Mein Konto
    Runter vom Index: Nach "Dawn Of The Dead" hat der nächste Romero-Horror-Klassiker eine FSK-Freigabe
    Von Daniel Fabian — 19.10.2020 um 09:27

    Nachdem 2019 bereits die Indizierung von „Dawn Of The Dead“ aufgehoben wurde, folgte nun der nächste Kultfilm von Zombie-Urvater George A. Romero: Die Stephen-King-Verfilmung „Creepshow“ wurde von der FSK jetzt ungeschnitten ab 16 Jahren freigegeben.

    AM Films

    Früher undenkbar, heute für viele Fans längst überfällig: Nach fast 40 Jahren darf„Creep Show“ von Horror-Ikone George A. Romero („Die Nacht der lebenden Toten“) in Deutschland endlich offen beworben und verkauft werden – das entschied die FSK nun im Zuge einer Neuprüfung des kultigen Horror-Klassikers.

    Die Stephen-King-Verfilmung erschien erstmals 1982, landete hierzulande zwei Jahre später allerdings auf dem Index. 2009 kam es nach 25 Jahren zu einer üblichen Neuprüfung durch die Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien (BPjM), die an der Freigabe allerdings nichts änderte. Es kam zur Folgeindizierung. Doch nun ist der Spuk vorbei, wie Schnittberichte.com in Erfahrung bringen konnte:

    George A. Romeros „Creep Show“ ist runter vom Index. Die FSK hat die ungeschnittene Fassung jetzt ab 16 Jahren freigegeben.

    So ändern sich die Zeiten: Einst für derart bedenklich eingestuft, dass man die Verbreitung stark einschränken ließ, kann man den Kultfilm heute schon in seiner vollen Pracht gucken, bevor man überhaupt volljährig ist.

    Das ist "Creep Show"

    Nach einem Drehbuch von Horror-Ikone Stephen King erzählt George A. Romero in dem in Deutschland auch als „Die unheimlich verrückte Geisterstunde“ bekannten Episodenfilm nicht nur eine, sondern gleich mehrere Schauergeschichten.

    Menschen müssen für ihre Verbrechen aus der Vergangenheit büßen, verändern sich aufgrund eines mysteriösen Meteoriten auf erschreckende Weise und werden von geheimnisvollen Kreaturen für ihre finsteren, mörderischen Pläne missbraucht.

    Und Romero versammelte dafür einen namhaften Cast vor der Kamera. Unter anderem mit dabei in „Creep Show“ sind neben Stephen King höchstpersönlich auch Kult-Comedian Leslie Nielsen, der vierfach oscarnominierte Ed Harris, der aus „CSI: Vegas“ bekannte Ted Danson und Hal Holbrook.

    "Dawn Of The Dead" am 31. Oktober im Kino

    Während abzuwarten bleibt, ob „Creep Show“ nun womöglich schon bald eine deutsche Neuauflage auf DVD und Blu-ray bekommt (dann mit 16er-Freigabe), dürfen sich Romero-Fans erst einmal auf ein ganz anderes Highlight freuen.

    „Dawn Of The Dead“ läuft zu Halloween 2020 ungeschnitten in vielen deutschen Kinos!

    Koch Films und 24 Bilder bringen den bis vor kurzem noch indizierten Zombie-Klassiker zum Gruselfest Ende Oktober uncut auf die große Leinwand! Eine einmalige Chance für alle Fans und die, die’s noch werden wollen, den Untoten-Film schlechthin im Kino zu sehen.

    Uncut und erstmals in 4K: Einst indizierter Marvel-Actioner erscheint als Limited Edition

    Gezeigt wird übrigens der sogenannten Argento-Cut, auf den der brandneue Trailer zum Kino-Re-Release einstimmt:

     

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top