Mein Konto
    Ist das noch "Uncharted" oder schon "James Bond"? Seht hier die ersten Bewegtbilder zum Action-Blockbuster mit Tom Holland
    Von Benjamin Hecht — 28.05.2021 um 14:00

    Es ist wirklich nur eine winzige Mini-Szene, die aber die ersten Bewegtbilder überhaupt von „Uncharted“ zeigt. Was wir von Tom Holland und Mark Wahlberg zu sehen bekommen, erinnert allerdings mehr an James Bond als an die Videospiel-Vorlage.

    Sony Pictures

    Sony hat vor Kurzem ein Image-Video veröffentlicht, das erstmals bewegte Bilder aus der kommenden Videospiel-Adaption „Uncharted“ zeigt. Gut, es sind nur zwei Sekunden an Material, die wir hier zu sehen bekommen. Aber immerhin ist es das erste Bewegtbildmaterial überhaupt, das zum Film veröffentlicht wurde und deshalb lohnt es sich, genauer hinzuschauen.

    In diesem Video ab 1:32 könnt ihr euch die Mini-Szene ansehen:

    Sowohl Tom Holland als junger Abenteurer Nathan Drake als auch Mark Wahlberg als dessen Mentor Victor „Sully“ Sullivan sind hier zu sehen. Die beiden Hollywood-Stars sind aber wirklich der einzige Grund, weshalb wir erkennen, um welchen Film es sich handelt. Denn ansonsten sieht in dem kurzen Clip (noch) rein gar nichts nach „Uncharted“ aus.

    Mehr "James Bond" als "Uncharted"?

    Sowohl das Setting als auch die Bekleidung der beiden Hauptdarsteller erinnern eher an einen „James Bond“-Film als an „Uncharted“. 007 ist schließlich bekannt dafür, sich undercover auf schicke Festbälle und sonstige elitäre Veranstaltungen zu begeben. Doch Nate und Sully pflegen in den Videospielen meist eher einen legeren Kleidungsstil und lösen ihre Probleme meist weniger subtil.

    Das muss allerdings nicht bedeuten, dass der Film hier einen Fehler macht. Die beiden Abenteurer sind eben auch Pragmatiker und wenn es die Situation erfordert, werfen sie durchaus auch einen schicken Anzug über, um an wertvolle Informationen für ihre Schatzsuche zu bekommen. Das haben sie etwa auch bei einer dubiosen Auktion im großen Reihenfinale „Uncharted 4: A Thief's End“ getan.

    Dennoch sind Liebhaber*innen der Spiele nach dem jüngsten Material aus der Verfilmung noch skeptisch. Erst kürzlich wurde etwa auch ein Bild veröffentlicht, das viele Fans schwer enttäuscht hat, weil es ebenfalls nicht den Geist der Vorlage einzufangen scheint:

    Neues Bild von "Uncharted" enttäuscht Fans: Haben Tom Holland und Mark Wahlberg den Film jetzt schon ruiniert?

    So ist es nicht nur der fehlende Schnurrbart von Sully, der für Aufregung sorgte. Auch der komplette Kleidungsstil der beiden Figuren passt nicht zu dem, was wir aus den Spielen kennen. Da sich auch Tom Holland und Mark Wahlberg optisch stark von den bekannten Gaming-Figuren unterscheiden, macht es das noch schwerer, überhaupt ein „Uncharted“-Feeling aufkommen zu lassen. Dass das auch besser geht, zeigt das Titelbild dieses Artikels, das als Promo-Foto bereits vor einigen Monaten veröffentlicht wurde.

    Hier sehen wir Tom Holland im ikonischen Nathan-Drake-Look, mitsamt dessen typischen Schulterholstern und dem Ring von Francis Drake, den er stets um den Hals trägt, vor einem gestrandeten Schiffswrack. Es braucht also gar nicht mal so viel, etwas wie „Uncharted“ aussehen zu lassen und die Macher scheinen das auch zu wissen – zumal der kurze Clip und das kürzlich veröffentlichte Setfoto ja wirklich nur einen winzigen Einblick geben und nicht das volle Bild liefern. Wir sollten also erst ein finales Urteil fällen, wenn wir den fertigen Action-Blockbuster dann auch zu sehen bekommen.

    Deutscher Kinostart von „Uncharted“ ist der 10. Februar 2022.

    Mehr der bereits Anfang des Jahres veröffentlichten Bilder, könnt ihr euch übrigens hier ansehen:

    Das verraten uns die neuen Bilder zu "Uncharted" mit Tom Holland
    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top