Mein Konto
    Neu im Heimkino: Ein skandalöser Clash aus Horror und Erotik – ab sofort uncut mit FSK 18 erhältlich!
    18.06.2022 um 19:00
    Sidney Schering
    Sidney Schering
    -Freier Autor und Kritiker
    Er findet Streaming zwar praktisch, eine echte Sammlung kann es für ihn aber nicht ersetzen: Was im eigenen Regal steht, ist sicher vor Internet-Blackouts, auslaufenden Lizenzverträgen und nachträglichen Schnitten.

    Gewalt wie aus einem Horrorfilm, blanke Haut wie im Erotikkino: „Siew Lup“ ist ein ungewöhnlicher Genremix aus Singapur. Nun kommt der Film uncut mit FSK 18 ins deutsche Heimkino.

    Busch Media Group

    Wieso eine hohe Altersfreigabe für exzessive Gewaltdarstellung oder aufreizende Nacktszenen einkassieren, wenn man beides kombinieren und dieselbe Freigabe erhalten kann? Das war womöglich der Hintergedanke des Regisseurs Sam Loh, als er „Siew Lup“ inszenierte, einen Rache-Horrorthriller, der zu gleichen Teilen dem Erotikgenre angehört.

    » "Siew Lup" auf DVD und Blu-ray bei Amazon*

    Sechs Jahre nach seiner Weltpremiere auf dem Singapore International Film Festival findet der skandalöse Film dank des Verleihs Busch Media seinen Weg ins deutsche Heimkino – und das sogar uncut mit einer FSK ab 18 Jahren.

    "Siew Lup": Darum geht's

    Die Ex-Prostituierte Mia (Rebecca Chen) hatte schon immer das Talent, sämtlichen Männern ohne jegliche Mühe den Kopf zu verdrehen. Da ihr früherer Beruf ihr große Leiden bescherte, freut sie sich umso mehr auf ein friedliches Leben als Gattin des Fleischerei-Besitzers Quan (Sunny Pang). Doch Mia gerät vom Regen in die Traufe: Kaum ist sie mit Quan verheiratet, zeigt sich, dass seine Netter-Kerl-Attitüde nur eine Masche war. Um vor ihrem nun gewalttätigen Mann zu fliehen, bändelt sie mit Bestattungsunternehmer Wu (Louis Wu) an. Eine leidenschaftliche Affäre nimmt ihren Lauf, die allerdings enorm gefährlich ist – und sich verkompliziert, als Wu ein Auge auf die hübsche Xuan (Melody Low) wirft…

    Eine Dreiecksgeschichte, die zur Vierecksgeschichte heranwächst, und deren erotische Spielereien ebenso eskalieren, wie die Anspannungen zwischen den Beteiligten in blutige Gewalt übergehen: „Siew Lup“ ist (trotz verhaltener Kritiken) ein Film aus der Kategorie „Keine halben Sachen“.

    Das Beziehungsgeflecht wird in der Presse oft mit melodramatischen Serien verglichen, die Sexszenen mit Softcore-Hochglanzmagazinen und die Gewalt macht Gebrauch vom Beruf einer der Hauptfiguren (ihr könnt euch denken, welcher). Wir wollen euch keineswegs ein filmisches Kleinod versprechen. Aber in seiner speziellen Nische wird dieser Erotik-Horror gewiss so manche Leute bezirzen, einfach schon deshalb, weil er anders ist.

    Zu viel Sex & Gewalt: Dieser Folter-Horror war zu krass für die FSK – und erscheint nun dennoch ungekürzt fürs Heimkino!

    *Bei den Links zum Angebot von Amazon handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über diese Links erhalten wir eine Provision.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top