Mein Konto
    Trailer zum Horrorfilm "Scare Me": Gruselgeschichte mit Kniff – und sehr positiven Kritiken
    Von Christoph Petersen — 13.12.2020 um 19:00

    Josh Ruben scheint in seinem Regiedebüt auf bekannte Zutaten zu setzen – nur um die gängigen Erwartungen dann geschickt zu unterlaufen. Hier ist der Trailer zu „Scare Me“:

    Die Szene, in der man sich nachts am Lagerfeuer Schauergeschichten erzählt, bis plötzlich tatsächlich etwas Grausames geschieht, gehört zum Horrorkino einfach dazu…

    In seinem schwarzhumorig-schaurigen Regiedebüt „Scare Me“ dreht Josh Ruben die Idee des Erzählens von Schauergeschichten aber noch sehr viel weiter: Der nicht wirklich mit seiner Arbeit vorankommende Autor/Schauspieler Fred (der Regisseur selbst) sowie die gefeierte Romanautorin Fanny (Aya Cash) erzählen sich in einer einsamen Hütte nachts gegenseitig gruselige Geschichten über Werwölfe und Zombies …

    … wobei die Erzählungen schnell zu einer Art Wettstreit ausarten. Beide wollen zeigen, dass sie der überlegende Gruselkünstler sind – immer krasser, immer intensiver, immer cleverer werden ihre Stories. Die typischen Horror-Klischees werden von beiden Erzählern immer nur bedient, um sie sofort wieder zu unterlaufen und in eine unerwartete Richtung abzubiegen.

    So steigert sich die Situation, bis einige der Erzählungen tatsächlich wahr zu werden scheinen…

    Die Kritiker sind angetan

    Seine Weltpremiere feierte „Scare Me“ auf dem renommierten Festival in Sundance – gerade für eine Horror-Komödie ist das alles andere als selbstverständlich. Und tatsächlich zeigte sich die Filmkritik dann auch erstaunlich angetan: Bei der Kritik-Aggregatoren-Plattform RottenTomatoes steht „Scare Me“ aktuell bei 82 Prozent positiven Stimmen.

    Nick Allen von RogerEbert.com: „‚Scare Me‘ hat einen inspirierenden Ansatz, um die Magie des Geschichtenerzählens zu ehren.“

    Norman Gidney von HorrorBuzz.com: „Eine spaßige Erkundung von Kreativität und Wettstreit.“

    Cortland Jacoby von PunchDrunkCritic: „Eine simple, aber clevere Horror-Komödie. […] Josh Ruben verzichtet auf die üblichen Stilmittel und Klischees, auf die sich die meisten Horror-Regisseure verlassen. Stattdessen wendet er sich ganz dem Sounddesign und dem Geschichtenerzählen zu, um dem Publikum das Fürchten zu lehren.“

    Wann und in welcher Form „Scare Me“, der in den USA bei der Horror-Streaming-Plattform „Shudder“ gelandet ist, auch in Deutschland erscheint, steht zum jetzigen Zeitpunkt leider noch nicht fest.

    Die besten Horrorfilme aller Zeiten

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top