Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Jetzt auf Netflix: Der neue Horrorfilm vom Erfinder von "The Grudge"
    Von Björn Becher — 22.04.2021 um 09:15

    Mit Der „Ju-On“ alias „The Grudge“-Reihe wurde Takashi Shimizu bekannt, drehte über ein halbes Dutzend Versionen der Geschichte in Japan und Hollywood. Nun hat er einen neuen Horrorfilm, den es – neben anderen Titeln – ab heute neu bei Netflix gibt.

    Netflix

    Gleich mehrere interessante Titel gibt es ab dem heutigen 22. April 2021 neu im Sortiment von Netflix. „Das Leben in Farbe mit David Attenborough“ ist eine neue Dokuserie mit dem berühmten Naturfilmer, die mittels neuer Technologie die Farbenpracht in unserer Welt darstellen soll, wie nie zuvor. „Let's Fight Ghost“ scheint eine ziemlich durchgeknallte Serie über einen Studenten zu sein, der sich als Geisterjäger versucht.

    Der Dokumentarfilm „Searching for Sheela“ ist derweil quasi eine Fortsetzung der herausragenden True-Crime-Serie „Wild Wild Country“ und zeigt uns, wie es der umstrittenen Protagonistin Ma Anand Sheela heute ergeht und wie sie erstmals wieder in ihre Heimat zurückkehrt.

    Doch am interessantesten dürfte „Homunculus“ sein, der neue Horrorfilm von Takashi Shimizu („The Grudge - Der Fluch“, „Flug 7500“).

    Neu bei Netflix: Das ist "Homunculus"

    Die Adaption einer erfolgreichen Manga-Reihe handelt von einem besessenen Wissenschaftler und einem Mann, dem das Leben übel mitspielte. Manabu Ito (Ryô Narita) will mehr darüber herausfinden, was im Innern des Menschen vor sich geht. Susumu Nakoshi (Gô Ayano) hat erst seinen Job, dann sein Haus und nun auch sein Auto, in dem er zuletzt lebte, verloren.

    So kommt das Angebot von Ito für Nakoshi gerade recht: Er soll für Geld einen kleinen Eingriff an sich vornehmen lassen. Doch der hat ungeahnte Nebenwirkungen. Denn plötzlich kann Nakoshi die Emotionen und Gefühle und damit die Traumata seiner Mitmenschen sehen...

    Nachfolgend der japanische Trailer, der zumindest schon mal einen ersten Eindruck vom Look des Horrorfilms vermittelt:

     

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top