Mein Konto
    Sieht aus wie "Resident Evil": Im Horror-Trailer zu "Death Valley" treffen kampferprobte Söldner auf ein fieses Monster
    24.11.2021 um 20:30
    Benjamin Hecht
    Benjamin Hecht
    -Redakteur
    Weil Hayao Miyazaki ihn träumen lässt, Sergio Leone ihm den Schweiß auf die Stirn treibt und Stanley Kubrick seinen Grips fordert: Dafür liebt Benjamin das Kino!

    Beim Monsterdesign dieses Horror-Thrillers könnte man meinen, es handele sich um den neuen „Resident Evil“-Film. Allerdings ist es in „Death Valley“ nur eine einzige Kreatur, die einer schwer bewaffneten Spezialeinheit die Hölle heiß macht.

    Haben sich die Macher von „Death Valley“ etwa von „Resident Evil“ inspirieren lassen? Diesen Eindruck erweckt jedenfalls der obige Trailer. Denn nicht nur infiltriert eine schwer bewaffnete Spezialeinheit darin eine geheime Forschungseinrichtung, in der biologische Experimente durchgeführt wurden, auch das Monster-Design könnte man so ähnlich auch in einem „Resi“-Film zu sehen bekommen.

    „Death Valley“ ist ein Shudder-Original und erscheint deshalb in den USA und weiteren englischsprachigen Ländern am 9. Dezember 2021 exklusiv auf dem gleichnamigen Streamingdienst. Ob und wann der Horrorfilm auch in Deutschland erscheint, ist noch nicht bekannt. Hierzulande existiert Shudder nicht als eigenständiger Streaminganbieter, sondern als Zusatzchannel von Amazon Prime Video. Es lohnt sich, diesen im Auge zu behalten. Möglicherweise wird „Death Valley“ dort sogar parallel zum US-Start veröffentlicht.

    ›› "Shudder" bei Amazon Prime Video kostenlos testen*

    Darum geht es in "Death Valley"

    Ein misslungenes Experiment sorgt dafür, dass Bioingenieurin Chloe (Kristen Kaster) alleine mit einem Monster in einer geheimen unterirdischen Forschungseinrichtung eingesperrt wird. 24 Stunden bevor das Selbstzerstörungsprotokoll der Anlage das gesamte Labor vernichten wird, sendet sie einen Notruf aus.

    Die Söldner Marshall (Ethan Mitchell) und Beckett (Jeremy Ninaber), die eigentlich schon im Ruhestand sind, werden angeheuert, um die gefangene Wissenschaftlerin zu retten. Allerdings treffen sie vor Ort auf eine schwer bewaffnete Truppe von Feinden, die sich ebenfalls den Weg ins Labor bahnen will. Zahlenmäßig unterlegen flüchten die beiden Söldner tiefer in die Forschungseinrichtung. Doch was sie dort erwartet, ist schlimmer als jeder menschliche Feind. Während die Zeit läuft und ihre Munition immer knapper wird, werden sie von einer grauenerregenden Kreatur gejagt.

    Zum Vergleich hier auch noch mal der Trailer zum neuen „Resident Evil“-Reboot: Welcome To Racoon City“, der am morgigen 25. November in den deutschen Kinos startet.

    *Bei dem Link zum Angebot von Amazon handelt es sich um einen sogenannten Affiliate-Link. Bei einem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Provision.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top