Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Keine Sorge, mir geht's gut
     Keine Sorge, mir geht's gut
    22. März 2007 / 1 Std. 40 Min. / Drama
    Von Philippe Lioret
    Mit Mélanie Laurent, Kad Merad, Julien Boisselier
    Produktionsland Frankreich
    Zum Trailer
    User-Wertung
    3,1 40 Wertungen - 4 Kritiken
    Filmstarts
    3,0
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    Die 19-jährige Lili (Mélanie Laurent) kommt aus dem Sommerurlaub zurück und wird mit einer schlechten Nachricht konfrontiert: Ihr Zwillingsbruder Loic ist verschwunden. Er hat das Haus nach einem heftigen Streit mit seinem Vater Paul (Kad Merad) verlassen. Das sagen zumindest ihre Eltern. Doch Lili merkt schnell, dass etwas nicht stimmt. Loic antwortet nicht auf ihre Anrufe und hat auch sonst keinen Hinweis über seinen Verbleib hinterlassen. Das sieht ihm so gar nicht ähnlich. Doch ihre Eltern beharren auf ihre Geschichte und Lili leidet immer mehr unter der für sie unerklärlichen Abwesenheit ihres Bruders, isst kaum etwas und trägt offen depressive Züge mit sich. Doch dann erreicht sie eine Postkarte, die in ihr einen Schimmer von Hoffnung erblühen lässt. Sie versucht verschiedenen Spuren nachzugehen und so den Aufenthaltsort ihres Bruders herauszubekommen. Doch je weiter sie recherchiert, desto mehr Fragezeichen ergeben sich...
    Originaltitel

    Je vais bien, ne t'en fais pas

    Verleiher Prokino Filmverleih
    Weitere Details
    Produktionsjahr 2006
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget 4 700 000 €
    Sprachen Französisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    3,0
    solide
    Keine Sorge, mir geht's gut
    Von Björn Helbig
    Wenn jemand sagt: „Keine Sorge, mir geht’s gut“, dürften bei vielen die Alarmglocken klingeln. Denn viel zu oft ist dann das Gegenteil der Fall und gar nicht alles gut. So auch beim neuen Film des französischen Filmemachers Philippe Lioret, einer Mischung aus Thriller und Familiendrama, in dem ein junges Mädchen versucht, das Verschwinden ihres Zwillingsbruders aufzuklären. Mit mehr als einer Million Zuschauer zählte der Film zu den Erfolgen des französischen Kinojahres 2006. Als die 19-jährige Lili (Mélanie Laurent) aus dem Sommerurlaub zurückkommt, ist ihr Zwillingsbruder Loic verschwunden. Die Eltern, die sich betont normal verhalten, berichten Lili, dass ihr Bruder nach einem heftigen Streit mit ihrem Vater Paul (Kad Merad) das Haus verlassen habe. Doch Lili merkt schnell, dass etwas nicht stimmt. Loic würde sie nie ohne ein Wort, ohne Abschiedsbrief verlassen. Genauso wenig würde...
    Die ganze Kritik lesen

    Trailer

    Keine Sorge, mir geht's gut Trailer DF 2:06
    Keine Sorge, mir geht's gut Trailer DF
    524 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Mélanie Laurent
    Rolle: Lili
    Kad Merad
    Rolle: Paul
    Julien Boisselier
    Rolle: Thomas
    Isabelle Renauld
    Rolle: Isabelle
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    BrodiesFilmkritiken
    BrodiesFilmkritiken

    User folgen 1159 Follower Lies die 4 294 Kritiken

    4,0
    Veröffentlicht am 30. August 2017
    Wieder mal die Franzosen auf der Leinwand: diesmal liefern sie eine ordentliche Mischung ab aus einer Familientragödie und einer Erwachsenwerden Geschichte. Alles in allem ein kleiner, ruhiger Film der Intimen Momente. Klar daß niemand mitspielt den man hierzulande großartig kennen müßte, aber das macht ja nichts – mit der wundervollen Melanie Laurent hat man eine lebensechte Heldin zum mitfiebern. Diese Heldin jedoch agiert in einer recht ...
    Mehr erfahren
    jordanwingate
    jordanwingate

    User folgen Lies die 3 Kritiken

    4,5
    Veröffentlicht am 3. März 2011
    Wirklich ein sehr sehr guter Film! Tolle Wendung im letzten Drittel (wenn auch ein wenig ! vorhersehbar). V.a. die weibliche Hauptrolle spielt ihre Rolle ausgezeichnet. Tolle und passende Filmmusik ! Rundum sehr gelungen!
    KinoFS
    KinoFS

    User folgen Lies die Kritik

    3,5
    Veröffentlicht am 22. Februar 2012
    Fängt interessant an, verliert aber nach und nach die Spannung zumindenst empfand ich so.
    Kino:
    Anonymer User
    4,0
    Veröffentlicht am 18. März 2010
    Ohne viel Schnick Schnack taucht man in das recht bieder wirkende Leben der Familie ein und dennoch bleibt die Handlung bis zur letzten Sekunde spannend. Alle Familienangehörigen spielen ihre Rollen sehr gut und man kann sich ohne weiteres in die Gefühle der Hauptdarstellerin einfühlen. Die rührende Liebe ihrer Eltern und der gegenseitige Respekt offenbaren sich zum Schluss sehr gewaltig und lädt zum noch mal schauen ein. Bitte ...
    Mehr erfahren
    4 User-Kritiken

    Bilder

    31 Bilder

    Aktuelles

    Die FILMSTARTS-TV-Tipps (26. August bis 1. September)
    NEWS - TV-Tipps
    Freitag, 26. August 2011

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme

    Kommentare

    Kommentare anzeigen
    Back to Top