Mein Konto
    Neu auf Amazon Prime: Dieser Action-Hit sollte mit Sylvester Stallone gedreht werden – zum Glück kam es anders!
    03.05.2022 um 09:00
    Sidney Schering
    Sidney Schering
    -Freier Autor und Kritiker
    Sein erster Kinofilm war Disneys „Aladdin“. Schon in der Grundschule las er Kino-Sachbücher und baute sich parallel dazu eine Film-Sammlung auf. Klar, dass er irgendwann hier landen musste.

    Die Filmgeschichte sähe völlig anders aus, wäre es gekommen wie geplant: „Beverly Hills Cop“ wurde als Action-Vehikel für „Rambo“-Star Sylvester Stallone entworfen. Stattdessen bescherte er uns Eddie Murphy in seiner denkwürdigsten Rolle.

    CIC

    +++Meinung+++

    Ganz egal, ob ihr vor Nostalgie schwärmend einen Film anschmeißen wollt oder voller Neugier einen Blockbuster-Klassiker nachholen möchtet: Amazon Prime Video hat sein Programm um einen Titel erweitert, der genau richtig für euch ist. Denn Beverly Hills Cop“ ist temporeiche, überaus kurzweilige Action-Unterhaltung für alle, die den Riesenerfolg im Kino miterlebt haben, für alle, die mit TV-Wiederholungen dieses Blockbusters groß geworden sind, und für alle, die einfach Lust haben, einen einflussreichen Popcornhit von früher erstmals zu entdecken.

    » "Beverly Hills Cop" bei Amazon Prime Video*

    Obwohl „Beverly Hills Cop“ nicht der erste Kinofilm mit Eddie Murphy ist, dürfte keinerlei Zweifel daran bestehen, dass es diese Action-Komödie war, die ihn zu einem US-Kinostar gemacht hat: Laut Insidekino ist „Beverly Hills Cop“ inflationsbereinigt noch immer einer der 50 größten Kinohits der US-Filmgeschichte. Doch die Popularität des Films war keineswegs auf Amerika begrenzt. Als Axel Foley, ein auf eigene Faust agierender Polizist mit wenig Respekt für das Regelbuch und umso größerer Klappe, wurde Murphy zu einem globalen Superstar.

    Dabei hätte alles anders kommen können: Laut Produzent Jerry Bruckheimer, der später auch Filme wie „Armageddon“ und „Fluch der Karibik“ verantwortete, war kurzfristig Mickey Rourke im Gespräch für die Hauptrolle. Nach seinem Ausstieg wurde „Beverly Hills Cop“ als Starvehikel für Mr. „Rocky“ und Mr. „Rambo“ höchstpersönlich entwickelt: Sylvester Stallone. Dem schwebte allerdings ein Film vor, der wesentlich dramatischer, explosiver und vor allem teurer geworden wäre als das, was Paramount Pictures mit diesem Projekt vorhatte.

    Also warf man Stallone raus und holte Eddie Murphy an Bord – und mit ihm wurde aus „Beverly Hills Cop“ eine oft kopierte, legendäre Mischung aus Krimi, Action und Komödie mit Schnellfeuerdialogen.

    "Beverly Hills Cop": Gut wie eh und je

    Axel Foley (Eddie Murphy) arbeitet zwar bei der Detroiter Polizei, hat aber Kindheitsfreunde, die auf der anderen Seite des Gesetzes stehen. Als Axels alter Kumpel Mikey Tandino (James Russo) nach seiner Haftentlassung ermordet wird, nimmt er sich vor, in diesem Fall zu ermitteln – und das, obwohl ihm sein Vorgesetzter mit Nachdruck davon abrät. Die Spur führt Axel nach Beverly Hills, wo Mikey für den Kunsthändler Victor Maitland (Steven Berkoff) gearbeitet hat. Axels Schnüffeleien wecken nicht nur den Zorn der örtlichen Polizei, sondern wenig überraschend auch den der Unterwelt in der Stadt der Schönen und Reichen...

    Die 33 legendärsten Rauswürfe der Film- und Seriengeschichte!

    Egal, ob es die mit dramatischer Ernsthaftigkeit erzählte Tätersuche ist, die „Beverly Hills Cop“ so spannend macht wie einen waschechten Krimi, oder Eddie Murphys riesiges Plappermaul, aus dem Tonnen an unvergesslichen (oft improvisierten) Onelinern gescheppert kommen, dank denen „Beverly Hills Cop“ so lustig ist wie eine formvollendete Komödie, oder aber auch die Actionsequenzen, die zwar für heutige Sehgewohnheiten nicht in der Dichte kommen, die man bei einer Actionkomödie erwarten würde, aber von Martin Brest mit fähigem Auge und Schmiss inszeniert wurden:

    „Beverly Hills Cop“ ist einer dieser raren, im Zuge einer turbulenten Produktionsgeschichte am Reißbrett entworfenen Filme, bei denen die Einzelteile wie durch ein Wunder nahtlos ineinandergreifen. Dieses Wunder dürfte sich zu gleichen Teilen aus Glück, Murphys glühendem Charisma und Harold Faltermeyers eingängigem Score zusammensetzen. Aber andere Antworten sind natürlich ebenfalls zulässig – genauso wie die Frage: „Könnte das Ganze vielleicht doch mit Stallone klappen?“ Wie der Überschrift dieses Artikels zu nehmen ist, haben wir darauf schon eine Antwort. Aber bildet euch anlässlich des Amazon-Prime-Starts von „Beverly Hills Cop“ einfach ein eigenes Urteil!

    "Beverly Hills Cop 4" auf Netflix: Nun soll es endlich zur Rückkehr von Eddie Murphy als Axel Foley kommen

    *Bei den Links zum Angebot von Amazon handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über diese Links erhalten wir eine Provision.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top