Mein Konto
    "After Passion" geht zu Ende: Trailer zum großen Finale "After Forever" verrät den Kinostart
    25.12.2021 um 09:45
    Tobias Mayer
    Tobias Mayer
    -Redakteur
    Aus irgendeinem Grund gilt Tobias in der Redaktion als Experte für die „After Passion“-Reihe und alles, was so ähnlich ist.

    Tessa und Hardin lieben und streiten sich noch ein letztes Mal im Kino: „After Passion 4“ wird am 25. August 2022 in die Kinos kommen. Der Teaser erlaubt einen ersten Blick aufs Finale:

    Wer die Bücher gelesen hat, weiß längst, was in „After Forever“ (Originaltitel: „After Ever Happy“) passieren wird. Die offizielle Synopsis zur Verfilmung ist aber ganz bewusst sehr vage gehalten: „Im vierten und letzten Kapitel werden Hardin und Tessa erwachsen und sie werden nie mehr dieselben sein. Entweder erwartet sie ein Happy End, oder ihre leidenschaftliche, jedoch toxische Beziehung wird zerstört. Hardin wird durch eine Enthüllung erschüttert, die seine Vergangenheit betrifft, Tessa erleidet eine Tragödie.“ Diese Beschreibung klingt fast wie die zu Teil 3 und tatsächlich musste der Autor dieser Zeilen noch mal genau checken, ob hier wirklich der vierte Film gemeint ist.

    ›› "After Forever"-Buch bei Amazon *

    Nachdem das Paar in „After Love“ in seinen alten Verhaltensmustern feststeckte (und sich der ganze Film damit wie ein langes Im-Kreis-Drehen anfühlte), sollen Tessa und Hardin in „After Forever“ aber spürbar erwachsener wirken, was auch immer das genau heißen mag. Regisseurin Castille Landon, die „After Love“ und „After Forever“ in einem Rutsch drehte, sagte uns dazu im Interview bereits:

    „Der vierte Film ist mein Lieblingsfilm aus dem Afterverse – bis jetzt, denn wer weiß, was sonst noch kommen wird. Er ist emotional sehr erwachsen. Es geht um familiäre Dinge, die passieren, wenn du älter wirst. Hardins und Tessas Beziehung wird getestet wie noch nie zuvor. Es geht nicht nur um ihre eigenen Dämonen und es geht um mehr denn je.“

    Es könnte noch weitergehen – aber anders

    Josephine Langford und Hero Fiennes Tiffin werden in „After Forever“ zum letzten Mal Tessa und Hardin spielen. Gleichwohl könnte das auf den Büchern von Anna Todd basierende Afterverse nach „After Forever“ mit zwei weiteren Filmen ausgebaut werden:

    •  Film über Hardins Vorgeschichte – eine lose Adaption von Anna Todds Prequel-Roman „Before*“, in dem die Geschehnisse der „After“-Reihe aus Hardins Sicht geschildert wurden; allerdings soll im Film deutlich mehr auf Hardins traumatische Kindheit und Jugend eingegangen werden als im Buch.
    •  Film über die nächste „After Passion“-Generation alias „After Passion 5“ – hier geht es um Tessas und Hardins Kinder Emery und Auden sowie um Landons Tochter Addy; Grundlage sind die letzten Seiten und der Epilog des „After Forever“-Buchs, wo allerdings nicht besonders viel steht, weswegen die Geschichte für diesen Film größtenteils neu ist.

    Jedoch wurde dieser Plan entworfen, bevor „After Love“ in die Kinos kam – der deutlich weniger einspielte als die beiden Vorgänger (auch in Deutschland, wo die Reihe traditionell am besten läuft). Insofern ist es gut möglich, dass der Erfolg oder Misserfolg von „After Forever“ darüber entscheidet, ob der Film nur das Finale von Josephine Langford und Hero Fiennes Tiffin wird, oder das Ende des Afterverse im Kino. Wenn ihr diesen und andere wichtige Neustarts, egal ob Kino, Streaming oder Heimkino, auf gar keinen Fall verpassen wollt, dann abonniert unseren kostenlosen Newsletter, der jeden Donnerstag erscheint.

    *Bei den Links zum Angebot von Amazon handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über diese Links erhalten wir eine Provision.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top