Mein FILMSTARTS
    ChromeSkull: Laid to Rest 2
    ChromeSkull: Laid to Rest 2
    Starttermin 27. April 2012 auf DVD (1 Std. 30 Min.)
    Mit Nick Principe, Danielle Harris, Brian Austin Green mehr
    Genre Horror
    Produktionsland USA
    Zum Trailer
    User-Wertung
    2,9 5 Wertungen - 1 Kritik
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    FSK ab 18
    Drei Monate sind vergangen seitdem der maskierte Serienkiller ChromeSkull (Nick Principe) angeblich ums Leben kam. Doch plötzlich häufen sich blutige Morde, die in ihrer Brutalität ganz klar die Handschrift von ChromeSkull tragen. Denn ChromeSkull konnte damals knapp seinem Tod entgehen und macht da weiter, wo er zuletzt aufgehört hat, nämlich den Weg des Terrors und der Zerstörung weiter beschreiten. Gleichzeitig wird Tommy (Thomas Dekker), der vor drei Monaten nur knapp mit dem Leben davonkam, von dem wahnsinnigen Preston (Brian Austin Green) entführt. Dieser steht in einer mysteriösen Verbindung zu ChromeSkull und verfolgt seine ganz eigenen Pläne. Ein erbarmungsloser Wettlauf gegen die Zeit beginnt, während die Zahl der Opfer von ChromeSkull steigt.
    Verleiher Splendid Film GmbH
    Weitere Details
    Produktionsjahr 2011
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen Englisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Trailer

    ChromeSkull: Laid to Rest 2 Trailer OV 1:30
    ChromeSkull: Laid to Rest 2 Trailer OV
    239 Wiedergaben

    Interview, Making-Of oder Ausschnitt

    ChromeSkull: Laid to Rest 2 Videoclip OV 0:27
    ChromeSkull: Laid to Rest 2 Videoclip OV
    9 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Nick Principe
    Rolle: Chromeskull
    Danielle Harris
    Rolle: Spann
    Brian Austin Green
    Rolle: Preston
    Thomas Dekker
    Rolle: Tommy
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritik

    Filmliebhaber-Tom
    Hilfreichste positive Kritik

    von Filmliebhaber-Tom, am 17/04/2012

    2,5durchschnittlich
    Mit "ChromeSkull: Laid to Rest 2" dürfte vermutlich nur die Horror-Hardcore-Fraktion zufriedengestellt werden. ...
    Weiterlesen
    Filmliebhaber-Tom
    Hilfreichste negative Kritik

    von Filmliebhaber-Tom, am 17/04/2012

    2,5durchschnittlich
    Mit "ChromeSkull: Laid to Rest 2" dürfte vermutlich nur die Horror-Hardcore-Fraktion zufriedengestellt werden. ...
    Weiterlesen
    Alle User-Kritiken
    0% (0 Kritik)
    0% (0 Kritik)
    0% (0 Kritik)
    100% (1 Kritik)
    0% (0 Kritik)
    0% (0 Kritik)
    Deine Meinung zu ChromeSkull: Laid to Rest 2 ?
    1 User-Kritik

    Bilder

    17 Bilder

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme

    Kommentare

    • Filmliebhaber-Tom
      Mit "ChromeSkull: Laid to Rest 2" dürfte vermutlich nur die Horror-Hardcore-Fraktion zufriedengestellt werden. Zugunsten widerlich ausgefalzter Mordszenen, die in der deutschen Filmfassung ordentlich Federn lassen mussten, wurde eine spannende und halbwegs nachvollziehbare Story ausser Acht gelassen.Eine Fortsetzung wie so viele, die eigentlich vollkommen überflüssig ist. Einzig Ex-Beverly-Hills-90210-Star "Brian Austin Green" versucht halbwegs am prökelnden Fundament des Film zu rüdeln und liefert eine halbwegs annehmbare Performance ab. Der Rest von "Laid to Rest" ist halbgarer Slasheraufguss, indem einzig die fiesen Special Effects der eigentliche Star des Films sind. Meine Filmreview:
    • Filmliebhaber-Tom
      Mit "ChromeSkull: Laid to Rest 2" dürfte vermutlich nur die Horror-Hardcore-Fraktion zufriedengestellt werden. Zugunsten widerlich ausgefalzter Mordszenen, die in der deutschen Filmfassung ordentlich Federn lassen mussten, wurde eine spannende und halbwegs nachvollziehbare Story ausser Acht gelassen.Eine Fortsetzung wie so viele, die eigentlich vollkommen überflüssig ist. Einzig Ex-Beverly-Hills-90210-Star "Brian Austin Green" versucht halbwegs am prökelnden Fundament des Film zu rüdeln und liefert eine halbwegs annehmbare Performance ab. Der Rest von "Laid to Rest" ist halbgarer Slasheraufguss, indem einzig die fiesen Special Effects der eigentliche Star des Films sind. Meine Filmreview:
    Kommentare anzeigen
    Back to Top