Mein Konto
    Neu auf Disney+: Ein viel zu unbekannter und extrem authentischer Kriegsfilm vom "Batman"-Macher
    Von Pascal Reis — 03.07.2022 um 10:32

    Seine quietschbunten Comic-Blockbuster „Batman Forever“ und „Batman & Robin“ sind legendär. Dass Regisseur Joel Schumacher aber auch anders kann, hat er mit dem Kriegsfilm „Tigerland“ bewiesen, der nun im Abo von Disney Plus zur Verfügung steht.

    Die Filmographie von Joel Schumacher gleicht einer bunten Reise durch die verschiedensten Genres. Neben millionenschwerem Popcorn-Kino wie „Batman Forever“, dem fiebrigen Kultfilm „Falling Down“ mit Michael Douglas, dem Vampir-Coming-Of-Age-Abenteuer „The Lost Boys“ oder auch dem Telefonzellen-Thriller „Nicht auflegen!“ hat sich der 2020 verstorbene Regisseur in vielen Bereichen ausprobiert.

    Sehenswert ist auch sein Kriegsfilm „Tigerland“, der nicht nur ungemein authentisch, sondern auch viel zu unbekannt ist. Den Film, in dem „The Batman“-Schurke Colin Farrell die Hauptrolle übernommen hat, könnt ihr nun ganz bequem im Abo von Disney+ streamen. Warum sich „Tigerland“ lohnt und was ihn so außergewöhnlich im Vergleich mit anderen Genre-Vertretern macht, könnt ihr der offiziellen FILMSTARTS-Kritik entnehmen.

    » "Tigerland" im Abo bei Disney+*

    Darum geht’s in "Tigerland"

    Louisiana, 1971: Roland Bozz (Colin Farrell) landet mit Hunderten anderen Rekruten in Fort Polk, einem Trainingslager der US-Armee. Hier sollen die jungen Soldaten der A-Kompanie für ihren Einsatz in Nordvietnam gedrillt und ausgebildet werden. Doch Bozz will sich der Autorität seiner brutalen Vorgesetzten nicht unterordnen. Immer wieder sorgt er für Unruhe und mischt so die Moral der gesamten Einheit auf.

    Nach der zweimonatigen Grundausbildung erkennt jedoch auch er den Ernst der Lage. Nur noch eine Woche liegt zwischen den Soldaten und dem Fronteinsatz in Vietnam. Und ausgerechnet diese sieben Tage sollen sie im gefürchteten „Tigerland“, einer von der Armee errichteten Provinz Nordvietnams auf amerikanischen Boden, verbringen. Schlafentzug, Kampfeinsätze und sadistische Strafmaßnahmen stehen hier an der Tagesordnung...

    Außerdem neu bei Disney+: "Copykill"

    In Genre-Kreisen genießt der Serienkiller-Thriller „Copykill“ gewissen Kultstatus. Regisseur Jon Amiel („Verlockende Falle“) erzählt von einem Mörder, dessen Hauptaugenmerk darauf liegt, möglichst exakten Kopien von Morden nachzueifern, die andere, berühmte Serienkiller vor ihm begangen haben. In der Hauptrolle ist dabei „Alien“- und „Avatar“-Star Sigourney Weaver zu sehen. Der Film steht nun ebenfalls im Abo von Disney+ zum Abruf bereit.

    » "Copykill" im Abo bei Disney+*

    Darum geht’s: Doktor Helen Hudson (Weaver) ist eine berühmte Psychiaterin und Autorin von zahlreichen Büchern über Serienmörder. Eines Tages wird sie zum Opfer des brutalen Daryll Lee Cullum (Harry Connick Jr.), der nur knapp scheitert, Hudson zu töten. Traumatisiert zieht sich Helen in ihre Wohnung in San Francisco zurück und hat nur noch wenig Kontakt zur Außenwelt.

    Auch die Bitte der Polizisten M.J. Monahan (Holly Hunter) und Reuben Goetz (Dermot Mulroney), in einer Mordserie behilflich zu sein, schlägt die Frau aus, da sie sie nach wie vor mit ihrem Trauma zu kämpfen hat. Als sich aber ähnliche Fälle häufen, begreift die Psychiaterin, dass auch sie wieder in Gefahr schwebt. Denn der Täter mordet nach einem Muster, das Hudson nur zu bekannt ist...

     

    *Bei den Links zu Disney+ handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Mit dem Abschluss eines Abos über diese Links unterstützt ihr FILMSTARTS. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top