Mein FILMSTARTS
Kinostart-Kalender
Hier findest du die Kino-Neustarts
  •  Ein Gauner und Gentleman

    Ein Gauner und Gentleman

    28. März 2019 / 1 Std. 33 Min. / Drama, Biografie, Komödie
    Mit Robert Redford, Sissy Spacek, Tika Sumpter
    Den Großteil seines Lebens verbrachte Forrest Tucker (Robert Redford) hinter Schloss und Riegel. Weil er aber nicht bloß einer der besten Bankräuber ist, sondern gleichzeitig auch ein wahres Genie, wenn es um Gefängnisausbrüche geht, genießt der Berufsganove auch immer wieder die selbstgewonnene Freiheit. Selbst im legendären, in der Bucht von San Francisco liegenden Hochsicherheitsknast von Alcatraz konnten sie den Verbrecher nicht halten. Als dieser 1981 mit seinen Handlangern Teddy (Danny Glover) und Waller (Tom Waits) schließlich eine Bank nach der anderen ausraubt, lernt er nach einem Coup die Farmbesitzerin Jewel (Sissy Spacek) kennen, die mit ihrem Truck liegengeblieben ist. Alles läuft wie am Schnürchen für Tucker, bis der Polizist John Hurt (Casey Affleck) als erster durchschaut, was es mit all den Überfällen der letzten Zeit auf sich hat: Ein und dieselbe Bande steckt dahinter! Tucker und seine Komplizen müssen sich von nun an also umso mehr in Acht nehmen, denn Hurt ist ihnen mit dank des neugewonnenen Wissens dicht auf den Fersen...
    Pressekritiken
    4,3
    User-Wertung
    3,1
    Filmstarts
    4,0
    Zum Trailer Vorführungen (14)
  •  This Mountain Life - Die Magie der Berge

    This Mountain Life - Die Magie der Berge

    28. März 2019 / 1 Std. 18 Min. / Dokumentation
    Martina Halik und ihre 60-jährige Mutter Tania begeben sich auf eine sechsmonatige, 2300 Kilometer lange Skitour durch die heimtückischen Coast Mountains in British Columbia, Kanada bis nach Alaska. Vor ihnen wurde diese Reise nur einmal durchgeführt, doch noch nie von einem weiblichen Duo. Zwischen der beschwerlichen Geschichte des außergewöhnlichen Mutter-Tochter-Duos erzählt Filmemacher Grant Baldwin die Geschichten von Menschen, die sich aus unterschiedlichen Gründen ganz bewusst für ein abgeschiedenes Leben in den Bergen entschieden haben – etwa eine Gruppe von Nonnen, die in einem Rückzugsort inmitten der Berge lebt, um so Gott näher zu sein oder ein Paar, das seit fast 50 Jahren fernab des Stromnetzes im Gebirge lebt. Sie alle teilen ihre Leidenschaft für die Berge. Regisseur Grant Baldwin geht deswegen der Frage, was diese abenteuerlustigen Menschen dazu bringt, alles zu opfern, um ihr Leben fernab von Komfort, Familie und persönlicher Sicherheit zu verbringen.
    Zum Trailer Vorführungen (7)
  •  Willkommen in Marwen

    Willkommen in Marwen

    28. März 2019 / 1 Std. 56 Min. / Drama
    Mit Steve Carell, Leslie Mann, Diane Kruger
    Nachdem der talentierte Maler Mark Hogenkamp (Steve Carell) von fünf Hooligans verprügelt wurde, liegt er tagelang im Koma. Als er wiedererwacht, muss er nicht nur das Essen, Gehen oder Schreiben wieder lernen, darüber hinaus hat er auch keinerlei Erinnerung mehr an sein Leben vor dem folgenschweren Zwischenfall. Es ist nichts mehr so, wie es einmal war. Um mit seinem Trauma umzugehen, entwickelt er schließlich eine ganz eigene Form der Therapie: Er baut in seinem Garten ein Modell eines belgischen Dorfes aus der Zeit des Zweiten Weltkriegs nach, in dessen Welt er sich von nun an regelmäßig flüchtet. Darüber hinaus entwirft er auch zahlreiche Figuren, Puppen, die auf vertrauten Menschen aus Marks Leben basieren und das Dorf bewohnen. Gemeinsam mit ihnen erlebt er jede Menge wilde Abenteuer – doch je weiter er in die Welt seines Fantasiedorfs „Marwen“ eintaucht, desto mehr entfernt er sich von der Realität.
    Pressekritiken
    3,0
    User-Wertung
    3,1
    Filmstarts
    3,5
    Zum Trailer Vorführungen (4)
  •  Unser Team - Nossa Chape

    Unser Team - Nossa Chape

    28. März 2019 / 1 Std. 41 Min. / Dokumentation
    Von Jeff Zimbalist, Michael Zimbalist, Julian Duque
    Eigentlich sollte mit dem Einzug ins Finale der Copa Sudamericana der bis dato größte Erfolg des brasilianischen Fußballclubs Chapecoense gefeiert werden. Also macht sich das Team am 28. November 2016 zusammen mit seinem Trainern, Funktionären sowie auch Journalisten auf den Weg nach Medellín, um das große Hinspiel gegen Atlético Nacional anzutreten – doch dazu sollte es nie kommen. Nur zwölf Kilometer vor dem kolumbianischen Zielflughafen zerschellt das Flugzeug in den Bergen. Wie durch ein Wunder überleben sechs der 77 Passagiere, darunter auch drei Spieler von Chapecoense, dennoch versinkt die ganze Stadt in einer Art Trancezustand. Vor allem die Hinterbliebenen, Fans, Vereinsmitglieder und die Bewohner von Chapecó mit der Trauer zu kämpfen. Doch nach und nach mehren sich die Stimmen, die sich nach einem Wiederaufbau des Teams sehnen, wie es auch im Sinne der verstorbenen Spieler wäre. Ein scheinbar unmögliches Unterfangen, aus dem die Betroffenen jedoch Hoffnung für die Zukunft schöpfen...
    Pressekritiken
    4,0
    Filmstarts
    4,0
    Zum Trailer Vorführungen (3)
  •  Prinzessin Emmy

    Prinzessin Emmy

    28. März 2019 / 1 Std. 18 Min. / Animation, Familie
    Mit Franka Potente, Ruby Barnhill, Uwe Ochsenknecht
    Emmy von Kandis ist acht Jahre alt und hat ein großes Geheimnis, von dem niemand etwas wissen darf: Sie kann mit Pferden sprechen! Am liebsten verbringt sie ihre Freizeit deswegen auch mit ihren besten Freunden – und das sind eben keine Menschen, sondern ihre 26 Pferde. Um am bevorstehenden Prinzessinnen-Tag endlich in die königliche Gesellschaft eingeführt und schließlich als vollwertiges Mitglied akzeptiert zu werden, muss sie gemeinsam mit ihrer Cousine Gizana aber noch ordentlich Unterricht in royaler Etikette nachholen, denn zum Prinzessinnen-Sein gehört so einiges! Während Gizana aber stets versucht, die Bemühungen ihrer Cousine zu manipulieren, muss Emmy auch noch eine ganz besondere Prüfung bestehen, um ihre Gabe, mit Pferden sprechen zu können, nicht zu verlieren. Da sie ihre vierbeinigen Freunde aber auf keinen Fall missen will, vernachlässigt sie den Prinzessinnen-Unterricht, mit schwerwiegenden Folgen: Der Prinzessinnen-Tag wird abgesagt! Emmys Geheimnis ist deswegen aber noch lange nicht gerettet...
    Filmstarts
    2,0
    Zum Trailer Vorführungen (3)
  •  Beach Bum

    Beach Bum

    28. März 2019 / 1 Std. 35 Min. / Komödie
    Mit Matthew McConaughey, Isla Fisher, Snoop Dogg
    Der liebenswürdige Moondog (Matthew McConaughey) ist ein Lebenskünstler, der sich in den sonnigen Florida Keys so durchschlägt: Er ist zwar ein poetisches Genie, widmet sich aber eigentlich nur Frauen und Drogen. Kurzum: Sein Leben ist eine einzige Party. Zu seinem Glück liebt ihn seine wunderschöne und wohlhabende Frau Minnie (Isla Fisher) jedoch genau deshalb. Monogamie ist weder Moondogs noch Minnies Ding, das Ehegelübde wird nicht ernstgenommen, das ist was für die Mittelklasse. Doch diese sorglose Phase nimmt ein jähes Ende, als Minnie durch einen tragischen Unfall ums Leben kommt und in ihrem Testament erklärt, dass Moondog nur dann etwas von ihrem stattlichen Erbe erhält, wenn er innerhalb eines Jahres sein seit vielen Jahren geplantes Buch vollendet. Was fehlt, ist die nötige Inspiration. Also begibt Moondog sich auf die Suche – wobei er die schrägsten Typen trifft und in die absurdesten Situationen stolpert...
    Pressekritiken
    2,3
    User-Wertung
    2,8
    Filmstarts
    3,0
    Zum Trailer Vorführungen (2)
  •  Fair Traders

    Fair Traders

    28. März 2019 / 1 Std. 33 Min. / Dokumentation
    Drei Geschäftsführer aus der freien Wirtschaft, zwei aus der Schweiz und eine aus Deutschland, wollen mit ihren Unternehmen Verantwortung für die Gesellschaft und kommende Generationen übernehmen. Denn alle drei haben sich ein Ziel gesetzt: Mit ihren Unternehmen nachhaltig zu wirtschaften. So blickt der Dokumentarfilm auf die Karrieren der drei Geschäftsleute, die sich gerade in den unterschiedlichsten Entwicklungsstadien befinden und sowohl national als auch international handeln und dabei immer versuchen, nicht nur erfolgreich, sondern auch ökologisch, sozial und nachhaltig zu handeln. Dabei gehen die Filmemacher auch der Frage nach, wie so ein Wirtschaftsmodell den Anforderungen des Neoliberalismus standhalten kann, und zeigen vor allem, warum die Unternehmer und Unternehmerinnen zu den Vorreitern ihrer jeweiligen Branche zählen. Dennoch sind sie täglich einem Balanceakt zwischen gerechter Bezahlung innerhalb der gesamten Lieferkette, nachhaltiger Produktion und dem Kostendruck der Marktwirtschaft ausgesetzt.
    User-Wertung
    3,1
    Zum Trailer Vorführungen (2)
  •  Weil du nur einmal lebst - Die Toten Hosen auf Tour

    Weil du nur einmal lebst - Die Toten Hosen auf Tour

    28. März 2019 / 1 Std. 47 Min. / Dokumentation, Musik
    Von Paul Dugdale, Cordula Kablitz-Post
    Regisseurin Cordula Kablitz-Post begleitete Die Toten Hosen, eine der ältesten (und besten) aktiven deutschen Bands, auf ihrer „Laune der Natour“ durch Deutschland, Österreich und die Schweiz. Die Dreharbeiten zur 2017er- und 2018er-Tournee der Band ergaben Videomaterial von mehreren hundert Stunden voller Höhepunkte, Tiefpunkte und allem, was so dazwischen liegt. Dabei legte die Regisseurin besonderen Wert darauf, Die Toten Hosen nicht nur im Rampenlicht der Bühne vor tausenden von Fans zu zeigen, sondern auch einen Blick hinter die Kulissen zu werfen – Backstage und im Tourbus, hautnah und unzensiert. Vom erneuten Ausflug in den Berliner Kult-Club SO36 und der Zwangspause nach Campinos Hörsturz im Sommer 2018 über den Neuanfang in Stuttgart bis hin zum großen Abschluss im Düsseldorfer Heimatstadion der Band – bevor es für Die Toten Hosen abschließend noch einmal nach Argentinien ging, wo die Hosen seit Jahren eine große Auslands-Fangemeinde haben. 35 Jahre, nachdem sie ihre Band als Spaßpunk-Kapelle gründeten, sind Campino, Kuddel & Co. zwar schon deutlich über 50, aber eben immer noch keine 60...
    User-Wertung
    2,9
    Filmstarts
    3,0
    Zum Trailer Vorführungen (1)
  •  Talking Money - Rendezvous bei der Bank

    Talking Money - Rendezvous bei der Bank

    28. März 2019 / 1 Std. 27 Min. / Dokumentation
    In seinem Dokumentarfilm „Talking Money“ beschäftigt sich Regisseur Sebastian Winkels mit den Auswirkungen der Finanzkrise. Dabei geht es ihm jedoch nicht um internationale Probleme und große Zusammenhänge, sondern um die soziale Bedeutung von Geld, das alltägliche Bankberatungsgespräch und das Vertrauen der Kunden gegenüber ihren Geldinstituten. Dabei offenbart sich, dass die Beratungsgespräche häufig ein raffiniertes Machtspiel sind, bei dem beide Seiten mit allerlei Tricks und raffinierten Strategien vorgehen, aber auch ihre Glaubwürdigkeit wahren wollen. Für „Talking Money“ drehte Winkels in Banken überall auf der Welt, von Pakistan über Bolivien bis zur Schweiz, und zeigt 15 verschiedene Gespräche zwischen Beratern und Kunden.
    Pressekritiken
    3,0
    Zum Trailer Vorführungen (1)
  •  Dumbo

    Dumbo

    28. März 2019 / 1 Std. 52 Min. / Familie, Abenteuer
    Mit Colin Farrell, Michael Keaton, Danny DeVito
    In der Manege machte dem Zirkusstar Holt Farrier (Colin Farrell) keiner so schnell etwas vor – doch dann kam der Krieg und plötzlich war nichts mehr, wie es einmal war. Nach seiner Heimkehr findet er dennoch zurück zu seinen Wurzeln, als ihn der Zirkusdirektor Max Medici (Danny DeVito) einstellt, um sich um einen kleinen Elefanten zu kümmern, der aufgrund seiner großen Ohren zur Zielscheibe fieser Witzeleien wird. Sein Name: Dumbo. Als Holts Kinder Milly (Nico Parker) und Joe (Finley Hobbins) jedoch herausfinden, dass ihr dickhäutiger Freund fliegen kann, wendet sich das Blatt: Der Unternehmer V.A. Vandevere (Michael Keaton) wird auf den außergewöhnlichen Vierbeiner aufmerksam und holt ihn prompt an Bord seines erfolgreichen Vergnügungsparks Dreamland, wo Dumbo an der Seite von Akrobatin Colette Marchant (Eva Green) schnell zur großen Nummer wird. Doch er muss sich in Acht nehmen, im Dreamland ist nämlich nicht alles so perfekt, wie es auf den ersten Blick scheint...
    User-Wertung
    3,3
    Zum Trailer Vorführungen (0)
  •  Gestorben wird morgen

    Gestorben wird morgen

    28. März 2019 / 1 Std. 14 Min. / Dokumentation
    Es gibt einen Ort in Arizona, der so wunderschön und friedlich ist, dass die Menschen dort hingehen, um zu sterben. Sun City ist eine Anlage, die speziell für Senioren konzipiert wurde, mit Palmen, Bungalows, blauem Himmel, roten Sonnenuntergängen, einer Fülle von Apotheken und extra breiten Straßen für eine bequeme Ausfahrt mit dem Golfwagen. Von Europa aus betrachtet wirkt diese Stadt wie eine utopische Vision. Eine auf dem Reißbrett entworfene Stadt, die aussieht wie eine außerirdische Erscheinung, und doch herrscht in dieser Stadt seit 1963 Routine und alltägliches Leben. Regisseurin Susan Gluth begleitet in ihrem Dokumentarfilm die Einwohner von Sun City, die der Ansicht sind, dass das letzte Kapitel des Lebens keineineswegs ein ernstes sein muss. So erzählen die Bewohner, was sie aus dem Leben gewonnen und verloren haben. Sie sprechen offen über die schmerzhafte Seite des Alterns, aber auch über die Freuden daran. Denn in einem Punkt sind sie sich einig: Es ist eine bewusste Entscheidung, glücklich zu sein!
    Zum Trailer Vorführungen (0)
  •  Die Ziege

    Die Ziege

    28. März 2019 / 1 Std. 38 Min. / Tragikomödie
    Mit Ali Sobhy, Ahmed Magdy, Salwa Mohamed Ali
    Ali (Ali Subhi) verliert seine Freundin Nada, Grund zur Trauer ist das aber noch lange nicht. Denn seine verstorbene bessere Hälfte wurde als Ziege wiedergeboren und ist als Vierbeiner immer noch an seiner Seite – das glaubt zumindest Ali. Sich mit ihr zu unterhalten ist für ihn deshalb auch ebenso normal, wie mit ihr gemeinsam in einem Bett zu schlafen. Während ihn seine Familie allerdings für verrückt hält und ihn deswegen zu einem schamanischen Heiler schickt, lernt er dort Ibrahim (Ahmad Magdy) kennen, der glaubt, Stimmen hören zu können, die sonst niemand hört. Für den mysteriösen Seelenklempner ist die Sache klar: Schwarze Magie ist im Spiel, und der Fluch kann nur gebrochen werden, indem drei Steine in die drei großen Gewässer Ägyptens geworfen werden – in den Nil, das Mittelmeer und das Rote Meer. Fest entschlossen machen sich die beiden neuen Freunde kurzerhand auf einen abenteuerlichen Roadtrip, auf dem natürlich auch die in Ziegengestalt wiedergeborene Freundin nicht fehlen darf…
    User-Wertung
    3,0
    Zum Trailer
  •  Tito, der Professor und die Aliens

    Tito, der Professor und die Aliens

    28. März 2019 / 1 Std. 32 Min. / Komödie, Sci-Fi
    Mit Valerio Mastandrea, Clémence Poésy, Luca Esposito
    Der Professor (Valerio Mastandrea) arbeitet nach dem Tod seiner Frau an geheimen Weltraumprojekten der US-Regierung in der Area 51. Kontakt zu anderen Menschen hat er kaum noch, einzig Stella (Clémence Poésy), die für die Alien-Touristen in der Wüste Nevadas Hochzeiten organisiert, bildet eine Ausnahme. Ganz allein ist der Wissenschaftler jedoch nicht, er hat immerhin noch einen Bruder, der allerdings in Italien lebt. Und genau von dem bekommt er eines Tages eine Nachricht, in welcher er ihm mitteilt, dass er bald sterben wird. Und seine beiden Kinder, die 16-jährige Anita und der siebenjährige Tito, sollen nach seinem Tod bei ihrem Onkel in Amerika wohnen. Als es schließlich so weit ist, kommen die Kinder tatsächlich voller Hoffnung auf ein aufregendes Leben in Las Vegas, und ihren großen Professoren-Onkel kennenzulernen. Doch sie bekommen etwas anderes: Ihr Onkel ist schlecht gelaunt und von Las Vegas sehen sie nicht viel, stattdessen erwartet sie die Einöde der Wüstenlandschaft Nevadas und die sagenumwobene Area 51, wo sich die Menschen hauptsächlich mit außerirdischem Leben befassen.
    Pressekritiken
    3,0
    Zum Trailer Vorführungen (0)
  •  Spreeland. Fontane

    Spreeland. Fontane

    28. März 2019 / 1 Std. 19 Min. / Dokumentation
    Nach „Oderland. Fontane“ und „Rhinland. Fontane“ nimmt sich der Filmemacher Bernhard Sallmann nun der dritten filmessayistischen Aufarbeitung der fünfbändigen Reisebandschilderung „Wanderungen durch die Mark Brandenburg“ von Theodor Fontane vor, um die Auseinandersetzung mit dem Schriftsteller und der Welt von damals und heute zu fördern.
    Zum Trailer
Back to Top