Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Du sollst nicht lieben
     Du sollst nicht lieben
    20. Mai 2010 / 1 Std. 30 Min. / Drama
    Von Haim Tabakman
    Mit Zohar Strauss, Ran Danker, Tzahi Grad
    Produktionsländer Frankreich, Israel, Deutschland
    Zum Trailer
    User-Wertung
    3,1 4 Wertungen - 1 Kritik
    Filmstarts
    4,0
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    FSK ab 12 freigegeben
    Aaron Fleischmann (Zohar Shtrauss) führt in der ultraorthodoxen jüdischen Gemeinde Jerusalems ein mustergültiges Leben. Er ist mit Rivka (Tinkerbell) verheiratet und hat vier kleine Kinder. Dann jedoch lernt er den jungen Studenten Ezri (Ran Danke) kennen, der als Aushilfe in seinem Geschäft arbeitet. Beide fühlen sich zueinander hingezogen, aber Aaron will seiner Leidenschaft nicht nachgeben. Der Rabbi Vaisben (Tzahi Grad) warnt ihn wohlweislich vor seinem neuen Freund, der aufgrund seines Lebenswandels bereits eine andere Gemeinde verlassen musste. Doch für Aaron wird es immer schwerer, einer Affäre zu widerstehen...
    Originaltitel

    Einaym Pkuhot

    Verleiher Salzgeber & Company Medien
    Weitere Details
    Produktionsjahr 2009
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen Hebräisch
    Produktions-Format 35 mm
    Farb-Format Farbe
    Tonformat Dolby Digital
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    4,0
    stark
    Du sollst nicht lieben
    Von Jonas Reinartz
    Im heutigen Israel leben circa 650.000 ultraorthodoxe Juden. Tagesablauf und Bekleidung sind strengen Regeln unterworfen. Generell gelten sie als die konservativsten Vertreter ihrer Religion. In diesem für jegliches Verhalten abseits der Norm schwierigen Milieu siedelt der israelische Regisseur Haim Tabakman seinen ersten Spielfilm „Du sollst nicht lieben“ an, der die Geschichte einer riskanten homosexuellen Liebe schildert. Dieser kalkulierte Tabubruch bedeutet jedoch nicht, wie man vielleicht erwarten könnte, die Vorlage für simple Schwarzweißmalerei oder enervierende Melodramatik. Stattdessen erzählt Tabakman in seinem Drama wohltuend unsentimental von einer Beziehung, die durch ihre traditionsfixierte Umwelt unmöglich gemacht wird. Getragen wird die israelisch-französisch-deutsche Co-Produktion zusätzlich vom hervorragenden, subtilen Spiel der hierzulande gänzlich unbekannten Hauptda...
    Die ganze Kritik lesen

    Trailer

    Du sollst nicht lieben Trailer DF 1:47
    Du sollst nicht lieben Trailer DF
    1 210 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Zohar Strauss
    Rolle: Aaron
    Ran Danker
    Rolle: Ezri
    Tzahi Grad
    Rolle: Rabbi Vaisben
    Isaac Sharry
    Rolle: Mordechai
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritik

    1 User-Kritik

    Bilder

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme

    Kommentare

    Kommentare anzeigen
    Back to Top