Mein Konto
    "The Informer"-Trailer: Ein "Suicide Squad"-Star und das "Gone Girl" geraten zwischen die Fronten
    Von Alexander Friedrich — 19.11.2018 um 12:00

    Für das FBI soll Joel Kinnaman („Suicide Squad”, „House Of Cards”) die New Yorker Mafia infiltrieren. Aus dem Knast heraus! Support gibt es von „Gone Girl”-Star Rosamund Pike. Der Trailer gibt schon mal einen Vorgeschmack auf die Undercover-Action.

    Der ehemalige Soldat einer Spezialeinheit Pete Koslow (Joel Kinnaman) sitzt mittlerweile als Verbrecher im Gefängnis, die Karriere ist längst gescheitert und die besten Tage vorbei. Eines Tages erhält der geläuterte Kämpfer jedoch seine Chance auf Wiedergutmachung und zu seiner Familie zurückzukehren. Für das FBI soll Pete undercover der polnischen Mafia in New York das Handwerk legen, Hauptziel ist der Kopf der Organisation, der sogenannte General. Raus aus dem Knast kommt er dabei allerdings nicht. Denn die Infiltration soll komplett hinter schwedischen Gardinen vonstattengehen...

    Die FBI-Kontakte von Pete Koslow werden von „Gone Girl“-Star Rosamund Pike und Clive Owen verkörpert. Pike wurde für ihre Rolle im David-Fincher-Thriller 2015 für den Oscar als Beste Hauptdarstellerin nominiert. Owen bringt es ebenfalls auf eine Nominierung für seine Performance im 2005 erschienenen „Hautnah“. Hauptdarsteller Joel Kinnaman mischte im DC-Film „Suicide Squad“ als Captain Rick Flag mit und trat in der Netflix-Serie „House Of Cards“ gegen Kevin Spaceys Frank Underwood als Präsidentschaftskandidat an. Seine Film-Ehefrau wird von „Blade Runner 2049”-Star Ana de Armas dargestellt, während Rapper Common ebenfalls mit zur Besetzung gehört.

    The Informer“ hieß ursprünglich noch „Three Seconds“ und basiert auf dem schwedischen Roman „Drei Sekunden“ von Anders Roslund und Börge Hellström. Dieser hat noch zwei Nachfolgewerke („Drei Minuten“ und „Drei Stunden“). Ein deutscher Starttermin steht derzeit noch aus. In Großbritannien startet die UK-Produktion am 22. März 2019 in den Kinos.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top