Mein Konto
    Emotionaler Abschied von "Game Of Thrones": So blicken die Stars auf ihre Lieblingsmomente zurück
    Von Julius Vietzen — 11.04.2019 um 07:45

    In einer Reihe von Videos blicken Emilia Clarke, Kit Harington & Co. auf acht Jahre „Game Of Thrones“ zurück und berichten von ihren schlimmsten und schönsten Erfahrungen am Set.

    HBO

    Game Of Thrones“ läuft seit 2011, doch nach der bevorstehenden achten Staffel ist mit der größten Fantasy-Serie aller Zeiten tatsächlich Schluss. Wann, wenn nicht jetzt, wäre also der ideale Zeitpunkt, die vergangenen acht Jahre Revue passieren zu lassen?

    Genau das haben Emilia ClarkeKit Harington und Co. nun in einer Reihe von Videos gemacht, die auf dem offiziellen YouTube-Kanal von „Game Of Thrones“ veröffentlicht wurden. Dabei sprechen sie etwa über ihren ersten Drehtag oder die Szenen, die sie am meisten schockiert haben:

     

    Sophie Turners Wahl für die schockierendste Szene ist dabei durchaus nachvollziehbar, denn mit dem Tod von Ned Stark (Sean Bean) wählt sie den Moment, der damals fast alle „Game Of Thrones“-Fans unerwartet getroffen hat – mehr vielleicht sogar noch als die Rote Hochzeit, über die The-Hound-Darsteller Rory McCann erzählt, dass er dabei geweint habe. Denn bei der Roten Hochzeit wussten wohl schon die meisten, wo der „Game Of Thrones“-Hase langläuft: Keine Hauptfigur ist sicher.

    Gute und schlechte Tage am Set

    Interessant ist auch, sich noch einmal vor Augen zu führen, was für verschiedene Hintergründe die damals zu großen Teilen noch unbekannten „Game Of Thrones“-Schauspieler hatten, als sie am ersten Tag am Set ankamen. Isaac Hempstead Wright hatte etwa keinerlei Schauspielerfahrung, während John Bradley zwar Schauspiel studierte hatte, allerdings auf einer Schule mit Fokus auf Theater war. Trotzdem verblassen ihre sicherlich schwierigen ersten Gehversuche als Schauspieler im Vergleich zu Emilia Clarke, die im Video lachend davon berichtet, an ihrem ersten Tag von einem „verfickten Pferd“ gefallen zu sein: Das war mein erster Job, das war das erste, das ich gemacht habe, und sie haben mich auf ein Pferd gesetzt.

    Doch offenbar gab es auch viele gute Tage am Set: Sophie Turner und Maisie Williams etwa erzählen davon, wie sie am Set rumgeblödelt haben, nachdem sich ihre Figuren Sansa und Arya erstmals wiedertrafen und sie wieder gemeinsam vor der Kamera standen. Iain Glen berichtet hingegen, wie seine kleine Tochter bei seinem Arena-Kampf in Staffel fünf „Action“ gerufen hat, und Rory McCann schwärmt von der Kampfszene zwischen dem Hound und Brienne (Gwendoline Christie).

    Trauriger Abschied

    Immerhin bei einer Sache sind sich fast alle Darsteller einig: Sie sind traurig, dass es mit „Game Of Thrones“ nun zu Ende geht, und werden die Serie – wie wohl auch die meisten Fans – vermissen. Nur Rory McCann ist froh, dass er nicht mehr drei Viertel des Jahres mit einem halben Bart herumlaufen muss.

    Die Ausstrahlung der letzten sechs Folgen „Game Of Thrones“ beginnt in der Nacht vom 14. auf den 15. April 2019. Nachfolgend könnt ihr euch noch die einzelnen Videos der Stars anschauen, in denen sie sich ausführlicher zu Wort melden:

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

    Zu diesem Artikel gehört im Titelbild und folgenden Hinweis eine Anzeige für Sky Ticket. Der Artikel selbst ist nicht Teil der Anzeige und wurde inhaltlich und thematisch unabhängig von Sky Ticket konzipiert und veröffentlicht.

    Streame die finale Staffel „Game Of Thrones“ ab 15. April sowie die Staffeln 1-7 ab sofort mit Sky Ticket. Die Episoden der neuen Staffel sind jede Woche zeitgleich zur US-Ausstrahlung verfügbar. Jetzt testen!

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top