Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Der Killer und die Nervensäge
     Der Killer und die Nervensäge
    19. Februar 2010 auf DVD / 1 Std. 26 Min. / Komödie
    Von Francis Veber
    Mit Richard Berry, Patrick Timsit, Pascal Elbé
    Produktionsland Frankreich
    Zum Trailer
    User-Wertung
    3,2 4 Wertungen - 2 Kritiken
    Filmstarts
    2,0
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    Fotograf François Pignon (Patrick Timsit) soll sich eigentlich darauf konzentrieren, den gefährlichen Mafiakronzeugen Randoni (Michel Aumont) abzulichten. Aber die Trennung von seiner hübschen Frau Louise (Virginie Ledoyen) hängt dem tollpatschigen Tunichtgut immer noch derart nach, dass er eher an Selbstmord als an seinen Job denkt. Im Hotelzimmer will er seinem Leben mit kuriosen Methoden ein Ende setzen, bis ihn sein Zimmernachbar Ralf Milan (Richard Berry) davon abbringt. Während François davon ausgeht, in Ralf einen neuen, fürsorglichen Freund gewonnen zu haben, will der eigentlich nur Ärger vermeiden. Denn Ralf ist ein Profikiller und hat es auf Randoni abgesehen. Als auch noch Louises neuer Liebhaber, der selbstherrliche Seelenklempner Dr. Wolf (Pascal Elbe), und ein aufdringlicher Hotelpage (Laurent Paolini) ins Geschehen eingreifen, ist das Chaos perfekt.
    Originaltitel

    L'Emmerdeur

    Verleiher -
    Weitere Details
    Produktionsjahr 2008
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget 22 000 000 €
    Ein Remake von Die Filzlaus
    Sprachen Französisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    2,0
    lau
    Der Killer und die Nervensäge
    Von Florian Koch
    Zwei völlig gegensätzliche Charaktere in verfängliche Situationen zu versetzen, gehört seit den legendären Auftritten von Stan Laurel und Oliver Hardy alias „Dick und Doof“ zu den beliebtesten Komödienstrickmustern. Ein wahrer Experte auf diesem Gebiet ist der französische Veteran Francis Veber. Nachdem er schon als Drehbuchautor überdreht-witziger Komödien („Ein Käfig voller Narren“, „Der große Blonde mit dem schwarzen Schuh“) ein Millionenpublikum zum Lachen gebracht hatte, wagte sich Veber auch hinter die Kamera. Mit Erfolg. In Frankreich reihte er fortan als Regisseur und Autor in Personalunion leichtfüßige Komödienhits wie „Dinner für Spinner“ und Ruby und Quentin aneinander und konnte mit „Das Bankentrio“ sogar in Hollywood reüssieren. Nach dem Motto „Am besten klaut man bei sich selbst“ legt Veber mit „Der Killer und die Nervensäge“ ein Remake des von Edouard Molinaro inszenierte...
    Die ganze Kritik lesen
    Der Killer und die Nervensäge Trailer OV 1:44
    Der Killer und die Nervensäge Trailer OV
    384 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Richard Berry
    Rolle: Ralph Milan
    Patrick Timsit
    Rolle: François Pignon
    Pascal Elbé
    Rolle: Wolf
    Virginie Ledoyen
    Rolle: Louise
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    Awin Ostad
    Awin Ostad

    User folgen 1 Follower Lies die 25 Kritiken

    5,0
    Veröffentlicht am 17. April 2020
    Ich mag den Film, weil er mich immer zum lachen bringt.Er wurde einfach gehalten und das reicht , um mich zu unterhalten. Vor allem die Nervensäge bringt mich zum lachen
    Monika Riedinger
    Monika Riedinger

    User folgen Lies die Kritik

    5,0
    Veröffentlicht am 18. März 2020
    Superlustig, hervorragende schauspielerische Leistung, was die zwei Darsteller in ihren gegensätzlichen zu spielenden Charakteren anbelangt. Die Kulisse beschränkt auf zwei Zimmer, lässt jede Menge Raum für eine Situationskomik nach der anderen.
    2 User-Kritiken

    Bilder

    26 Bilder

    Wissenswertes

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme
    Back to Top