petersen — 01.09.2018 um 14:00

    Manchmal kann man es einfach nicht mehr abwarten, die nächste Folge der Lieblingsserie zu schauen. Doch wenn das rauskommt, hängt für Monate der Haussegen schief. Wie verraten euch, wie ihr eure Serien-Buddys auf Netflix gefahrfrei hintergehen kön

    Netflix

    Es gibt zu dem Thema noch keine gesicherten Erkenntnisse, aber es spricht viel dafür, dass die Zahl an Beziehungen, die wegen Fremdgucken in die Brüche gegangen sind, in den vergangenen Jahren dramatisch zugenommen hat. Ist ja auch klar: Über einen Seitensprung kann man schon mal hinwegsehen, aber wenn der Partner schon vor einem erfährt, wie es in der nächsten Folge von „Game Of Thrones“, „Stranger Things“ oder „Der Bergdoktor“ weitergeht… unverzeihlich!!!

    Deshalb geht der Trend auch klar zum Zweit-Account bei Netflix, auf dem man sich auch Sachen anschauen kann, von denen der Partner nicht unbedingt wissen soll: Trash-TV, immer wieder dieselben 15 Minuten aus „Blau ist eine warme Farbe“ oder eben die nächste Folge der Serie, die man sich gerade gemeinsam reinzieht und bei der man sich hoch und heilig versprochen hat, nicht eine einzige Sekunde ohne den jeweils anderen weiterzuschauen. Aber so ein zweiten Account kostet natürlich – und das sind zehn Euro, die man auch sinnvoller investieren kann.

    So könnt ihr euch das Geld für einen zweiten Account sparen

    Denn eine weitere Anmeldung bei Netflix ist gar nicht nötig. Das „Problem“ an einem gemeinsamen Account ist ja, dass hier jeder leicht nachvollziehen kann, welche Filme, Serien und Shows zuletzt angeschaut wurden, schließlich sind selbst getrennte Profile nicht passwortgeschützt. Und im Profil werden die zuletzt geschauten Filme und Serien sogar in der Regel direkt auf der Startseite angezeigt. Aber da gibt es Abhilfe – und zwar punktgenaue, denn es würde ja auch nicht helfen, einfach den kompletten Verlauf zu löschen. Das provoziert womöglich nur kritische Nachfragen des Partners und irgendwann würde man dann doch nur heulend und flehend unter dem stetig steigenden Druck zusammenbrechen.

    Aber man kann wie gesagt auch mit dem Skalpell agieren und ganz gezielt nur einzelne angeschaute Inhalte aus dem Verlauf löschen. Geht dazu auf die Webseite von Netflix in eurem Browser und klickt oben rechts den Pfeil an, um die Unterpunkte der Einstellungen angezeigt zu bekommen. Hier klickt ihr erst auf „Konto“ und dann – relativ weit unten und leicht zu übersehen – auf „Titelverlauf“. Hier bekommt ihr alle Sendungen angezeigt, die unter diesem Profil in letzter Zeit angesehen wurden (inklusive einzelner Serienepisoden). Drückt man dort nun auf das „Titel verbergen“-Symbol neben dem Titel (sieht aus wie ein Parkverbotsschild), dann wird nur genau dieser eine Inhalt aus eurer Historie und zugleich auch aus eurer Watchlist entfernt.

    Jetzt müsst ihr nur noch ein paar Jahre Schauspielunterreicht nehmen, damit ihr euch bei der zweiten Sichtung der Episode in genau den richtigen Momenten glaubhaft überrascht geben könnt – und schon könnt ihre eure Lieblingsserie genau dann weiterschauen, wann ihr wollt, statt darauf zu warten, dass der Partner mal wieder eine Folge in seinen engen Terminkalender hineingepresst bekommt. Genau dafür wurde Netflix schließlich erfunden.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top