Mein Konto
    "Einfach beschissen": Jeffrey Dean Morgan wettert gegen wütende "The Walking Dead"-Fans
    02.05.2022 um 15:57
    Benjamin Hecht
    Benjamin Hecht
    -Redakteur
    Wird „The Walking Dead“ bis zum Schluss treu bleiben, obwohl er findet, dass die Serie ihren Zenit schon vor vielen Jahren überschritten hat.

    Aufgrund eines Gerüchts geriet Norman Reedus jüngst ins Kreuzfeuer wütender „The Walking Dead“-Fans. Negan-Darsteller Jeffrey Dean Morgan zeigt sich schockiert und reagiert mit einer klaren Ansage.

    Gene Page / AMC

    Der Abgang von Melissa McBride (Carol) aus der ursprünglich als Carol-Daryl-Spin-off geplanten Serie hat „The Walking Dead“-Fans schockiert. Die offizielle Begründung des Senders AMC lautet, die Schauspielerin sei einfach nicht bereit dafür, über einen längeren Zeitraum in Europa zu wohnen, wo die entsprechenden Dreharbeiten stattfinden werden. Logistische Probleme also, die nichts mit Norman Reedus zu tun haben – und dennoch geriet der Daryl-Darsteller unter heftigen Social-Media-Beschuss.

    Denn ein Teil des „The Walking Dead“-Fantums glaubt, dass Norman Reedus verlangt habe, dass das Spin-off in Europa spiele, und somit indirekt für den Ausstieg von Melissa McBride verantwortlich sei. Wo genau dieses Gerücht seinen Anfang nahm, konnten wir leider nicht nachvollziehen. Doch es verbreitete sich schnell und sorgte dafür, dass die Anhänger der Theorie ihren Unmut und teils auch Hass gegenüber Norman Reedus auf Twitter verbreiteten.

    Am Anfang dieses Videos werden einige der Kommentare zusammengefasst: 

    So ist zum Beispiel zu lesen:
    „Du hast sie verarscht, indem du [die Serie] nach Europa verlegt hast? Niemand hat darum gebeten. Warum tust du das?“
    „Norman Reedus hat sich niemals auch nur einen Scheiß für sie interessiert.“
    „Ich werde randalieren. F*CK DICH Norman Reedus.“
    „Norman Reedus ist ein beschissener Freund.“
    „Norman Reedus ist ein untalentiertes Arschloch, dessen Erfolg nur davon stammt, dass er andere ausnutzt.“

    Jeffrey Dean Morgan weist die wütende Meute zurecht

    Solche Social-Media-Kommentare lassen auch Reedus' „The Walking Dead“-Co-Star Jeffrey Dean Morgan nicht kalt. Auf Twitter konterte der Negan-Darsteller mit einem verbalen Gegenschlag:

    „Einige von euch sind VIEL zu weit gegangen. TOXISCH. Norm für eine Scheiße zu attackieren, mit der er NICHTS zu tun hatte? Melissa hat eine Entscheidung getroffen, die allein ihre war. Sie will/braucht eine Pause. Respektiert das. Da sind Faktoren involviert, die niemanden etwas angehen. Norm, der euch mehr gegeben hat als jeder andere. Einfach BESCHISSEN.“

    In einem weiteren Tweet stellt Jeffrey Dean Morgan klar, dass die Fans den Einfluss den Schauspieler auf solche Serien haben, maßlos überschätzen:

    „Norman hatte mit der Wahl des Schauplatzes nichts zu tun. Bei dieser Entscheidung dreht sich alles um die Geschichte, Ideen... GELD. Das ist das Studio/der Sender. Nicht die Schauspieler. Wir können ja sagen und es tun oder nein und es nicht tun... VIELLEICHT. MANCHMAL. Wenn wir glücklich sind und noch keinen Vertrag haben. Selten hat ein Schauspieler diese Macht.“

    Ob die wütenden Fans von den klaren Worten Jeffrey Dean Morgans zur Einsicht kommen? Wir befürchten, dass es leider weiterhin solche Kommentare wie die obigen geben wird. Auch der Sender AMC hat bereits ein offizielles Statement abgeben und darauf verwiesen, dass Norman Reedus „unfairerweise angegriffen“ wird und er nicht an der Entscheidung beteiligt war:

    Noch ein Abgang aus dem Daryl-Spin-off

    Nach Melissa McBride ist nun auch Showrunnerin Angela Kang (die auch die „The Walking Dead“-Mutterserie verantwortet) aus dem Spin-off ausgestiegen. Dies berichtet Deadline. Ersetzt wird sie durch den langjährigen „Emergency Room“-Showrunner David Zabel. Viel Zeit für große Änderungen bleibt aber nicht, denn die Dreharbeiten sollen bereits in den nächsten zwei bis drei Monaten beginnen.

    Die Serie, die jetzt ohne Carol auskommen muss und vermutlich zum reinen Daryl-Spin-off umfunktioniert wird, soll noch 2023 ihre Premiere feiern.

    Zuvor gibt es aber noch das Finale von „The Walking Dead“. Staffel 11C, also die letzten acht Episoden von Staffel 11, starten voraussichtlich im Herbst 2022.

    facebook Tweet
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top