Mein FILMSTARTS
    X-Men: Erste Entscheidung
    X-Men: Erste Entscheidung
    Starttermin 9. Juni 2011 (2 Std. 11 Min.)
    Mit James McAvoy, Michael Fassbender, Kevin Bacon mehr
    Genres Sci-Fi, Action
    Produktionsländer USA, Großbritannien
    Zum Trailer
    Pressekritiken
    3,4 7 Kritiken
    User-Wertung
    4,0 1020 Wertungen - 36 Kritiken
    Filmstarts
    3,5
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    FSK ab 12 freigegeben
    Lange bevor sie zu erbitterten Feinden wurden, waren Charles „Professor X“ Xavier (James McAvoy) und Erik „Magneto“ Lehnsherr (Michael Fassbender) enge Freunde. Mit ihren ungeheuren Mutanten-Kräften versuchen sie in den 1960ern, den Lauf einer Welt zu korrigieren, die im Angesicht der Kuba-Krise ins Chaos zu entgleisen droht. Zu diesem Zweck gründen sie eine geheime Privatschule für „begabte Jugendliche“ – denn sie wissen längst, dass sie nicht die einzigen Mutanten sind. Doch der behütet aufgewachsene Charles und der Holocaust-Überlebende Erik vertreten derart konträre Menschenbilder, dass es nur noch eine Frage der Zeit ist, bis ihre Allianz zerbricht und eine ganze Generation von Mutanten Partei ergreifen muss...
    Originaltitel

    X-Men: First Class

    Verleiher Fox Deutschland
    Weitere Details
    Produktionsjahr 2011
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes 5 Trivias
    Besucher in Deutschland 581 864 Einträge
    Budget 160 000 000 $
    Sprachen Englisch, Deutsch, Französisch, Spanisch, Russisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Wo kann man diesen Film schauen?

    Auf DVD/Blu-ray
    X-Men - Erste Entscheidung
    X-Men - Erste Entscheidung (DVD)
    Neu ab 3.47 €
    X-Men: Erste Entscheidung
    X-Men: Erste Entscheidung (DVD)
    Neu ab 5.29 €
    Alle Angebote auf DVD/Blu-ray

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    3,5
    gut
    X-Men: Erste Entscheidung
    Von Jan Hamm
    Kaum eine Ankündigung schlug in Comic-Fankreisen so hohe Wellen wie diese: „Black Swan"-Mastermind Darren Aronofsky inszeniert „The Wolverine". Der Bezug zum zerfahrenen „X-Men Origins: Wolverine" sollte gekappt, das darbende Franchise unter der Federführung des Regie-Visionärs revitalisiert werden. Nach fünf Monaten Vorproduktion jedoch sprang Aronofsky wieder ab, vorgeblich, um kein ganzes Drehjahr von seiner Familie getrennt leben zu müssen. Glaubwürdig war diese Begründung zwar von Beginn an nicht. Dass Aronofsky sein gutes Verhältnis zu den Fox Studios, die bereits „Black Swan" und „The Wrestler" finanziert hatten, nicht mit einer öffentlichen Austragung künstlerischer Differenzen belasten wollte, versteht sich gleichwohl von selbst.Weniger Anteilnahme als vielmehr Misstrauen erntete derweil Matthew Vaughn („Kick-Ass") mit einem anderen Projekt zur Ehrenrettung des „X-Men"-Franchise...
    Die ganze Kritik lesen
    X-Men: Erste Entscheidung Trailer DF 1:52
    X-Men: Erste Entscheidung Trailer DF
    98 363 Wiedergaben
    X-Men: Erste Entscheidung Trailer OV 1:24
    X-Men: Erste Entscheidung Trailer (2) DF 1:34
    Alle 8 Trailer

    Interviews, Making-Of und Ausschnitte

    Reportage (Beast) - Englisch 1:04
    Reportage (Beast) - Englisch
    1 937 Wiedergaben
    Reportage (Banshee) - Englisch 1:05
    Reportage (Banshee) - Englisch
    2 006 Wiedergaben
    Reportage (Havok) - Englisch 1:05
    Reportage (Havok) - Englisch
    2 830 Wiedergaben
    Alle 32 Videos
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    James McAvoy
    Rolle: Charles Xavier/Professor X
    Michael Fassbender
    Rolle: Erik Lehnsherr/Magneto
    Kevin Bacon
    Rolle: Sebastian Shaw
    Jennifer Lawrence
    Rolle: Raven Darkholme/Mystique
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    Frank D.
    Hilfreichste positive Kritik

    von Frank D., am 05/06/2014

    5,0Meisterwerk
    Der Film mit dem 60er Jahre Flair ist für mich ein gelungenes Meisterwerk.Das KZ, die Nazi Schergen in Argentinien, ...
    Weiterlesen
    Andreas Brauer
    Hilfreichste negative Kritik

    von Andreas Brauer, am 24/06/2011

    1,0schlecht
    Der neue X-Men-Film, der thematisch am Anfang vor den drei bereits erschienen Teilen steht, hat bis auf ein paar lustige ...
    Weiterlesen
    Alle User-Kritiken
    6% (2 Kritiken)
    50% (18 Kritiken)
    22% (8 Kritiken)
    14% (5 Kritiken)
    8% (3 Kritiken)
    0% (0 Kritik)
    Deine Meinung zu X-Men: Erste Entscheidung ?
    36 User-Kritiken

    Bilder

    56 Bilder

    Wissenswertes

    „Inception“ kostet die „X-Men“ einen telepathischen Kampf

    Im ursprünglichen Drehbuch war ein telepathischer Kampf zwischen Professor X und Emma Frost vorgesehen. Nachdem „Inception“ das Licht der Welt erblickte, entschloss man sich aber, diesen Part zu streichen.

    Matthew Vaughn und die „X-Men“: Keine Liebe auf den ersten Blick

    Regisseur Matthew Vaughn und die „X-Men“, das war keine Liebe auf den ersten Blick. Denn der „Kick-Ass“-Regisseur bekam bereits das Angebot als Nachfolger von Bryan Singer den Abschluss der Trilogie „X-Men: Der letzte Widerstand“ zu inszenieren. Doch er sagte ab, nachdem ihm das Studio einen seiner Meinung nach zu engen zeitlichen Rahmen für die Produktion setzte. Auch das Angebot „X-Men: Erste Entscheidung“ zu realisieren, lehnte Vaughn zuerst a... Mehr erfahren

    Keine Cameos von Stewart und McKellen

    Ursprünglich war geplant, dass Patrick Stewart und Ian McKellen einen kurzen Auftritt in ihren Rollen als Professor X und Magneto haben sollten. Die Macher entschieden sich dann aber dagegen, auch um den neuen „X-Men“-Film von der bisherigen Trilogie ein wenig abzugrenzen.
    5 Trivia

    Aktuelles

    Viele Filme bald nicht mehr bei Netflix: Ein Sci-Fi-Meisterwerk, der patriotischste Blockbuster und mehr
    NEWS - Reportagen
    Dienstag, 16. Juli 2019
    Der actionlastige „Aliens“, für viele Fans der beste Teil der „Alien“-Reihe, und auch Roland Emmerichs Bombast-Blockbuster...
    "X-Men: Dark Phoenix": Die "X-Men"-Timeline erklärt
    NEWS - Im Kino
    Donnerstag, 6. Juni 2019
    Von den insgesamt 12 (10 ohne die „Deadpool“-Reihe) erschienenen „X-Men“-Filmen spielen manche in den 60ern, andere in den...
    80 Nachrichten und Specials

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme

    Kommentare

    • PaddyBear
      Ich dand den gut! :D
    • mckalla
      Der Film ist einfach nur Klasse! Alle die was anderes behaupten, haben ehmmm ja keine Ahnung ;-)
    • Sebastian Burkard
      ich hatte schon nach 3 Minuten im Kino die befürchtung dass der ganze Film Schrott wird.. am Ende fühlte ich mich bestätigt...
    • Angelina777
      Dafür dass der Film in so kurzer Zeit gedreht wurde,ist er garnicht so schlecht.Aber leider sind die Charaktere so flach und langweilig dass man die grandiose Darstellung aus X-Men 1-2 sofort vermißt.Natürlich ist die Vorgeschichte interessant , wirkt aber im nachhinein schnell zusammengeschustert.Mehr Zeit beim Drehen hätte dem Film gut getan. 6/10
    • Fain5
      Bin grad aus der Spätvorstellung gekommen und bin echt begeistert. Ich hatte von Anfang an nciht viel erwartet erst recht nciht nachdem Wolverine so bescheiden war. Aber nachdem ich im ersten Trailer gesehen habe wer alles mitspielt war meine Neugier geweckt und ich muss sagen, dass ich keine der 130 Minuten bereue. Der Film ist spannend, unterhaltsam und teilweise auch sehr hart. Und Kevin Bacon gibt einen herrlichen Fiesling ab. 4/5 Punkte
    • Quickmix
      Kevin Bacon = Spitze. Sehe ich mir auf jeden Fall an!
    • Tobi-Wan
      Habe den Film am Montag in der PV gesehen und kann mich Jans wie immer sehr scharfsinniger Kritik größtenteils anschließen. Ergänzend würde ich die gute Inszenierung loben, die mangelnde Charakterentwicklung der beiden Hauptfiguren aber kritisieren, denn prinzipiell sind sowohl Erik als auch Charles am Ende da, wo sie zu Beginn auch schon standen - da hätte in einem Film, der eine Orientierungsphase zeigt, ruhig mehr Bewegung drin sein können. Auch kann sich der Film naturgemäß nie von seinen Prequel-Fesseln befreien (man weiß halt, wie es ausgeht, und außerdem sind alle Konflikte schon aus den anderen Teilen bekannt). Doch genug gemeckert, denn unterm Strick überwiegt klar die Freude über einen flotten, hübschen und ganz und gar nicht blöden Sommerblockbuster. 7/10 Punkte von mir.
    • koala85
      ich dachte scho nich wär der einzige,den das stört. mir fällt jetzt auf anhieb auch keine bessere übersetzung ein, aber "erste entscheidung" geht mal garnicht. deshalb /agree mit vorpostern, im zweifelsfall einfach bei first class belassen!
    • letsdoareboot
      oh liebe fox was habt ihr euch dabei nur gedacht...
    • Toombs
      Ich stimme meinem Vorposter zu, wieso müssen die alles übersetzen und das dann auch noch so verdammt schlecht? First Class bedeutet doch zumindest nach meinem Wissensstand etwas anderes... Zu Gunsten der besseren Identifikation geht irgendwie immer der Sinn des Titels verloren :(
    • sander90
      wieso kann man den titel nicht einfach bei First Class belassen? Erste Entscheidungen klingt wieder sowas von bescheuert
    • Kavalor
      Also mir gefällt der Trailer wirklich gut
    • megaapfel
      Sieht für mich katastrophal aus :D Aber vielleicht wird's ja doch was!
    • Venom
      Bis auf Fassbender passt keiner wirklich zur Vorlage. Grade McAvoy empfinde ich als wirklich fehl am Platz, obwohl ich ihn als Schauspieler sehr gerne mag. Kevin Bacon das gleiche. Naja, abwarten und Tee trinken! Ich lasse mich gerne eines besseren belehren.
    • Jimmy Conway
      Mir gefällt January Jones....lechz :)
    • Harald L.
      Kevin Bacon und Rose Byrne sind für mich auf jeden Fall ein Grund mich auf den Film zu freuen. Obwohl ich die anderen X-Men-Filme nicht so toll fand.
    • Jimmy Conway
      Grund?
    • Venom
      Das wirkt bis jetzt alles andere als gut!!!
    Kommentare anzeigen
    Back to Top