Mein FILMSTARTS
An American Crime
An American Crime
Starttermin 16. Mai 2008 auf DVD (1 Std. 37 Min.)
Mit Ellen Page, Hayley McFarland, Catherine Keener mehr
Genre Drama
Produktionsland USA
Zum Trailer
User-Wertung
3,651 Wertungen - 12 Kritiken
Filmstarts
3,0
Bewerte :
0.5
1
1.5
2
2.5
3
3.5
4
4.5
5
Möchte ich sehen

Inhaltsangabe & Details

FSK ab 16 freigegeben
1965 geben die Schausteller Lester und Betty Likens (Nick Searcy, Romy Rosemont) ihre Töchter zu Gertrude Baniszewski (Cathrine Keener). Sylvia Marie (Ellen Page) und ihre Schwester Jennifer (Hayley McFarland) verstehen sich anfangs sehr gut mit den Kindern des Hauses, und auch Gertrude macht einen sympathischen Eindruck. Vor allem Sylvia freundet sich schnell mit Paula (Ari Graynor), Gertrudes ältester Tochter, an. Doch bald verschlechtert sich das Leben für die Likens-Schwestern, worunter besonders Sylvia leiden muss. Ein Streit zwischen Paula und Sylvia, Intrigen zwischen den Kindern, Gertrudes zunehmende Geldsorgen – größer und größer werden die Probleme. Bis Gertrude Sylvia schließlich von der Schule nimmt und in den Keller des Hauses sperrt…
Verleiher -
Weitere Details
Produktionsjahr 2007
Filmtyp Spielfilm
Wissenswertes -
Budget 2 000 000 $
Sprachen Englisch
Produktions-Format 35 mm
Farb-Format Farbe
Tonformat Dolby Digital
Seitenverhältnis 2.35 : 1 Cinemascope
Visa-Nummer -

Wo kann man diesen Film schauen?

Auf DVD/Blu-ray
An American Crime
An American Crime (DVD)
Neu ab 7.80 €
An American Crime - Uncut
An American Crime - Uncut (Blu-ray)
Neu ab 14.89 €
Alle Angebote auf DVD/Blu-ray

Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

3,0
solide
An American Crime
Von Björn Helbig
Es gibt Verbrechen, die so grausam sind, dass sie nicht wahr sein können. Dass sie nicht wahr sein dürften. Wie im Falle der jungen Sylvia Marie Likens, die nunmehr vor mehr als 40 Jahren von ihrer Pflegemutter und deren Kindern zu Tode gefoltert wurde. Das Werk einer Psychopathenfamilie? Wohl kaum. Weite Teile der Nachbarschaft waren an den Misshandlungen beteiligt. Großen Mut zeigt Regisseur und Autor Tommy O'Haver, der sich an die Geschichte wagt und versucht, den Ursachen für die Grausamkeiten filmisch nachzuspüren. Doch auch wenn sich O'Haver des Schicksals mit viel Respekt für die Personen und einem größtmöglichen Maß an Sorgfalt bei seinen Recherchen nähert, scheitert er letztendlich daran, einen Sinn hinter diesem amerikanischen Verbrechen zu finden. 1965, Illinois: Die 16-jährige Sylvia Marie Likens (Ellen Page) und ihre jüngere, gehbehinderte Schwester Jennifer (Hayley McFar...
Die ganze Kritik lesen

Trailer

An American Crime Trailer DF 1:05
An American Crime Trailer DF
937 Wiedergaben
Das könnte dich auch interessieren

Schauspielerinnen und Schauspieler

Ellen Page
Rolle: Sylvia Likens
Hayley McFarland
Rolle: Jennie Fae Likens
Catherine Keener
Rolle: Gertrude Baniszewski
Ari Graynor
Rolle: Paula Baniszewski
Komplette Besetzung und vollständiger Stab

User-Kritiken

Zach Braff
Hilfreichste positive Kritik

von Zach Braff, am 26/03/2014

4,5hervorragend

Absolut schockierende, wahre(!) Geschichte über den Missbrauch eines jungen Mädchens. Sehr authentisch dargestellt mit einer... Weiterlesen

Kino:
Hilfreichste negative Kritik

von Kino: am 09/06/2009

0,5katastrophal

kurz und knapp: Ich hatte wirklich schon seit längerer Zeit keine Bauchschmerzen mehr wie bei diesem Film und deswegen wende...

Alle User-Kritiken
25% (3 Kritiken)
58% (7 Kritiken)
0% (0 Kritik)
0% (0 Kritik)
0% (0 Kritik)
17% (2 Kritiken)
Deine Meinung zu An American Crime ?
12 User-Kritiken

Bilder

Aktuelles

Die 66. Golden Globes
NEWS - Reportagen
Sonntag, 11. Januar 2009
Alle Gewinner und Nominierten in der Übersicht.

Ähnliche Filme

Weitere ähnliche Filme

Kommentare

  • Henry Sarton
    Ich habe diesen Film zufällig in einem Elektro-Laden gesehen und musste ihn mir gleich zulegen, als ich auf der Rückseite las, dass es sich hierbei um eine wahre Geschichte handelt. Und was muss ich hier für einen Kommentar lesen?"Videoband mit Butter in die Pfanne hauen." Sorry, aber dafür habe ich null Verständnis... Der Film hat keine Aussage? Er "plätschert nur so vor sich hin"?Ich weiß nicht, was Du für einen Film gesehen hast, aber sicher nicht "An American Crime". Der Film braucht doch keine Aussage. Sieht man doch in den letzten 5 Minuten."Wieso haben Sie das getan?" - "Ich weiß es nicht."Und diese Antwort kommt mehrmals.Mensch, Leute... bevor ich mich jetzt weit aus dem Fenster lehne, frage ich lieber:Hättest Du auch als Nachbar weggeschaut? Es gibt für dieses Verbrechen keinen Hintergrund.Die Willkür wird doch deutlich gezeigt. Meine Empfehlung: Film anschauen und mitfühlen.Er ist einfach nur zum Heulen.Der letzte Satz setzt nochmal einen drauf.Sylvia sagt:„Reverend Bill hat immer gesagt: Egal in welcher Situation, Gott verfolgt stets einen Plan. Ich versuche immer noch herauszufinden, was sein Plan war...“
Kommentare anzeigen
Back to Top