Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Emmas Glück
     Emmas Glück
    17. August 2006 / 1 Std. 39 Min. / Romanze, Drama
    Von Sven Taddicken
    Mit Jördis Triebel, Martin Feifel, Hinnerk Schönemann
    Produktionsland Deutschland
    Zum Trailer
    Pressekritiken
    4,0 1 Kritik
    User-Wertung
    3,6 32 Wertungen - 13 Kritiken
    Filmstarts
    4,0
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    FSK ab 12 freigegeben
    Als bei Autoverkäufer Max (Jürgen Vogel) Krebs im Endstadium diagnostiziert wird, scheint alles vorbei. Ihm wird bewusst, dass er sein Leben bisher gar nicht richtig ausgekostet hat und will diesen Fehler korrigieren. Um sich vor seinem Tod noch ein paar schöne Tage zu machen, bedient sich Max aus der Schwarzgeldkasse seines Chefs und beginnt per Jaguar eine
    Reise nach Mexiko. Bereits nach kurzer Zeit werfen ihn jedoch die kurvigen Landstraßen von der Fahrbahn und er landet bewusstlos auf dem Hof der Schweinezüchterin Emma (Jördis Triebel). Die resolute junge Frau kümmert sich um den Verunglückten, entdeckt die Dose mit fast 70.000 Euro in bar und beschließt kurzerhand, beides zu behalten. Emma ist niemand, mit dem man sich anlegen sollte: sie bewirtschaftet den überschuldeten Hof in Eigenregie und empfängt ihren einzigen Verehrer, den Dorfpolizisten, mit dem Gewehr in der Hand. Nur weil es nicht anders geht, darf Max zunächst auf dem Hof bleiben. Langsam nähern sie sich einander an, der Todgeweihte und die Frau im Schutzpanzer...
    Verleiher Pandora Filmverleih
    Weitere Details
    Produktionsjahr 2006
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen Deutsch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Wo kann man diesen Film schauen?

    Auf DVD/Blu-ray
    Emmas Glück
    Emmas Glück (DVD)
    Neu ab 5.99 €
    Alle Angebote auf DVD/Blu-ray

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    4,0
    stark
    Emmas Glück
    Von Nicole Kühn
    Leben im Angesicht des Todes ist nicht gerade das Angenehmste, was einem Mittdreißiger passieren kann. Schon gar nicht, wenn man sein Leben bisher nicht genossen hat und das nun auf Teufel komm ’raus in den letzten Wochen, die einem die tödliche Krankheit noch lässt, nachholen will. Wenn das Leben das große Glück verwährt hat, sucht man dieses ganz woanders – in exotischer Ferne, wo alles besser und leichter zu sein scheint. Dabei liegt das Gute, Wahre, Schöne oft direkt vor der Nase, man übersieht es nur vor lauter Alltagstrott. So auch in Sven Taddickens Drama „Emmas Glück“… Max (Jürgen Vogel) sitzt fahlgesichtig beim Arzt. Angesichts der Diagnose, die ihm nur noch wenig Zeit zum Leben lässt, macht sich Panik bei ihm breit. Der beiläufige Rat des Arztes, das Leben wie bisher weiter zu leben, Freunde zu treffen, der Arbeit nach zu gehen, macht dem unauffälligen Mann erst bewusst, das...
    Die ganze Kritik lesen

    Trailer

    Emmas Glück Trailer DF 2:16
    Emmas Glück Trailer DF
    2 064 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Jördis Triebel
    Rolle: Emma
    Martin Feifel
    Rolle: Hans
    Hinnerk Schönemann
    Rolle: Henner
    Karin Neuhäuser
    Rolle: Lene
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    BrodiesFilmkritiken
    BrodiesFilmkritiken

    User folgen 2829 Follower Lies die 4 359 Kritiken

    4,0
    Veröffentlicht am 19. August 2017
    Ein Film für den die Leute sicherlich kein Kino eingerannt haben - aber das hätte er auch nicht nötig. Dies ist kein fetter und praller Megablockbuster sondern ein kleiner, feiner, intimer und zu Herzen gehender Film der zwar auch nur das übliche Märchen vom Todkranken der seine große Liebe findet erzählt, aber dieses auf ganz großartige Weise. Zum einen liegt in der ruhigen Inszenierung sehr viel Liebe, es ist keine Spur von Hektik oder ...
    Mehr erfahren
    Kino:
    Anonymer User
    0,5
    Veröffentlicht am 13. September 2010
    Wer das Buch gelesen hat findet den Film einfach nur schlecht. Nach dem zweiten Drittel hat der Film wohl fast gar nichts mehr mit dem Buch gemeinsam. Echt schade. Warum der Regiseur so abdriften musste ist mir ein Rätsel. Im Buch steht eigentlich nichts was man nicht verfilmen kann. Für mich ist das nicht mehr Emmas Glück sondern irgend eine andere Geschichte!
    13 User-Kritiken

    Bilder

    18 Bilder

    Aktuelles

    Die FILMSTARTS-TV-Tipps (16. bis 22. März)
    NEWS - TV-Tipps
    Freitag, 16. März 2012
    Die Nominierungen für den Deutschen Filmpreis 2007
    NEWS - Festivals & Preise
    Montag, 19. März 2007
    Bei den am Freitag bekanntgegebenen Nominierungen des deutschen Filmpreises LOLA liegen Das Parfüm und Vier Minuten...

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme

    Kommentare

    Kommentare anzeigen
    Back to Top