Mein FILMSTARTS
Final Destination 5
facebookTweet
Final Destination 5
Starttermin 25. August 2011 (1 Std. 32 Min.)
Mit Nicholas D'Agosto, Emma Bell, Miles Fisher mehr
Genres Horror, Thriller
Produktionsland USA
Zum Trailer
Pressekritiken
3,0 5 Kritiken
User-Wertung
3,5193 Wertungen - 18 Kritiken
Filmstarts
2,5

Inhaltsangabe & Details

FSK ab 18
"Egal wohin du fliehst, egal wo du dich versteckst … dem Tod entkommst du nicht." Gleichem Schicksal muss sich auch eine Gruppe von Bauarbeitern stellen. Aufgrund einer grausigen Vorahnung konnten sie dem Tod durch eine zusammenbrechende Hängebrücke in letzter Sekunde entgehen. Doch was der Tod sich einmal in den Kopf gesetzt hat, will er auch zu Ende bringen. Die Männer müssen sterben - so sein Wille. Es beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit, in dem die Gejagten versuchen, dem Plan, den der Tod für sie ausgeheckt hat, zu entkommen. Und dieses Mal scheint es eine neue Regel und damit wirklich einen Ausweg zu geben: Denn wie der mysteriöse Mr. Bludworth (Tony Todd) den Todgeweihten um Sam (Nicholas D'Agosto) und Molly (Emma Bell) offenbart, ist der Tod auch befriedigt, wenn jemand anderes an ihrer Stelle stirbt.
Verleiher Warner Bros. GmbH
Weitere Details
Produktionsjahr 2011
Filmtyp Spielfilm
Wissenswertes 2 Trivias
Budget $47,000,000
Sprachen Englisch
Produktions-Format 35 mm
Farb-Format Farbe
Tonformat Dolby Digital
Seitenverhältnis -
Visa-Nummer -

Hier im Kino

VOD

DVD & Blu-ray

Final Destination 5
Final Destination 5 (DVD)
Neu ab 4.98 €

Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

2,5
durchschnittlich
Final Destination 5
Von Christoph Petersen
Das Horrorkino der vergangenen zehn Jahre wurde maßgeblich von zwei langlebigen Filmreihen geprägt: „Final Destination" und „Saw". Dabei haben beide Franchises eine ganz ähnliche Entwicklung genommen. Der jeweils erste Teil verband eine spannende Story mit einem besonderen Gimmick: Wo „Final Destination" auf die Verkettung von tödlichen Zufällen setzte, protzte „Saw" mit perversen Folterfallen. Aber statt dieses Erfolgsrezept auch in den Fortsetzungen weiter anzuwenden, gingen die Produzenten - zumindest finanziell - auf Nummer sicher und setzten schon ab dem zweiten Teil nur noch auf das jeweilige Alleinstellungsmerkmal: Während in „Saw 2 – 7" also noch grausamer gefoltert wurde, ließen die Opfer in „Final Destination 2 – 4" auf immer groteskere Weise ihr Leben. Auch „Final Destination 5" von Reihenneuling Steven Quale ist da keine Ausnahme. Auf der Busfahrt zu einem Teambuilding-Woc...
Die ganze Kritik lesen
Final Destination 5 Trailer DF 1:58
Final Destination 5 Trailer DF
236 877 Wiedergaben
Final Destination 5 Trailer OV 2:05
9 748 Wiedergaben
Final Destination 5 Trailer (2) DF 2:18
Final Destination 5 Trailer (2) OV 2:32

Interviews, Making-Of und Ausschnitte

Final Destination 5 - Eye Surgery 0:00
Final Destination 5 - Eye Surgery
616 Wiedergaben
Final Destination 5 - Gymnastics Death 0:00
Final Destination 5 - Gymnastics Death
1 597 Wiedergaben
Das könnte dich auch interessieren

Schauspielerinnen und Schauspieler

Nicholas D'Agosto
Nicholas D'Agosto
Rolle : Sam Lawton
Emma Bell
Emma Bell
Rolle : Molly
Miles Fisher
Miles Fisher
Rolle : Peter Friedkin
Ellen Wroe
Ellen Wroe
Rolle : Candice Hooper
Komplette Besetzung und vollständiger Stab

Pressekritiken

  • Slant Magazine
  • Filmcritic.com
  • Variety
  • The Hollywood Reporter
  • Chicago Sun-Times
5 Pressekritiken

User-Kritiken

Marco F.
Hilfreichste positive Kritik

von Marco F., am 10/02/2015

4,0stark

Same Procedure as every Film! Einer hat ne Vision, holt ein paar Leute raus aus einer Situation, die sie nicht überleben... Weiterlesen

Alexander H.
Hilfreichste negative Kritik

von Alexander H., am 11/03/2013

2,5durchschnittlich

Der fünfte Teil der Filmreihe, der Tod führt seine Liste wirklich sehr genau und holt sich wieder jeden. Auch wenn es einem... Weiterlesen

Alle User-Kritiken
6% (1 Kritik)
39% (7 Kritiken)
28% (5 Kritiken)
22% (4 Kritiken)
0% (0 Kritik)
6% (1 Kritik)
18 User-Kritiken

Bilder

23 Bilder

Wissenswertes

Fünfter Teil zwei Jahre nach "Final Destination 4"

Alle Filme der Reihe kamen in einem Abstand von drei Jahren heraus. Nur der fünfte Teil macht eine Ausnahme. Dieser ist bereits zwei Jahre nach seinem Vorgänger erschienen.

Gekürzte und ungekürzte Fassung in Deutschland

Warner Deutschland ließ bei der Freiwilligen Selbstkontrolle der Filmwirtschaft (FSK) zwei Fassungen des Films prüfen. Eine ungekürzte Fassung mit einer Laufzeit von 91 Minuten 57 Sekunden bekam keine Jugendfreigabe (FSK 18). Vorgelegt wurde aber auch eine Cut-Version, die eine Laufzeit von 89 Minuten 2 Sekunden hat und ab 16 Jahren freigegeben ist.Laut Warner werden beide Fassungen in den deutschen Kinos laufen. Wer den Horror also ungekürzt erl... Mehr erfahren

Aktuelles

Zu brutal, zu sexy, zu anti-amerikanisch: 42 Kinoposter, die zensiert oder sogar verboten wurden
NEWS - Reportagen
Montag, 9. Mai 2016

Zu brutal, zu sexy, zu anti-amerikanisch: 42 Kinoposter, die zensiert oder sogar verboten wurden

Manchmal muss man eben erst einmal nachweisen, dass es sich da auf dem Plakat tatsächlich nur um Wildschweinfleisch handelt...
Rangliste: 111 Teen-Horrorfilme gerankt – vom schlechtesten bis zum besten!
NEWS - Bestenlisten
Freitag, 4. September 2015

Rangliste: 111 Teen-Horrorfilme gerankt – vom schlechtesten bis zum besten!

Wir präsentieren euch die ultimative Rangliste der Teen-Horrorfilme – auch wenn ihr natürlich alle wieder anderer Meinung...
9 Nachrichten und Specials

Ähnliche Filme

Weitere ähnliche Filme

Kommentare

  • Chief Thunder

    Der Schwachsinn nimmt kein Ende!!!
    Ich konnte schon den dritten Teil nicht bis zum Ende ansehen, weil diese gequirlte Kacke alles vermissen lässt, was den ersten Teil so gut machte!

  • Filmometer

    Positiv: ein Film, bei dem sich 3-D lohnt. Einmal spritzt dem Zuschauer sogar Blut entgegen. Ein anderes Mal hat man die Spitze eines Segelbootes gleichsam im Auge, auf das jemand... Na, seht selbst. Der Anfang, diesmal stürzt eine Brücke ein, ist optisch allerdings spektakulär.
    Negativ: Die Masche ist ganz schön aufgebraucht und das "Best of" am Schluss, d.h. die besten Tode in fünf Episoden FD, soll wohl auch das Ende der Serie besiegeln. Wie immer braucht man sich auch diesmal keine Sorgen zu machen, dass Gevatter Tod jemanden verschont. Am Ende kriegt er sie alle. Konsequent, aber irgendwie auch demoralisierend. Naja, nur wer Jesus kennt, lebt ewig!

  • 5414nick

    War zumindest etwas besser als der 4, der mit 5/10 eh zu gut weggekommen ist. Dem 5. würd ich 4/10, dem 4. 3/10 und dem 3. 5/10 geben.

  • krinaer

    waaahh.... du findest also der 3. war besser als der 4. ??? Warum? den 5. Teil hab ich noch nicht gesehen, wie auch, der läuft ja erst morgen xD
    aber den Trailer finde ich schon sehr vielversprechend. Teil 4 (schon 3 mal geguckt^^) fand ich auch schon Klasse, keine Ahnung warum den soviele nicht mögen. Meiner Meinung nach war der 3. Teil der deutlich schwächste Teil (trotz der geilen Solariumszene, trotz Alexz Johnson), aber immernoch okay :) .... Starbesetzung gab es eher im 1. Teil, danach dann mehr oder weniger so gut wie gar nicht. aber das bedeutet ja nicht das der Film schlecht ist.
    finds aber immer wieder amüsant wie Leute sich beschweren das der Film ja soo schlecht ist, man weiß doch langsam was einen erwartet, warum guckt ihr euch den denn noch an wenn ihr schon von vornherein denkt "billige Fortsetzung die von mal zu mal schlechter wird"? also echt :D

  • 5414nick

    neiiin :D also erstmal mag ich FD seehr. und zwar alle. ist nur falsch rübergekommen. aber wenn ich sie mal ganz kritisch oder objektiv wie auch immer bewerte find ich einfach den 4 am schlechtesten (obwohl ich ihn eig mag) weil die effekte zu auffällig sind und die schauspieler mist. teil 3 hatte jetzt auch nicht soo gute schauspieler aber sie ham mich nicht gestört. außerdem fand ich die achterbahnszene und natürlich die solarium szene sau geil weshalb ich ihn letzlich besser als 4+5 fand.

  • krinaer

    ok, bei Teil 5 fand ich die Schauspieler auch nicht so besonders, da fand ich sie im 4. sogar besser. da haben auch teilweise nichtmal die deutschen Synchronstimmen zu den Charakteren gepasst. aber wenn man das berückssichtigt, war der 5. Aufguss mal wieder richtig genial.... besonders das Ende war ja sehr clever, hätt ich nicht damit gerechnet. Oder die Katastrophe am Anfang fand ich auch Hammer. Ich finde da lohnt sich 3D auch wirklich, den muss man einfach im Kino sehen :)

  • krinaer

    Man muss sich mal die erste Userkritik ansehen, da hat doch nicht ernsthaft jemand den Film schlecht bewertet weil er unter anderem auch nicht in 3D ausgestrahlt wurde. Da sag ich nur: Selber Schuld wenn man nur zur 2D Vorstellung geht :D

  • Bunbary

    Teil 5 ist definitiv das beste Sequel von allen. Nach dem meiner Meinung nach sehr guten Original gings ja nur noch berg ab, aber der 5. ist fast genausogut wie der Anfang der Reihe - 3D lohnt sich hier mehr denn je, die Effekte sehen super aus, der Film ist spannend, lustig, düster, die Tode sind einfallsreich und schön übertrieben inszeniert- für Fans werden kaum Wünsche offen gelassen.

  • Angelina777

    Lachen kann man nicht im Film, sondern eher über den Film.Verglichen mit Teil 1 ist dieses Werk ein Witz.Wer einen anspruchslosen Film sehen will a la "Saw 3D" ,ist hier genau richtig.Keine Story,Schauspieler eher Statisten und nur neue Sterbeszenen die nur albern wirken und so garnicht schockieren.4/10

  • Marsellus Wallace

    FD5 war so ziemlich genau dass was ich erwartet habe, nicht wirklich toll aber auf jeden fall besser als sein vorgänger und ein einigermaßen gelungenes finale der reihe...

Kommentare anzeigen
Back to Top