Mein Konto
    "Borat 2" kommt schon bald zu Amazon Prime Video – und hier ist der Trailer!
    Von Tobias Mayer — 30.09.2020 um 09:00

    Sacha Baron Cohen spielt wieder den kasachischen Reporter und hat das Sequel „Borat 2“ weitestgehend im Geheimen gedreht. Überraschung: Der Film soll schon Ende Oktober bei Prime Video sein – und hier ist der Teaser:

    Borat 2“ wurde gedreht, sobald nach dem Corona-Shutdown von Hollywood wieder gedreht werden durfte: Laut dem Branchenmagazin Deadline schmissen Sacha Baron Cohen und sein Team die Kameras direkt am Tag nach den Lockerungen an, mit einer minimal kleinen Crew – und ohne, dass die Öffentlichkeit groß was davon mitbekam.

    So dürfte es für viele eine Überraschung sein, dass „Borat 2“ überhaupt kommt – und die noch größere Überraschung:

    Das Sequel ist komplett fertig und soll noch im Oktober zu Amazon Prime Video* kommen – weltweit, also auch in Deutschland.

    Trumps Wiederwahl verhindern

    Am 3. November 2020 wird bei den US-Wahlen darüber entschieden, ob Donald Trump das Land weitere vier Jahre wird regieren dürfen oder ob sein Herausforderer Joe Biden übernimmt. „Borat 2“ soll bis dahin veröffentlicht sein und der erste Teaser erschien ebenfalls nicht zufällig genau zum ersten TV-Duell von Trump.

    Im Teaser zeigt sich Sacha Baron Cohen, dessen Figur Borat antisemitisch, autoritär und frauenfeindlich ist, als Fan des amtierenden US-Präsidenten, den er den „stärksten Präsidenten der Geschichte“ nennt und dessen angebliche Leistungen er aufzählt. Es wird deutlich, wie sehr die Realität inzwischen einer Satire gleicht, denn im Grunde macht Borat im Teaser das Gleiche, was wir vom Präsidenten seit 2016 gewohnt sind: Er verbreitet Lügen.

    Auch in „Borat 2“ wird Cohen mit echten Menschen interagieren, deren politische Haltungen er entlarven will. „Borat 1“ erschien 2006 – seitdem hat sich das politische Klima vor allem in den USA enorm verschärft und insofern darf man auf die Abgründe warten, die sich in „Borat 2“ auftun werden.

    Langer Filmtitel

    Der US-Titel des Films soll laut The Film Stage übrigens lauten: „Borat: Gift of Pornographic Monkey to Vice Premiere Mikhael Pence to Make Benefit Recently Diminished Nation of Kazakhstan“. Auf Deutsch in etwa: „Ein pornographischer Affe als Geschenk an Vizepräsident Mikhael Pence, damit die kürzlich geschwächte Nation Kasachstan profitiert".

    Den ersten „Borat“ – „Borat - Kulturelle Lernung von Amerika um Benefiz für glorreiche Nation von Kasachstan zu machen“ – gibt's derzeit auf Netflix.

    *Bei dem Link zum Angebot von Amazon handelt es sich um einen sogenannten Affiliate-Link. Bei einem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Provision.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top