Mein Konto
    Schluss mit sexy: Netflix verdirbt romantische Komödie mit bayrischem Dialekt!
    Von Tobias Mayer — 01.03.2019 um 12:10

    In der deutschen Version der neuen romantischen Netflix-Komödie „Isn't it Romantic“ spricht Schönling Liam Hemsworth plötzlich in einem Dialekt, den die Bayern in unserer Redaktion als „bemüht bayrisch“ identifiziert haben. Warum ist das so?

    Netflix

    In „Isn't it Romantic“ spielt Rebel Wilson eine New Yorker Architektin, die von RomComs und der dort propagierten Vorstellung von Liebe die Nase voll hat, nach einem Unfall aber plötzlich selbst in einer romantischen Komödie landet: Auf einmal sind die Farben satt und freundlich, ihre Bruchbude ist ein Designer-Apartment und der arrogante Milliardärs-Sohn Blake (Liam Hemsworth), der sie vorher nicht mal wahrgenommen hat, verliebt sich in sie – und spricht australisches Englisch (das sehr sexy sein kann, vor allem wenn es aus dem Mund von Liam Hemsworth kommt).

    In der deutschen Version von „Isn't it Romantic“ allerdings spricht der RomCom-Blake plötzlich einen Dialekt, dem zwei FILMSTARTS-Kollegen aus dem Bundesland Bayern attestieren, dass er zumindest entfernt bayrisch klingt. Redakteur Christian Fußy, geboren in Franken, spezifiziert Blakes Dialekt als: „soll wahrscheinlich Oberbayrisch sein“. An manchen Stellen klingt Blake dann allerdings wieder, als käme er aus Österreich (die Figur stammt in der deutschen Fassung wohl aus Salzburg) und zwischendrin gibt er den Dialekt auf.

    Wir haben bei Netflix angefragt, warum Liam Hemsworth‘ Blake auf Deutsch ausgerechnet bayrisch (oder was auch immer das sein soll) klingt, bisher jedoch keine Antwort erhalten. Klar ist: Auch in der deutschen Sprachfassung sollte die Figur in der RomCom-Welt einen charakteristischen Dialekt haben, um sich von ihrem Echtwelt-Alter-Ego zu unterscheiden. Wir wollen jetzt keine Region in Deutschland beleidigen (schon gar nicht die Bayern) und betonen noch einmal, dass die Mundart vom deutschen RomCom-Blake gar nicht so einfach einzuordnen ist, aber: Wenn es das Ziel war, dass der Schönling auch in der deutschen Version sexy klingt, dann ist Netflix damit nach Meinung dieser Redaktion gescheitert.

    Leonhard Mahlich als Sprecher

    Als Synchronsprecher kam in „Isn't it Romantic“ übrigens Leonhard Mahlich zum Einsatz. Er wurde 1979 in Ost-Berlin geboren und ist die deutsche Stimme von Chris Pratt (den er zum Beispiel in den Marvel-Filmen spricht) sowie Liam Hemsworth (den er zum Beispiel in den „Panem“-Filmen spricht).

    Wir können euch an dieser Stelle leider nicht hören lassen, wie Mahlich als RomCom-Blake klingt, da Netflix im Internet keinen synchronisierten Trailer zu „Isn't it Romantic“ veröffentlichte, aber hier hört ihr Hemsworth zumindest mit australischer Stimme:

     

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top