Mein FILMSTARTS
    Prometheus - Dunkle Zeichen
    Prometheus - Dunkle Zeichen
    Starttermin 9. August 2012 (2 Std. 03 Min.)
    Mit Noomi Rapace, Michael Fassbender, Charlize Theron mehr
    Genres Sci-Fi, Thriller
    Produktionsland USA
    Zum Trailer
    Pressekritiken
    3,4 6 Kritiken
    User-Wertung
    3,8 1104 Wertungen - 89 Kritiken
    Filmstarts
    3,5
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    FSK ab 16 freigegeben
    Nachdem weltweit die gleichen geheimnisvollen Zeichen in antiken Stätten und Orten aus vergangenen Tagen gefunden wurden, die alle auf ein bestimmtes Ziel im Universum hindeuten, macht sich im Jahr 2093 eine Forschergruppe um Elizabeth Shaw (Noomi Rapace) und Charlie Holloway (Logan Marshall-Green) auf den Weg. Sie erhalten von der Weyland Corporation, vertreten durch Meredith Vickers (Charlize Theron), den Auftrag, an entlegenen Orten im Universum den Ursprung der Menschheit zu untersuchen. Mit an Bord des Raumschiffes "Prometheus" ist auch der Android David (Michael Fassbender). Das Klima ist angespannt, Vickers wird von den Wissenschaftlern aufgrund ihrer Machtausübung und bürokratischen Genauigkeit so weit es geht gemieden. Doch anstatt nur Erkenntnisse über die Vergangenheit der Menschheit zu gewinnen, werden sie im Laufe ihrer zwei Jahre dauernden Expedition in einen Kampf verwickelt, dessen Ausgang über die Zukunft aller Menschen entscheiden wird...

    Eigenständiges Prequel zu Ridley Scotts "Alien" aus dem Jahre 1979.
    Originaltitel

    Prometheus

    Verleiher Fox Deutschland
    Weitere Details
    Produktionsjahr 2012
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes 3 Trivias
    Besucher in Deutschland 968 416 Einträge
    Budget 150 000 000 $
    Sprachen Englisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Wo kann man diesen Film schauen?

    Auf DVD/Blu-ray
    Prometheus - Dunkle Zeichen
    Prometheus - Dunkle Zeichen (DVD)
    Neu ab 5.98 €
    Prometheus - Dunkle Zeichen  (4K Ultra HD) (+ Blu-ray)
    Prometheus - Dunkle Zeichen (4K Ultra HD) (+ Blu-ray) (Blu-ray)
    Neu ab 19.99 €
    Alle Angebote auf DVD/Blu-ray

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    3,5
    gut
    Prometheus - Dunkle Zeichen
    Von Christoph Petersen
    Am Anfang stand die Idee, in zwei Kinofilmen die Vorgeschichte von „Alien" zu erzählen. Doch dann nahm das Projekt immer mysteriösere Züge an: Zunächst nur als Produzent an Bord, übernahm „Alien"-Schöpfer Ridley Scott schließlich doch selbst die Regie. Zudem wurde das ursprüngliche Skript von Jon Spaihts („Darkest Hour") an „Lost"-Mastermind Damon Lindelof weitergereicht, der es noch einmal grundlegend überarbeitete. Zuletzt bezeichnete Ridley Scott „Prometheus – Dunkle Zeichen" nicht mehr als „Alien"-Prequel, sondern als Film mit „Alien"-DNA. Plötzlich war also nicht einmal mehr sicher, ob „Prometheus" überhaupt noch etwas mit Scotts Klassiker zu tun hat oder nicht. Im fertigen Film sind die Zusammenhänge weit weniger rätselhaft. Trotzdem hätte Scott besser ganz auf sie verzichtet: „Prometheus" ist ein visuell berauschender Science-Fiction-Horror-Blockbuster mit einer ganz eigenen Theme...
    Die ganze Kritik lesen
    Prometheus - Dunkle Zeichen Trailer DF 1:14
    Prometheus - Dunkle Zeichen Trailer DF
    98 609 Wiedergaben
    Prometheus - Dunkle Zeichen Trailer OV 1:23
    Alle 11 Trailer

    Interviews, Making-Of und Ausschnitte

    Prometheus - Dunkle Zeichen Videoclip OV 3:12
    Prometheus - Dunkle Zeichen Videoclip OV
    7 158 Wiedergaben
    Prometheus - Dunkle Zeichen Videoclip (2) OV 0:31
    Prometheus - Dunkle Zeichen Videoclip (2) OV
    1 724 Wiedergaben
    Prometheus - Dunkle Zeichen Videoclip (3) OV 2:40
    Prometheus - Dunkle Zeichen Videoclip (3) OV
    8 052 Wiedergaben
    Alle 31 Videos
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Noomi Rapace
    Rolle: Elizabeth Shaw
    Michael Fassbender
    Rolle: David
    Charlize Theron
    Rolle: Meredith Vickers
    Idris Elba
    Rolle: Janek
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    Viviane M.
    Hilfreichste positive Kritik

    von Viviane M., am 09/08/2012

    5,0Meisterwerk
    Prometheus ist ein Meisterwerk, und Alien ueberlegen. Vielleicht der beste Sci-Fi-Thriller aller Zeiten. Zugegeben es ...
    Weiterlesen
    mikeros
    Hilfreichste negative Kritik

    von mikeros, am 10/08/2012

    0,5katastrophal
    Ridley Scott suggerierte uns, dass es sich hier nicht um ein wirkliches Alien-Prequel handelt. Dies war schlichtweg ...
    Weiterlesen
    Alle User-Kritiken
    11% (10 Kritiken)
    29% (26 Kritiken)
    24% (21 Kritiken)
    24% (21 Kritiken)
    7% (6 Kritiken)
    6% (5 Kritiken)
    Deine Meinung zu Prometheus - Dunkle Zeichen ?
    89 User-Kritiken

    Bilder

    43 Bilder

    Wissenswertes

    Macher von "Prometheus" veröffentlichen zwei virale Internetseiten

    Für den heiß erwarteten Ridley-Scott-Film "Prometheus" wurden zwei Internetseiten veröffentlicht, als Teil einer viralen Werbekampagne:Auf weylandindustries.com findet man Informationen über Guy Pearce alias Peter Weyland, dessen Firma Jahre später das Team um Sigourney Weaver/Ripley ins All schickt. Unter projectprometheus.com könnt ihr euch unter anderem als Crew-Mitglied bewerben und es gibt eine ganze Reihe von Rätseln, die von der Fan-Commun... Mehr erfahren

    "Prometheus": Das Design wurde unter anderem inspiriert durch Star Wars und Blade Runner

    Der Setdekorateur und künstlerische Leiter von "Prometheus", Arthur Max, berichtete, dass man sich beim Design nicht nur an der "Alien"-Reihe orientiert habe, sondern auch an den "Star Wars"-Klassikern von George Lucas und Scotts Meisterwerk "Blade Runner". Max wörtlich: "Er hat sehr viel an Recherchematerial zum Originalfilm und der gesamten Reihe zusammengetragen. Wir haben uns all diese Filme angesehen. Ridley zeigte uns neben ‚Alien‘ und ‚Bla... Mehr erfahren

    Guillermo del Toro legt sein Herzensprojekt wegen "Prometheus" vorerst auf Eis

    Da der Fantasyroman "At The Mountains Of Madness" von H.P. Lovecraft immense Ähnlichkeiten mit dem Plot von Ridley Scotts neuem Sci-Fi-Spektakel "Prometheus" aufweist, bzw. andersherum, hat Guillermo del Toro die Adaption des Romans erst mal in weite Ferne gerückt und widmet sich vorerst anderen Projekten. Was del Toro sonst noch über "Prometheus" gesagt hat, findet ihr in der ausführlichen FILMSTARTS-Nachricht.

    Aktuelles

    Zwischen "Alien" und "Prometheus": So geht's mit der Reihe weiter!
    NEWS - In Produktion
    Mittwoch, 2. Oktober 2019
    Nach "Prometheus" und "Alien: Covenant": So soll es mit der "Alien"-Reihe weitergehen
    NEWS - Reportagen
    Sonntag, 14. Juli 2019
    Ridley Scotts „Alien“-Vorgeschichte „Prometheus“ läuft heute Abend im TV. Die Fortsetzung „Alien: Covenant“ kam bereits in...
    40 Jahre "Alien": Zwei weitere neue Filme zum Jubiläum jetzt kostenlos online schauen
    NEWS - Videos
    Samstag, 27. April 2019
    Zum 40. Jubliläum von Ridley Scotts Cosmic-Horror-Sci-Fi-Slasher „Alien“ kommen seit Anfang April jede Woche neue Kurzfilme,...
    131 Nachrichten und Specials

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme

    Kommentare

    • GoldenGirl
      Spielt der Film vor oder nach Alien????? Also falls es vor der Alien-Saga statt findet kann ich nur Sagen:KACKE!!! Es ist schon unlogisch, dass die ganze Elektronik viel moderner und ausgereifter ist! Das hat mich schon in Star Wars Film genervt! Die Story fing gut an und driftete ins lächerliche ab! Die nachgeäffte Szene alla Alien aus dem Bauch rauschneiden......gäähnnn konnte man sich auch schon sparen, da überhaupt keine Spannung aufkam. Sorry aber da kommt nichts an das gute Original ran! Und da brauchte es auch keine tollen Spezialeffekte um von der Story abzulenken
    • David Kind
      schlimmer film.
    • JanKonge
      Also da liegt ja wirklich was im Argen. 7 Punkte ist meiner Meinung nach deutlich zu viel. Ich hab den Film in der ersten hälfte echt für seine ruhige Art gemocht, er lässt sich Zeit, entwickelt die eindimensionalen Figuren zumindest im Ansatz (viel mehr kann man von solchen Filmen ja auch nicht erwarten, also keine Kritik an dieser Stelle). Aber in dem Moment in dem es mit der Action anfängt folgt einfach ein Logikfehler auf den anderen. Ich konnte einfach nicht anders, als in der Schlusssequenz ständig vor mir herzufluchen, warum mir niemand das verdammte Skript 10 Minuten mit aufs Klo mitgegeben hat, damit ich zumindest das Gröbste hätte beheben können. Es ist ja das eine, eine fiktive Filmwelt mit ihren Gesetzen zu akzeptieren, aber was anderes, die Charaktere darin total unsinnig handeln zu lassen. Außerdem gibt es zu viele Charaktere und einen wahnsinnig lächerlichen alten Mann. Etwa die Hälfte der Handlungsstränge werden hinfällig weil sie ins Leere führen. Und und und. Dabei war die Grundidee so gut und hat mir wirklich gefallen. Deswegen freue ich mich auch auf den nächsten Teil, falls einer kommt. Aber dann bitte kurz vorher zum Korrekturlesen bei mir abgeben. Außerdem, jetzt mal unter uns Filmfreunden, es ist jawohl ungeschriebens Gesetz, dass die Dialogzeile "Luke, ich bin dein Vater" unantastbar zu Star Wars gehört und jede offensichtliche Kopie automatisch in die Tonne gekloppt gehört.Echt schade, Prometheus gehört zu den mittelmäßigeren Sci-Fis der letzten Jahre. Star Trek hat vorgemacht wie gut ein Reboot funktionieren kann im aktuellen Hollywoodgewand.
    • Angelina777
      Ich hoffe die Extended von "Prometheus" ist wie die in "Königreich der Himmel".Kurz gesagt,der ganze Film ist dadurch viel besser.Denn die momentane Version ist zu kurz und oberflächlich wie die von KdH.Zurzeit stimme ich @PaddyBear zu.Dieses DUMME Verhalten der Crewmitglieder zieht den gesamten Film ins Lächerliche.Amerikanischer Slasher lässt grüssen omg. max. 7/10 PS:Ich habe mich so sehr gefreut und dann...naja,warten wir auf die Ext.
    • FW1990
      Also ich hab den Film gestern gesehen und fand ihn richtig gut!Liegt aber auch daran, das ich mich seit Wochen nicht mehr damit befasst habe und schon gar nicht mehr wusste, was in den Trailern vorkam. War gestern eine ganz spontane Aktion.Die Effekte sind absolut top und gute Spannung hatte der Film meiner Meinung nach auch.Natürlich wirft er wieder viele Fragen auf, aber deswegen hoffe ich auf einen zweiten Teil.Ich würde den Film 4/5 Sterne geben.
    • Jimmy V.
      Ich schreibe auch mal meine Kritik demnächst (sicher früher als später :D). In jedem Fall aber hier die Meldung: Sehr schöne Bewertung hier, sie trifft den Nagel voll auf den Kopf.
    • PaddyBear
      Ich gebs zu: Ich bin nicht sonderlich beeindruckt gewesen von dem Film. Klar, er sieht richtig gut aus und auch gegen die schauspielerischen Leistungen kann man nich so viel sagen (Fassbender großartig, Napace auch wirklich gut, der Rest solide bis nicht bewertbar) aber die Story hatte gewisse Probleme in Gang zu kommen. Da hätte man viel mehr raus machen können. Der Film versucht zwar Spannung aufzubauen, aber irgendwie gelingt ihm das längtst nicht so gut, wie ich mir das gedacht hatte. Ich fand ihn teilweise, grade in der ersten Hälfte einfach ein bisschen langweilig . Es gibt so manche Logiklücke und auch insgesamt überzeugte mich das gesehene halt längst nicht so, wie ich es mir versprochen hatte. Der Film scheiterte bei mir sicherlich an der zu hohen Erwartungshaltung. Wie gesagt, würde jetzt nich sagen dass das ein schlechter Film ist aber man hätte Plottechnisch sichlich deutlich mehr heraus holen können. Aber es wird ja einen Zweiten Teil geben. Würde 3/5 geben.
    • Privatdetektiv
      Auch wenn ich den Kritikpunkten nicht zustimme: Sensationelle Kritik, Brayne! Das Beste, was ich seit LANGER Zeit gelesen hab! :D
    • Brayne
      Prometheus ist wie das erste Date mit einer sexy Sahneschnitte, die einen irgendwie an die erste große Liebe erinnert. Man unterhält sich mit ihr zunächst über Gott, den Sinn des Lebens und den eventuellen Ursprung der Menschheit um ihren intellektuellen Horizont auszuloten, während man gleichzeitig von ihrer Schönheit geblendet ist. Doch nach ca. einer Stunde sagt sie plötzlich mit lispelnder Stimme: "Du, ich hab eigentlich gar keinen Plan von meinem ganzen Gott-Gelaber. Können wir es nicht einfach treiben?" Und man denkt sich: "Na gut, dann ist sie eben dumm wie Dosenbrot, aber ihre Kurven sind perfekt und ich hab auch Bock auf Action." Doch dann ackert sie hektisch, wie eine Prostituierte unter Termindruck, eine Standardstellung nach der anderen mit einem durch. Und man versucht verzweifelt, den Kopf abzuschalten und es zu genießen weil sie wirklich absolut scharf aussieht. Doch am Ende, während sie sich mit Kippe im Gesicht schon wieder anzieht, liegt man einfach nur wehmütig da und erinnert sich wieder an seine erste große Liebe, die vielleicht nicht so top-gestylt aussah, aber dafür einen Charakter hatte, der einen noch Jahrzehnte später emotional mitreißt und fasziniert.
    • T. F.
      Ich hab schon gedacht Sie halten die User Kritiken zurück, weil 80% davon besser sein werden als die eigene von Filmstarts ^^.
    • Privatdetektiv
      Ebenso ist die Profilbild-Funktion verschwunden. Ich werd' wohl auf ewig Bane behalten müssen ;-)
    • Max H.
      Ja das ist jetzt aber schon ne ganze Zeit, bei allen Filmen die seit 3 Wochen im Kino sind.
    • Privatdetektiv
      Nein, seit dem Update werden die Gastkritiken nicht mehr hochgeladen. Sie erscheinen für kurze Zeit und werden dann von der Filmseite und auch vom Profil wieder gelöscht. Dringend beheben bitte!
    • mikeros
      unfassbar...ich habe das Gefühl filmstarts.de zensiert die negativen User-Kritiken. Sie werden irgendwie zurückgehalten....
    • screener
      Rapace und Fassbender waren grandios und haben den Film meiner Meinung nach stark aufgewertet, zwei schwächere Darsteller wären fatal für den Film gewesen. Elba war auch cool. Theron fand ich ebenfalls klasse nur war ihre Rolle für mich einfach völlig sinnfrei in diesem Film und überhaupt waren es irgendwie zu viele Figuren die mitmischten und den Film somit überladen haben. Optisch war es natürlich vom allerfeinsten, da gibts nix. Man darf den Film einfach nicht als "Alien-Prequel" sehen sondern sollte sich einfach auf eine starke Sci-Fi-Oper freuen denn das ist "Prometheus" durchaus geworden.
    • Vladan P.
      @ Douglas Parnassus Upps, sollte das wirklich so sein, ergibt meine Theorie keinen Sinn. Schade, hätte gut gepasst (die Blonde überlebt und wird von der Besetzung der Nostromo für einen Ausserirdischen gehalten)...:-) Nachtrag: Du hast Recht, es sind unterschiedliche Schauplätze
    • DerEinevomDorf
      Nach den z.T. negativen Kommentaren war ich doch sehr gespannt, was mich erwartet. Ich kann mich denen allerdings nicht anschließen. Auch wenn der Film viele offene Fragen lässt, ist er für mich kein direktes Prequel, da fehlt mir noch zu viel. Aber die Inszenierung hat mir sehr gut gefallen, ich würde 9/10 geben.
    • Douglas Parnassus
      @vladan p.Prometheus spielt auf dem Mond LV-223.ALIEN spielt auf dem Planetoiden LV-426.Also kann es gar nicht das Schiff aus ALIEN sein.
    • Barns26
      Das sind keine Schöpfer Raumschiffe warum ? ganz einfach es ist zwar die selbe Rasse aber mit ganz anderen Absichten. Kleiner Tipp achtet mal genau auf das Raumschiff am Anfang des Films. ;)
    • Dennis S.
      Also der Film ist Gut gelungen kann man nicht abstreiten! Story: 7/10Also dafür das es die Vorgeschichte von Alien ist Gut gelungen! Leider ist es meist nur so das die Filmemacher die Vorgeschichte dann verfilmen wenn sie keine andere Idee haben aber echt Gut gelungen! Rein schauen Lohnt sich!
    Kommentare anzeigen
    Back to Top