Mein Konto
    Mit historischer Bestmarke: "Captain Marvel" auf Rekord-Jagd
    Von Nina Becker — 11.03.2019 um 18:30

    Dass „Captain Marvel“ ein Hit werden könnte, hatte sich bereits abgezeichnet. Die ersten Zahlen vom Wochenende übertreffen die Erwartungen nun aber sogar noch einmal, sodass schon jetzt erste Rekorde gebrochen wurden.

    Disney

    Noch bevor „Captain Marvel“ mit Hauptdarstellerin Brie Larson („Raum“) in die Kinos kam, mussten sich die Macher des neuesten MCU-Films einiges gefallen lassen. Schließlich wurde die Superheldin bereits von Trollen zerrissen, noch bevor diese den Film überhaupt gesehen hatten. Die Betreiber der Kritiken-Sammelseite Rotten Tomatoes hatten irgendwann genug von diesem Treiben und deaktivierten die Kommentarfunktion bis zum Kinostart. Geschadet hat der ganze Rummel dem Film vom Regie-Duo Anna Boden und Ryan Fleck („Half Nelson“) allerdings nicht. Die Zahlen der ersten Tage sprechen für sich. Seit dem Kinostart am 7. März 2019 spielte „Captain Marvel“ laut Variety allein in den USA 153 Millionen Dollar ein. International kommt der Film bislang sogar auf 455 Millionen Dollar. Damit dürfen sich die Macher schon jetzt über Rekorde freuen.

    Besserer Start als "Black Panther"

    Die guten Zahlen vom ersten Wochenende verhelfen „Captain Marvel“ zu einer ganz besonderen Auszeichnung. Noch nie vorher durfte sich laut The Playlist ein Film mit einer weiblichen Hauptdarstellerin an der Spitze über vergleichbare erste Box-Office-Zahlen freuen (auch nicht der DC-Hit „Wonder Woman“). Darüber dürfte vor allem auch Brie Larson selbst überglücklich sein, die immer wieder betonte, dass sie mit ihrer Superheldin definitiv ein Zeichen gegen Sexismus setzen wolle.

    Mit dem tollen Ergebnis legte „Captain Marvel“ zudem weltweit gesehen den besten Start für einen MCU-Solofilm mit einer „neuen“ Marvel-Figur hin (die Superheldin hatte bis zum Kinostart noch keinen eigenen Film und wurde bislang lediglich in „Avengers 3: Infinity War“ angeteast). Aber auch im MCU-Gesamtranking mischt „Captain Marvel“ ganz vorne mit. Von den 21 bisherigen MCU-Filmen startete nur „Infinity War“ mit einem globalen Einspiel von 640,5 Millionen Dollar am ersten Wochenende besser. „Captain Marvel“ profitierte bei diesen starken Einnahmen unter anderem davon, dass der Superhelden-Blockbuster auch parallel in China gestartet wurde (wo mit Einnahmen von 89,3 Millionen Dollar unter anderem das höchste jemals im Monat März erzielte Einspiel erreicht wurde und es auch einen Rekord für den besten Start eines Marvel-Soloheldenfilms gab).

    Bezieht man sich nicht nur auf das Superhelden-Kino bescherte das große Interesse „Captain Marvel“ darüber hinaus den ebenfalls beachtlichen weltweit sechstbesten Filmstart aller Zeiten.

    "Captain Marvel"-Erfolg war abzusehen

    Dass es für „Captain Marvel“ ziemlich gut laufen könnte, wurde übrigens bereits vorher prophezeit. Anhand der Vorverkaufszahlen von Fandango, dem größten Online-Tickethändler der USA, war abzusehen, dass ziemlich viele Menschen in den ersten Tagen des neuen Films in die Kinos gehen würden. Zwei Wochen vor Start hatte Fandango bereits mehr Eintrittskarten für „Captain Marvel“ verkauft als für „Aquaman“, „Wonder Woman“ und „Deadpool“ zum gleichen Zeitpunkt. Lediglich „Black Panther“ konnte dort im Bereich der Superhelden-Origin-Storys mehr Vorbestellungen für sich verbuchen.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top