Mein FILMSTARTS
Cyrus
Cyrus
Starttermin 25. November 2010 (1 Std. 32 Min.)
Mit John C. Reilly, Jonah Hill, Marisa Tomei mehr
Genre Komödie
Produktionsland USA
Zum Trailer
Pressekritiken
3,7 7 Kritiken
User-Wertung
3,3 28 Wertungen - 5 Kritiken
Filmstarts
3,5
Bewerte :
0.5
1
1.5
2
2.5
3
3.5
4
4.5
5
Möchte ich sehen

Inhaltsangabe & Details

FSK ab 6 freigegeben
John (John C. Reilly) ist ein geschiedener Pechvogel mit nur wenigen Sozialkontakten. Auf Drängen seiner Ex-Frau und gleichzeitig besten Freundin Jamie (Catherine Keener) begleitet er sie und ihren Verlobten Tim (Matt Walsh) auf eine Party. Zur Überraschung aller gelingt es John tatsächlich, jemanden kennenzulernen: die attraktive und lebhafte Molly (Marisa Tomei). Die Chemie zwischen den beiden stimmt sofort und die Beziehung entwickelt sich gut. Allerdings weigert sich Molly vehement, John mit zu sich nach Hause zu nehmen, was diesen bald misstrauisch macht. John geht dem ganzen auf die Spur und muss feststellen, dass es tatsächlich noch einen anderen Mann in Mollys Leben gibt: ihren Sohn Cyrus (Jonah Hill), einen 21-jährigen New Age-Musiker. Der hat ein sehr freundschaftliches Verhältnis zu seiner Mutter, das er unter keinen Umständen einschränken will...
Verleiher Fox Deutschland
Weitere Details
Produktionsjahr 2010
Filmtyp Spielfilm
Wissenswertes 1 Trivia
Budget -
Sprachen Englisch
Produktions-Format 35 mm
Farb-Format Farbe
Tonformat DTS, SDDS, Dolby Digital
Seitenverhältnis 1.85 : 1
Visa-Nummer -

Wo kann man diesen Film schauen?

Auf DVD/Blu-ray
Cyrus - Meine Freundin, ihr Sohn und ich
Cyrus - Meine Freundin, ihr Sohn und ich (DVD)
Neu ab 3.99 €
Alle Angebote auf DVD/Blu-ray

Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

3,5
gut
Cyrus
Von Jens Hamp
Vermutlich von der dänischen Dogma-Bewegung beeinflusst, kristallisierte sich Anfang des 21. Jahrhunderts in den USA eine Gruppe junger Filmemacher heraus, die ohne die Zwänge eines Drehbuchs und mit einer Handkamera bewaffnet preiswerte Filme drehten. Aufgrund der improvisierten und häufig dahingenuschelten Dialoge wurde die Genreschublade kurzerhand Mumblecore getauft. Nachdem Bradley Rust Grays Beitrag „The Exploding Girl" dem deutschen Kinopublikum einen ersten Vorgeschmack bot, legen die Berlinale-honorierten Jay und Mark Duplass („The Intervention") nun mit „Cyrus" nach. Doch im Gegensatz zu ihren Brüdern im Geiste wurde den Duplass-Brüdern von Ridley und Tony Scott ein üppigeres Budget zur Verfügung gestellt, so dass sich nun ein erlesenes Grüppchen oscarnominierter und -honorierter Schauspieler in der feinsinnigen Tragikomödie tummelt. Einer Studie des Statistischen Bundesamt...
Die ganze Kritik lesen

Trailer

Cyrus Trailer DF 1:51
Cyrus Trailer DF
3 800 Wiedergaben
Das könnte dich auch interessieren

Schauspielerinnen und Schauspieler

John C. Reilly
Rolle: John
Jonah Hill
Rolle: Cyrus
Marisa Tomei
Rolle: Molly
Catherine Keener
Rolle: Jamie
Komplette Besetzung und vollständiger Stab

Pressekritiken

  • Chicago Sun-Times
  • Empire UK
  • Reelviews.net
  • Slant Magazine
  • Variety
  • Filmcritic.com
  • The Hollywood Reporter

Achtung, jedes Magazin und jede Zeitung hat ein eigenes Bewertungssystem. Die Wertungen für diesen Pressespiegel werden auf die FILMSTARTS.de-Skala von 0.5 bis 5 Sternen umgerechnet.

7 Pressekritiken

User-Kritiken

Zach Braff
Hilfreichste positive Kritik

von Zach Braff, am 17/02/2014

3,5gut

Eine kleine Filmperle mit einem wunderbar schrägen Jonah Hill als Muttersöhnchen und einem schönen Zusammenspiel von Marisa... Weiterlesen

BrodiesFilmkritiken
Hilfreichste negative Kritik

von BrodiesFilmkritiken, am 02/09/2017

2,5durchschnittlich

?Oh Mann, da bin ich ja komplett falsch abgebogen: dies ist einer der seltenen Fälle in denen ein paar etablierte Comedystars... Weiterlesen

Alle User-Kritiken
20% (1 Kritik)
20% (1 Kritik)
40% (2 Kritiken)
20% (1 Kritik)
0% (0 Kritik)
0% (0 Kritik)
Deine Meinung zu Cyrus ?
5 User-Kritiken

Bilder

Wissenswertes

Mumblecore

Mumblecore ist ein spezielles Subgenre des amerikanischen Independentfilms, das Andrew Bujalski 2002 mit dem Film „Funny Ha Ha“ begründete. In der Spielart des amerikanischen Independentkinos wird oft mit Laiendarstellern, Minibudgets und Improvisation gearbeitet. Im Mittelpunkt stehen meist jüngere Menschen, die ihre Probleme in oft sehr langen, sehr natürlichen Dialogen erörtern. Dabei wird vor allem Wert auf „lebensechte“ Dialoge gelegt,... Mehr erfahren

Aktuelles

2010: Die Top 20 von Quentin Tarantino
NEWS - Bestenlisten
Montag, 3. Januar 2011

Ähnliche Filme

Weitere ähnliche Filme

Kommentare

  • SpaceDyeVest
    Gestern in der Sneak gesehen: Ein Ausnahmewerk in Form eines Komödien-Psycho-Drama-Bastards, das gekonnt zwischen den Extremen herwandert. Cyrus fängt ruhig an und liefert charmante, liebevolle und authentische Alltagsszenen für die jeder Feel-Good-Moviel morden würde, nur um den Zuschauer schleichend mit Suspensemomenten in völlig andere Richtungen navigieren zu wollen. Das Trio Reilly/Hill/Tomei erreicht in der gezeigten Konstellation schauspielerische Höchstleistungen. Cyrus ist sicherlich keine Komödie für den Mainstream, bietet aber vom Konzept her eine hohe Niveauebene, die ähnliche Werke absolut in den Sand gesetzt hätten. Den Gegenpol bieten die düsteren und abgrundtief bösen Passagen, die Cyrus stets auf einem schmalen Grat wandern lassen und menschliche Abgründe respektvoll thematisieren. Den letzten Schliff erhält der Film durch seinen stimmigen Soundtrack. Fazit: Ein Ausnahmewerk und ein Anwärter auf den Titel der intelligentesten und bösesten Komödie des Jahres.
Kommentare anzeigen
Back to Top