Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Flucht aus dem Vernichtungslager: Deutscher Trailer zum knallharten Kriegsfilm "Sobibor"
    Von Felix Weyers — 24.03.2019 um 19:00

    Im zweiten Weltkrieg fielen Millionen Menschen in den Konzentrationslagern den Nazis zum Opfer. Nur wenige schafften es wieder heraus. Im deutschen Trailer zu „Sobibor“ nimmt ein Mann all seinen Mut zusammen und organisiert eine Revolte.

    Das Konzentrationslager Sobibor in Polen war während des zweiten Weltkriegs ein Ort, wie er grausamer kaum sein könnte: Tagtäglich waren die Insassen menschenverachtenden Behandlungen ausgesetzt, jeden Tag wurden Menschen ermordet. Schätzungsweise 250.000 Juden fielen hier den Gräueltaten der Nazis zum Opfer. Im Oktober 1943 saß Alexander Petscherskij, ein sowjetischer Leutnant der Roten Armee, als Kriegsgefangener in Sobibor ein. Während die meisten Gefangenen ihren Lebenswillen längst verloren hatten, schmiedete Petscherskij einen Plan: Er fasste all seinen Mut zusammen und zettelte eine Revolte an, um sich und das ganze Lager aus den Händen der Nazis zu befreien. Der Aufstand gilt als einer der wenigen erfolgreichen Fluchtversuche aus einem Vernichtungslager, durch den etwa 200 Menschen dem Tod knapp entkommen konnten. Mit dem Kriegsdrama „Sobibor“ werden die wahren Begebenheiten dieser Tat nun aufgegriffen. Der deutsche Trailer vermittelt einen ersten Eindruck von der unvorstellbaren Brutalität der NS-Verbrecher und dem Mut eines Mannes.

    Konstantin Khabensky („Wächter der Nacht“), der hier in die Rolle des sowjetischen Leutnants Alexander Petscherskij schlüpft, feiert mit „Sobibor“ gleichzeitig auch sein Spielfilm-Regiedebüt. Zum weiteren Cast gehört außerdem Christopher Lambert („Hail, Caesar!“) in der Rolle des Karl Frenzel, SS-Oberscharführer und Kommandant des Konzentrationslagers. „Sobibor“ wurde als russischer Beitrag für die Oscars 2019 in der Kategorie „Bester fremdsprachiger Film“ eingereicht, letztlich aber nicht nominiert.

    Das Kriegsdrama „Sobibor" erscheint deutschlandweit am 25. April 2019 auf Blu-ray und DVD.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top