Mein Konto
    Auf Netflix hat der Sitcom-Megahit "The Office" plötzlich andere Synchronstimmen – das steckt dahinter!
    22.01.2022 um 18:15
    Benjamin Hecht
    Benjamin Hecht
    -Redakteur
    Hat auf Netflix schon viele schöne Stunden verbracht: Zu seinen Highlights zählen die Sci-Fi-Dystopie „Black Mirror“ und die Comedy „Bojack Horseman“.

    Wer „The Office“ auf Netflix auf Deutsch schaut, wird in Staffel 7 merken, dass sich einige Synchronstimmen plötzlich ändern. Erfahrt hier, welche Figuren die Änderung betrifft, wer die Synchronsprecher*innen sind und was hinter dem Wechsel steckt.

    NBC / Netflix

    Mit „The Office“ hat nun endlich auch eine der besten Comedy-Serien aller Zeiten den Einzug ins Programm von Netflix gefunden. Dabei handelt es sich teilweise sogar um eine echte Deutschlandpremiere: Die Staffeln 7 bis 9 sind nun erstmals in einer deutschen Synchronfassung verfügbar.

    Das ist auch der Grund dafür, weshalb Zuschauer*innen der deutschen Fassung einen plötzlichen Wechsel einiger Stimmen hinnehmen müssen. Netflix hat für die Vertonung der bisher fehlenden Staffeln wohl nicht alle alten „The Office“-Synchronsprecher*innen zusammen bekommen. Folgende Figuren hören sich ab Staffel 7 anders an:

    Die Änderung der Synchronsprecher*innen betrifft also vor allem die zweite bis dritte Reihe der „The Office“-Belegschaft. Die allerwichtigsten Figuren, nämlich Michael (gesprochen von Stefan Gossler), Dwight (Gerrit Schmidt-Foß), Jim (Jaron Löwenberg) und Pam (Antje von der Ahe) bleiben auch in Staffel 7 bis 9 bei den gewohnten Stimmen.

    Auch die zahlreichen anderen Mitarbeiter*innen von Dunder Mifflin wie Ryan (Kim Hasper), Andy (Uwe Büschken), Angela (Diana Borgwardt), Oscar (Michael Iwannek), Phyllis (Martina Treger), Stanley (Tilo Schmitz) und Toby (Bernd Vollbrecht) bleiben bei ihren angestammten Sprecher*innen.

    Deshalb wurde "The Office" Staffel 7-9 erst jetzt synchronisiert

    Bisher konnte „The Office“ nie so wirklich in Deutschland Fuß fassen. Zwar gibt es auch hierzulande einige leidenschaftliche Fans der US-Serie, von denen viele aber ohnehin lieber zum englischen Originalton greifen. 2008 startete Super RTL den ersten Versuch, „The Office“ auch im deutschen TV unterzubringen. Doch nach zwei Staffeln war dort schon wieder Schluss. Später schnappte sich Comedy Central den Kulthit und strahlte die Staffeln 3 bis 6 zwischen 2014 und 2017 auf Deutsch aus.

    Doch Season 7 lief bisher noch nie im deutschen TV und auch eine DVD-Veröffentlichung der finalen drei Staffeln mit deutscher Tonspur sucht man vergebens. Erst jetzt, wo Netflix „The Office“ ins Programm genommen hat, können sich Fans die komplette Serie auf Deutsch ansehen.

    Warum ihr dennoch lieber die Originalversion wählen solltet, um die volle Genialität von „The Office“ zu erleben, haben wir bereits in einem anderen Artikel erklärt:

    "The Office" auf Netflix: Darum solltet ihr die Serie nicht in der deutschen Synchronfassung schauen
    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top