Mein FILMSTARTS
    Tod in Texas
    Tod in Texas
    Starttermin 12. November 2012 TV-Produktion (1 Std. 45 Min.)
    Mit -
    Genre Dokumentation
    Produktionsländer Kanada, Deutschland
    Zum Trailer
    Pressekritiken
    4,4 4 Kritiken
    User-Wertung
    3,3 8 Wertungen - 1 Kritik
    Filmstarts
    4,5
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    "Tod in Texas" ist Werner Herzogs Dokumentation über Todeszellenkandidaten, die in einem Hochsicherheitsgefängnis in Texas auf ihre Hinrichtung warten.

    Michael Perry hat eine fünfzig Jahre alte Krankenschwester ermordet. In zwei weiteren Mordfällen wird er der Tat verdächtigt konnte allerdings nie ausreichend belastet werden, als dass man ihn hätte verurteilen können. Die Morde ereigneten sich in Conroe, Texas im Beisein von Perrys Partner Jason Burkett. Zehn Jahre zuvor wurde Perry für den ersten begangenen Mord verurteilt. Mordgrund war eine Vergnügungsfahrt mit dem Auto des Opfers. An dieser Stelle ergibt sich eine Pattsituation: Perry streitet jegliche Beteiligung an den Morden und beschuldigt Burkett diese begangen zu haben. Burkett erhielt für die zwei, die Perry nicht nachgewiesen werden konnten, eine knapp vierzig jährige Haftstrafe. Burkett wiederum schiebt die Alleinschuld an der Mordtat auf Perry. Dessen letztes Interview führte Herzog mit ihm acht Tage bevor er hingerichtet wurde.

    Neben den Tätern kommen auch Opfer und Leidtragende, sowie auch Burketts Frau, die behauptet von diesem schwanger zu sein, obwohl sie sich erst nach Burketts Inhaftierung kennenlernten und nie einen Kontakt haben durften er über Händchen halten hinaus ging.
    Weder Schuld- noch Unschuldsbeweise stehen im Fokus der Dokumentation. Vielmehr wird die Frage nach dem Grund für die Tötung eines Menschen durch die Hand eines anderen, oder durch eine Staatsmacht gestellt. Herzog versucht einer Begründung der Frage nach der Begründung für Mord näher zu kommen.
    Originaltitel

    Into the Abyss

    Verleiher -
    Weitere Details
    Produktionsjahr 2011
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes 1 Trivia
    Budget -
    Sprachen Englisch
    Produktions-Format High Definition
    Farb-Format Farbe
    Tonformat Dolby SRD
    Seitenverhältnis 1.85 : 1
    Visa-Nummer -

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    4,5
    hervorragend
    Tod in Texas
    Von Jan Hamm
    An politischem Kino war die deutsche Autorenfilmerlegende Werner Herzog ausdrücklich nie interessiert. Das hat seine Kritiker freilich nicht davon abgehalten, seine Filme politisch zu lesen. Der dabei zentrale Vorwurf: Herzog schlage ästhetisches Kapital aus den Schrecken von Unterdrückung, Krieg und Tod. So ließ er etwa in der Outlaw-Ballade „Cobra Verde" Klaus Kinski als Sklaventreiber durch Schwarzafrika wüten, ohne den Opfern des historischen Verbrechens Gehör zu verschaffen. Und so zeigte er im Essayfilm „Lektionen in Finsternis" die brennenden Ölfelder Kuwaits als berauschende Endzeit-Landschaft, ohne dabei ein Wort über die Hintergründe der Krise zu verlieren. Auch Hitlers Lieblingsregisseurin Leni Riefenstahl hätte behauptet, nie politische Filme gedreht zu haben, so die schäumende deutsche Kritik Ende der 80er. Diese Tage wird Herzog wieder wohlgesonnener gelesen. Wie politisch...
    Die ganze Kritik lesen
    Tod in Texas Trailer OV 0:00
    Tod in Texas Trailer OV
    6 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    User-Kritik

    Spike Spiegel
    Hilfreichste positive Kritik

    von Spike Spiegel, am 20/03/2014

    4,5hervorragend
    "Viele, die leben, verdienen den Tod, und einige, die sterben, verdienen das Leben. Kannst du es ihnen geben? Dann sei ...
    Weiterlesen
    Spike Spiegel
    Hilfreichste negative Kritik

    von Spike Spiegel, am 20/03/2014

    4,5hervorragend
    "Viele, die leben, verdienen den Tod, und einige, die sterben, verdienen das Leben. Kannst du es ihnen geben? Dann sei ...
    Weiterlesen
    Alle User-Kritiken
    0% (0 Kritik)
    100% (1 Kritik)
    0% (0 Kritik)
    0% (0 Kritik)
    0% (0 Kritik)
    0% (0 Kritik)
    Deine Meinung zu Tod in Texas ?
    1 User-Kritik

    Bilder

    Wissenswertes

    Interviewpartner hingerichtet

    Michael Perry, einer der Protagonisten aus Werner Herzogs Doku, wurde am 1. Juli 2010 acht Tage nach einer Unterhaltung mit dem Filmemacher hingerichtet. Er war des dreifachen Mordes angeklagt.

    Aktuelles

    Das FILMSTARTS-Trailer-O-Meter #15
    NEWS - Bestenlisten
    Samstag, 29. Oktober 2011

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme

    Kommentare

    • Frankfurter Jung
      gibts übrigens bei youtube: http://www.youtube.com/watch?v...
    Kommentare anzeigen
    Back to Top